Beuten

41 Antworten [Letzter Beitrag]
StefanL121283
Bild von StefanL121283
Offline
Beigetreten: 24.02.2016
Beiträge: 14
Wohnort: Adnet b. Salzburg
Ich imkere seit: 2015
Rähmchenmaß: noch EHM, Umstieg auf Dadant mod.
Beuten

Hallo zusammen,

meine Name ist Stefan Lehenauer und ich komme aus dem Salzburger Land !

Ich imkere seit ein paar Jahren, vorher mit Schwiegervater zusammen, habe seit ca. 3 Jahren eigene Bienen. 12 Bienenstöcke an der Zahl.

Ich habe angefangen mid dem EHM, (hat fast jeder in meiner Umgebung) habe vom Schwiegervater und Opa meiner Frau Beuten "geerbt".

Habe mir dann ein paar neue gekauft, Janisch und Imkerhof Salzburg !

Ich mache nach den Anfangskursen auch gerade den Facharbeiter Bienenwirtschaft in Salzburg.

Eigentlich geht es mir mit der Bienenhaltung gut, habe mich aber in letzter Zeit intensiver mit der Bienenhaltung beschäftigt, auch natürlich durch den FA-Kurs Lächelnd.

Ich bin zum Entschluss gekommen das ich auf die Dadant Betriebsweise, 12er Beute mod., umsteigen werde !

Mir gefällt diese Betriebsweise sehr, sehr gut, habe auch schon ein paar Bücher gelesen etc.

Ich bin der Meinung da ich noch relativ jung bin, 34 Jahre und noch nicht mit meiner jetzigen Betriebsweise komplett "verheiratet" bin, kann ich hier noch ohne gröbere Verluste umsteigen.

Es steht auch noch ein Schleuderkauf an, da ich noch eine Alte Alu Schleuder habe !

Die 2-jährigen Beuten lassen sich vermutlich, da in sehr gutem Zustand noch recht passabel verkaufen !

Meine Frage: WO kauft ihr eure Beuten, vielleicht könnt ihr mir ein paarTipps geben, vielleicht Erfahrungen mit Dadantler !? Haltbarkeit etc.

Die Janisch haben mir beim EHM recht gut gefallen, er hat auch ein Video eingestellt von der Dadant Beute, finde ich nicht schlecht, hat jemand Erfahrung damit, habe meine EHM ja nur 2 jahre benutzt und daher keine wirklich dauerhaften Erfahrungen

Wie oben bereits erwähnt hat in meinem imkerverein kein Mensch Dadant, daher habe ich keine Erfahrungswerte in dieser Hinsicht !

Habe im Internet geschaut z.b eben Janisch, Wagner, Weber, .

Es gibt für mich natürlich viele ungeklärte Punkte.

Z.B * Fütterung, hätte mir gedacht statt Holz-Adamfütter Kunststoff wegen Schimmel etc.zu verwenden und da hier ein alter Beitrag zu lesen war von Sommerbiene wo eher schlechtere Erfahrungen gemacht wurden...

VIELEN DANK im Voraus für ein paar Erfahrungen

Lg

Stefan

 

 

 

 

 

 

 

Servus, Stefan

Let the Bee tell you

Sommerbiene
Bild von Sommerbiene
Offline
Beigetreten: 16.11.2010
Beiträge: 6612
Wohnort: Wien
Re: Beuten

 

Servus Stefan,

 

willkommen bei uns im Forum. Freu mich, dass Du Dich für Dadant entscheiden hast. Den Adamfütterer wegzulassen, ist eine gute Entscheidung. Ich habe sämtliche Adamfütterer verschenkt und nun Kunststofffütterer für Dadant, die hervorragend funktionieren und stapelbar sind.

 

Ich kaufe übrigens meine Beuten bei Geller in Deutschland, der Preis und die Qualität ist sehr gut und das Service ebenso:

 

https://bienenzuchtbedarf-geller.de/shop/

Grüße von der Sommerbiene.

Noldi
Offline
Beigetreten: 27.04.2015
Beiträge: 107
Wohnort:
Rähmchenmaß: Dadant
Re: Beuten

Das Problem an den 12er Dadant mod. Beuten vom Janisch ist, dass sie zu keinen anderen 12er Dadant mod Beuten kompatibel sind. Bei seinen Brutzargen ist das Absperrgitter in der Zarge integriert. Eigentlich sollte der beespace unten sein, sodass die Rähmchen beim Wandern mit dem Holzrahmen vom Absperrgitter geklemmt werden, sodass die Rähmchen beim Wandern nicht verrutschen. Auch ist das Arbeiten wegen verkitten etc. mit dem Absperrgitter im Holzrahmen zeitersparend. Gibt man beim Einfüttern das Absperrgitter raus, dann hat man bis zur Holzunterseite vom Adamfütterer plötzlich ca. den 3 fachen beespace. Die Bienen bauen den Bereich sofort zu ... 

