Weblog von josefBay

Völkerkontrolle, Einengen, Brutraum erweitern und überzählige Völker verkaufen

April ist ja eine spannende Zeit mit unseren Bienen.

Ich habe Ende März bei sehr warmem Wetter alle Völker kontrolliert, das Brutnest mittig zurechtgerückt, wenn das Volk auf zwei Zargen überwintert wurde, dieses für zwei Wochen auf eine Zarge eingeengt und alte Waben ohne Brut entfernt, ausser wenn das Volk bereits auf zwei Bruträumen Brut hatte.

Märzrevision meiner Bienenvölker

Am 24.3.2011 bei prächtigem und warmem Wetter habe ich alle Bienenvölker kontrolliert.
Ergebniss der Kontrolle:
Alle Völker bis auf zwei haben bereits vier bis fünf Waben Brut.
Soweit möglich habe ich die Gelegenheit genutzt, das Brutnest in die Mitte zu rücken, Futterwaben und Pollenwaben am Rand des Brutnestes zu platzieren.

Reger Bienenflug, Polleneintrag bei allen Völkern, Gewichtskontrolle, Totenfall Beutenboden

Heute war reger Bienenflug mit Polleneintrag bei allen Völkern. Gutes Zeichen, da es darauf hindeutet, dass alle Völker noch ihre Königin haben und brüten.
Wir haben bei allen 21 Völkern Gewicht und Totenfall auf dem Zargenboden kontrolliert.

Heute sonnig, aber in Verbindung mit kühlem Wind

Heute war es sonnig in Verbindung mit eher kühlem Wind.

Trotzdem die positive Nachricht, alle Völker hatten Bienenflug, d.h. es leben noch alle Völker.
Wie starkt die Völker überwintert haben, kann ich nicht abschätzen, da es auch noch keine richtigen Reinigungsflüge waren. Dazu war es dann doch zu kalt. Nur die mutigsten Bienen haben den Stock verlassen.

Vergleich Carnica mit Buckfast 1.Teil

Derzeit habe ich gemeinsam mit meinem Sohn 23 Bienenvölker.
Vier dieser Völker haben Carnica Reinzuchtköniginnen von 4 verschiedenen Züchtern aus Österreich.
Der Rest der Völker hat standbegattete Königinnen aus den besten dieser Bienenvölker.
Im Jahr 2011 und 2012 möchte ich mir einen eigenen Eindruck über die Unterschiede zu Buckfastköniginnen machen.

Varroadiganose mit Windel

Habe am 29.1.2011 die Stockwindeln kontrolliert und entfernt. Die Windeln waren länger als geplant (Plan 3-4 Tage, Ist 10 Tage) eingelegt. Hintergrund war, dass ich wenig Zeit hatte und zum Zeitpunkt der Entfernung der Windel helles und windstilles Wetter haben wollte, damit ich das Ergebnis gut kontrollieren konnte.
Mit den Ergebnissen bin ich sehr zufrieden.

Habe heute Asche vor die Magazine gestreut.

Nachdem heute wieder erste Bienen ausgefolgen sind und so manche Biene beim Rückflug mit dem Rücken im Schnee landete, (einzelne habe ich gerettet) habe ich heute Holzasche in eine Bereite von etwa 1,5 Meter) vor die Beuten gestreut. Ziel war, dass der Schnee am Boden das Sonnenlicht nicht mehr so stark reflektiert.

Inhalt abgleichen