Besondere Sicherheitsanforderungen an Kerzen und Kerzenhalter

12 Antworten [Letzter Beitrag]
ManfredH
Offline
Beigetreten: 06.03.2011
Beiträge: 281
Wohnort: St. Pölten
Ich imkere seit: 1975
Rähmchenmaß: Breitwabe
Besondere Sicherheitsanforderungen an Kerzen und Kerzenhalter

Hallo liebe Forumsgemeinde,

es gibt was neues von der EU, wir haben ja zu wenig Verordnungen, aber seht selber

https://www.parlament.gv.at/PAKT/EU/XXV/EU/08/37/EU_83722/imfname_10588459.pdf

Bin neugierig was sich da für uns Kerzengießer ändert?

lg Manfred

 

 

 

Neustädter
Offline
Beigetreten: 21.06.2012
Beiträge: 421
Wohnort: Wien, Waldgasse 4/6
Ich imkere seit: 2005
Rähmchenmaß: Kuntzsch
Re: Besondere Sicherheitsanforderungen an Kerzen und Kerzenhalter

Sehr geehrter Herr ManfredH!

Sehr geehrte Imkerinen und Imker!

 

Da ja der "EU" die neuen Ideen nie ausgehen, meine Form der Vorsicht!

Ich gebe eine "Kerzeniforamtion" zu meinen Bienenwachskerzen dazu. Natürlich auch mit den erfoderlichen Warnhinweisen. Bildliche Darstellung nicht vergessen!?

Abgekupfert von den Kerzenwarnhinweisen der Industrie. Bitte darauf achten, keine direkte Übernahme dieser Hinweise. (Keine Kopie!)

Dazu noch der Hinweis, auf die Verwendung einer Kerzendochtschere.

Auch Österreich steht ja der "EU" in keinster Weise in der Formulierung von Gesetzten oder Bestimmungen nach, zum Beispiel, daß "Kalte Hand-Prinzip!" bezüglich der Registierkassenpflicht auf Märkten!?

Kopf Hoch es wird ja wieder besser werden?!

 

m.b.G.

Erwin, Imkerlehrling

 

NEUSTÄDTER

Neustädter
Offline
Beigetreten: 21.06.2012
Beiträge: 421
Wohnort: Wien, Waldgasse 4/6
Ich imkere seit: 2005
Rähmchenmaß: Kuntzsch
Re: Besondere Sicherheitsanforderungen an Kerzen und Kerzenhalter

Sehr geehrte Imkerinnen und Imker!

Es könnte natürlich auch Sinn und Zweck dieser Verordnung sein den "ausgestorbenen" Beruf des "Kerzenschneutzers wieder zu beleben!?

Ich persönlich bevorzuge  eine Form der Behandlung des Kerzendochtes, die schon die "alten Ägypter" kannten.

Der Kerzendocht wird vor dem Abformen der Kerzen, leicht befeuchtet und mit etwas Salz versehen. Dadurch kommt es zu einer Verringerung der Rußbildung beim Abbrennen der Bienenwachskerze, auch ohne die Verwendung einer Kerzendochtschere.

m.b.G.

Erwin, Imkerlehrling 

NEUSTÄDTER

Reinhard
Moderator
Bild von Reinhard
Offline
Beigetreten: 11.11.2010
Beiträge: 6986
Wohnort: Hagenbrunn/NÖ und Garsten/OÖ
Ich imkere seit: 2004
Re: Besondere Sicherheitsanforderungen an Kerzen und Kerzenhalter

Bin ich froh, dass ich mein Wachs nicht verbrenne... Brüllend

Pfiati, Reinhard

 

Taichi
Offline
Beigetreten: 04.11.2012
Beiträge: 71
Wohnort: Mödling
Ich imkere seit: 2010
Rähmchenmaß: Dadant Blatt
Re: Besondere Sicherheitsanforderungen an Kerzen und Kerzenhalter

Hallo,

 

Herr Neustädter können sie mir das mir dem Salz und befeuchten etwas näher Erklären bitte?

Das verstehe ich gerade nicht so ganz??

Grüße

Borg dir Probleme, wenn es dich danach drängt; aber leihe sie nicht deinen Mitmenschen.
Joseph Rudyard Kipling

Neustädter
Offline
Beigetreten: 21.06.2012
Beiträge: 421
Wohnort: Wien, Waldgasse 4/6
Ich imkere seit: 2005
Rähmchenmaß: Kuntzsch
Re: Besondere Sicherheitsanforderungen an Kerzen und Kerzenhalter

Sehr geehrter Herr "Taichi!"

Den Kerzendocht leicht mit Wasser besprühen (Sprühflasche) und anschließend durch Salz ziehen! Die Bienenwachskerze raucht dann nicht mehr so stark, selbst wen keine "Kerzenschere" verwendet wird. Auch ein Vorteil ist, daß der Kerzendocht etwas an "Steifigkeit" gewinnt und nicht so leicht bei dünnen Kerzen (gegoßen), einen Bogen macht!