 

Standard bei 12er Dadant mod Beuten wäre:

22mm Holzstärke (bis 25mm Holzstärke, aber das Innenmaß immer 465x465mm), Brutraum 305mm hoch, 509x509mm Außenmaß, Innenmaß 465x465, Beespace komplett unten, Rähmchen liegen auf Ami Metallschienen auf

Honigraum 150mm hoch, Beespace komplett unten und Holzrechen für 10 Dickwaben

Boden mit Falz und was heute fast jeder Hersteller weglässt, aber etwas bringt: Anflugbrett bis zum Boden

8-9mm beespace im Innendeckel.

Absperrgitter im Holzrahmen unter Einhaltung vom beespace nach unten zum Brutraum und nach oben zu den Honigrähmchen.

bergwiesenimkerei.de

Noldi
Offline
Beigetreten: 27.04.2015
Beiträge: 107
Wohnort:
Rähmchenmaß: Dadant
Re: Beuten

Bienen Ruck hat Böden mit Anflugbrett bis zum Boden.

StefanL121283
Bild von StefanL121283
Offline
Beigetreten: 24.02.2016
Beiträge: 14
Wohnort: Adnet b. Salzburg
Ich imkere seit: 2015
Rähmchenmaß: noch EHM, Umstieg auf Dadant mod.
Re: Beuten

Servus Sommerbiene,

genau das habe ich mir auch gedacht, stapelbar u. dadurch platzsparend lagernd,  es wird einem zwar gesagt das die Bienen alles ausschlecken, aber man MUSS trotzdem alle ca 4-5 Jahre den Rand wieder neu verdichten !

Hast du bei deinen Fütterern zuerst die Kompatibilität zu deinen Beuten geprüft, oder sind hier alle deutschen Hersteller gleich.

Wenn ich zB beim Geller oder Wagner eine Beute bestelle, kann ich dann bei jeder Beute deinen Kunststofffütterer verwenden, oder hat hier weider jeder Hersteller sein eigenes Supperl ? Die liegen ja am Falz innen auf, oder?

Das selbe frage ich mich mit den Rähmchen ? Kann ich bei deutschen Herstellern sicher gehen das ich zB Wagner Rähmchen in zB Holtermänner Beuten unterbringen kann,oder Geller o.ä?

Bei den Rähmchen möchte ich mir natürlich auch den Herteller mir den stabilsten Rähmchen aussuchen, stabile Holzart usw,... wenn das eben geht, Drahtung waagrecht ...

Was hast du für Rähmchen wenn ich fragen darf ? Auch vom Geller ? Bist du zufrieden damit ? Weil die Rähmchen haben ja schon eine grosse Fläche u müssen ja was aushaltenLachend!

 

Danke !

LG

Stefan

 

 

Noldi
Offline
Beigetreten: 27.04.2015
Beiträge: 107
Wohnort:
Rähmchenmaß: Dadant
Re: Beuten

Dadant modifiziert haben als Rähmchenoberträger Langstroth Länge also ca. 482mm. Ich habe noch keine Dadant mod. Brutraumrähmchen gefunden, die bei mir nicht reinpassen würden. Standardholzbreite der Rähmchen war bisher 28 bis 28,5mm. Dazu ein Abstandspilz mit 7mm und es passt (28+7mm=35mm). Seit einer Weile gibt es aber auch 25mm breite Dadanträhmchen, für jene die mit kleineren Zellen (5,1 bzw. 4,9mm) arbeiten, damit die geringere Rähmchenabstände einstellen können. Also Wagner, Holtermann, Geller, ... haben alle bisher bei mir zusammengepasst.

 

Im Honigraum gibt es bei den 12ern leichte Abweichungen. Wagner, Holtermann, Geller, Bergwiesenimkerei, Bienen Ruck (dort als Euro Dadant), ... verkaufen die Honigräume mit Holzrechen für 141-143mm hohe Rähmchen mit einer Ohrenbreite von 25mm. Mir ist lediglich Bienenweber bekannt und Bienen Ruck als nach Beer, die die Honigräume für Rähmchen mit ca. 19mm Ohrenbreite herstellen. Da musst du also wählen, Bienen-Weber oder die anderen ... meine haben 25mm Ohrenbreite, also das was die Mehrheit der Erzeuger aktuell bei den Honigrähmchen produziert.