Es handelt sich dabei um meine persönliche Erfahrung.

 

m.b.G.

Erwin

 

NEUSTÄDTER

Bienenbauer
Offline
Beigetreten: 05.01.2015
Beiträge: 257
Wohnort: Liebenfels
Ich imkere seit: 1979 selbstständig - seit 1964 als "LEHRBUB"
Rähmchenmaß: Dadant Blatt / Zander
Re: Besondere Sicherheitsanforderungen an Kerzen und Kerzenhalter

Jedenfalls soll man Kerzen nicht in Weinkelche oder ähnlichen Glasbehälter abbrennen. Ich war schon einmal dabei, als ein Weinkelch in dem eine Kerze gebrannt hat wegen der Hitze gesprungen ist. Die brennende Kerze mit ausfließendem Wachs hat sich sofort am Tisch ausgebreitet. Bitte das Risiko nicht unterschätzen und Gläser verwenden die für solche Temperaturen zugelassen sind.

BG

JSB

Taichi
Offline
Beigetreten: 04.11.2012
Beiträge: 71
Wohnort: Mödling
Ich imkere seit: 2010
Rähmchenmaß: Dadant Blatt
Re: Besondere Sicherheitsanforderungen an Kerzen und Kerzenhalter

Neustädter schrieb:

Sehr geehrter Herr "Taichi!"

Den Kerzendocht leicht mit Wasser besprühen (Sprühflasche) und anschließend durch Salz ziehen! Die Bienenwachskerze raucht dann nicht mehr so stark, selbst wen keine "Kerzenschere" verwendet wird. Auch ein Vorteil ist, daß der Kerzendocht etwas an "Steifigkeit" gewinnt und nicht so leicht bei dünnen Kerzen (gegoßen), einen Bogen macht!

Es handelt sich dabei um meine persönliche Erfahrung.

 

m.b.G.

Erwin

 

Herzlichen Dank Lächelnd

Borg dir Probleme, wenn es dich danach drängt; aber leihe sie nicht deinen Mitmenschen.
Joseph Rudyard Kipling

apo
Offline
Beigetreten: 10.11.2015
Beiträge: 8
Wohnort: Miesenbach
Ich imkere seit: 2012
Rähmchenmaß: Zander flach
Re: Besondere Sicherheitsanforderungen an Kerzen und Kerzenhalter

Hallo,

 

wollte einmal nachfragen ob sich in der Richtung etwas ergeben hat?

Im Internet habe ich nur die DIN EN 15494 gefunden welche die Sicherheitshinweise beschreibt.

Muss so etwas auch an den Kerzen angebracht werden?

Hat hier jemand erfahrungen damit?

 

lg, Anton

Bienen Sepp
Offline
Beigetreten: 28.01.2010
Beiträge: 510
Wohnort: Pöllau
Ich imkere seit: 2004
Rähmchenmaß: Zander flach
Re: Besondere Sicherheitsanforderungen an Kerzen und Kerzenhalter

Hallo Anton!

 

Ist es sicher, dass handgefertigte Kerzen der oben angeführten Verordnung bzw. der Norm 15494 entsprechen müssen.

 

Vielen Dank 

Sepp

apo
Offline
Beigetreten: 10.11.2015
Beiträge: 8
Wohnort: Miesenbach
Ich imkere seit: 2012
Rähmchenmaß: Zander flach
Re: Besondere Sicherheitsanforderungen an Kerzen und Kerzenhalter

Hallo Sepp,

 

Das würde mich ja Interessieren, irgendwie habe ich keine Informationen darüber gefunden.

Weißt du mehr?

 

lg, Anton

Bienen Sepp
Offline
Beigetreten: 28.01.2010
Beiträge: 510
Wohnort: Pöllau
Ich imkere seit: 2004
Rähmchenmaß: Zander flach
Re: Besondere Sicherheitsanforderungen an Kerzen und Kerzenhalter

Hallo Anton!

 

Leider hab ich auch keine Info über Inhalt und Auslegung dieser Norm.

Hier gibt es ev. weiterführende Infos http://www.eca-candles.eu/

 

Schöne Grüße

Sepp

apo
Offline
Beigetreten: 10.11.2015
Beiträge: 8
Wohnort: Miesenbach
Ich imkere seit: 2012
Rähmchenmaß: Zander flach
Re: Besondere Sicherheitsanforderungen an Kerzen und Kerzenhalter

Hallo Sepp,

 

OK Danke

hier bin ich nun fündig geworden:

http://eca.ral-candles.eu/index.php?newsid=107&sprach_id=de&rubrik=18&to...

 

also eigentlich nur eine "Empfehlung" wobei das jetzt Deutschland betrifft in Österreich ist das sicher wieder anders ;-)

 

lg, Anton