 

StefanL121283
Bild von StefanL121283
Offline
Beigetreten: 24.02.2016
Beiträge: 14
Wohnort: Adnet b. Salzburg
Ich imkere seit: 2015
Rähmchenmaß: noch EHM, Umstieg auf Dadant mod.
Re: Beuten

danke für deine Erfahrung Noldi,

...schade , das mit der Kompatibilität !

Der Janisch schaut mich von der Holzstärke (2,5mm) u sonst auch nicht so schlecht an..

Die eingebaute Auflage des ASG ohne Rahmen hätte mir auch sehr gut gefallen, in der Theorie jedenfalls.

Bei meinem EHM hat mich der Rahmen eigentlich immer recht gestört, haben sie auch verkittet, hat sich dann beim rausgeben sehr gebogen u ich glaube wenn ich den noch 2 Jahre im Einsatz habe (hätte) würde er wahrscheinlich kaputt gehen!

Ich hätte mir ja gedacht ich nehme so einen Fütterer wie Sommerbiene, in einem Honigraum eingehängt !? Aber dann habe ich auch wieder dieses Spiel bzgl. verkitten oder liege ich da falsch ?

Bzgl. Anflugbrett, möchte ich schon eines, aber beim bodennahen, kriechen dann nicht auch die kranken, die sonst nicht mehr zurückkämen in den Stock zurück ?

Eigentlich wollte ich das meine Beuten einen Falz gegen verrutschen bei jeder Zarge haben, aber ist glaube ich nicht mehr zeitgemäss, kann man was ich gesehen habe nur mehr beim Janisch bestellen.

Bzgl. Dickwaben und Wassergehalt, habt ihr keine Bedenken oder Probleme damit oder ? Oder hat wer normale Waben auch im HR ! Ist arbeitstechnisch ein grosser Unterschied ?

Fragen über Fragen, S O R R Y !

LG

Stefan

 

 

 

 

 

 

StefanL121283
Bild von StefanL121283
Offline
Beigetreten: 24.02.2016
Beiträge: 14
Wohnort: Adnet b. Salzburg
Ich imkere seit: 2015
Rähmchenmaß: noch EHM, Umstieg auf Dadant mod.
Re: Beuten

danke, gut zu wissen das im Brutraum eine Einheitlichkeit herrschtLachend !! Danke auch für denHinweis mit den kleineren Zellen, muss man auch noch aufpassen Brüllend

Ich möchte auch auf alle Fälle diese Abstandspilze u keine Hofmann, diese wurden im EHM bei mir immer stark verkittet... 

"Honigräume mit Holzrechen für 141-143mm hohe Rähmchen mit einer Ohrenbreite von 25mm"., hört sich nicht schlecht an...

Lg

Stefan

Noldi
Offline
Beigetreten: 27.04.2015
Beiträge: 107
Wohnort:
Rähmchenmaß: Dadant
Re: Beuten

Wennst kompatibles Material vom Janisch willst, dann gib ihm die Maße und frag ihn einfach ob er sie so auch produzieren würde. Beim redn kuman Dleid zsam und fragen kostet nichts. Innenmaß 465x465mm, Zargenhöhe 300-305mm, Beespace komplett unten (dann ist beim Absperrgitter dein Problem mit dem verkitten auch stark reduziert), Holzstärke 22-25mm.

 

Warum sollen die Kranken zurück kriechen? Die fliegen eigentlich extra zum sterben vom Stock weg ...

 

ad Dickwaben und Wassergehalt: Ich weiß es wird immer behauptet, dass der Wassergehalt bei Dickwaben 1% höher sein soll. Also das hätte ich bei meinem Honig bisher noch nie gemerkt. Der war bisher immer recht trocken. Wenn du bei Dadant allerdings so Betriebsweisen versuchst, wie in anderen Systemen, wie den nächsten Honigraum zwischen Brutraum und 1. Honigraum zu schieben oder zu früh den nächsten gibst, na dann ist es logisch, dass der Wassergehalt ansteigt. Also den nächsten leeren Honigraum "immer" oben auf. Ganz oben, einfach oben drauf. Nirgends dazwischen schieben oder sonst irgendwelche Kunststückchen. Und du brauchst halt Bienenmasse und Ernte zur rechten Zeit und der Wassergehalt passt dann auch. Ob eine Plastikfolie oben eine Rolle spielt weiß ich nicht. Ich benutze keine. Wasser kann bei mir also auch über den hinterlüfteten diffusionsoffenen Innendeckel diffundieren.

Noldi
Offline
Beigetreten: 27.04.2015
Beiträge: 107
Wohnort:
Rähmchenmaß: Dadant
Re: Beuten

Ad Falz. Beim Boden würde ich nicht darauf verzichten.

Zb. hier:

https://www.bienen-ruck.de/imkershop/bienenkaesten/dadant-beute/292/dada...

http://www.bergwiesenimkerei.de/produktinfo/boden.html

 

Damit verrutscht da auch beim Wandern nichts und den Brutraum hebt man bei Dadant eh nur sehr selten herunter. Bei allen anderen Teilen aber ohne Falz. Rein schon aus Gewichtsgründen und damit Schutz für die Wirbelsäule. Einen vollen Honigraum von weiter oben runterzuheben geht gewaltig ins Kreuz, wenn man den jedesmal erst aus dem Falz heben muss ... das muss einfach nicht sein und die Bienen verkitten zwischen den Zargen eh ausreichend.

StefanL121283
Bild von StefanL121283
Offline
Beigetreten: 24.02.2016
Beiträge: 14
Wohnort: Adnet b. Salzburg
Ich imkere seit: 2015
Rähmchenmaß: noch EHM, Umstieg auf Dadant mod.
Re: Beuten

benutzt du zum Entdeckeln ein Messer oder ?

StefanL121283
Bild von StefanL121283
Offline
Beigetreten: 24.02.2016
Beiträge: 14
Wohnort: Adnet b. Salzburg
Ich imkere seit: 2015
Rähmchenmaß: noch EHM, Umstieg auf Dadant mod.
Re: Beuten

Super Danke !

Gutes Argument mit dem herunterheben, stimmt eigentlich !

Da ich, ich sage mal, recht kräftig u. jung bin, denkt man zu selten drüber nach, aber was ist in 20 Jahren...

Sonst einfach evtl. zusätzlich mit Schnellspanngurt sichern !

______

Beim RUCK wären auch 3 Honigräume dabei !

Wieviele HR müssen generell einkalkuliert werden um auf der sicheren Seite zu sein?

Habe beim EHM immer 2 benötigt, bei Dadant also 3 oder ?

Hast du die Beuten vom RUCK ?

 

 

wotruk1
Offline
Beigetreten: 11.10.2011
Beiträge: 89
Wohnort: klagenfurt
Ich imkere seit: 1970
Rähmchenmaß: Dadant 12 US
Re: Beuten

hallo gute Entscheidung für Dich zahlt sich das doppelt aus Du bist noch jung,ich hab Dadant jetzt seit

2006 um Jahrzente hätte ich sollen umstellen.Bin sehr zufrieden damit und vorallem wenig Arbeit,da kann ich meine übrige Zeit für Kö Vermehrung widmen...

Bienenbauer
Offline
Beigetreten: 05.01.2015
Beiträge: 290
Wohnort: Liebenfels
Ich imkere seit: 1979 selbstständig - seit 1964 als "LEHRBUB"
Rähmchenmaß: Dadant Blatt / Zander
Re: Beuten

Italien imkert fast zu 100% mit Ddant Blatt... seit vielen Generationen

mit dem Unterschied, dass man in Piacenza die Komplettbeute fast zum Preis vom deutschen Boden bekommt.

Liebe Grüße

JB

Noldi
Offline
Beigetreten: 27.04.2015
Beiträge: 107
Wohnort:
Rähmchenmaß: Dadant
Re: Beuten

Das ist der "Nachteil" bei Dadant. 2 Rähmchen ... Dadant Blatt vs. Dadant mod.

 

Kaufst du da bei der Messe in Piacenza oder gibt es dort einen größeren Händler vor Ort?

wotruk1
Offline
Beigetreten: 11.10.2011
Beiträge: 89
Wohnort: klagenfurt
Ich imkere seit: 1970
Rähmchenmaß: Dadant 12 US
Re: Beuten

sicher ist Blatt günstiger aber auch viel billiges Graffl dabei,als würde man Fiat und deusche Autos vergleichen.

Das einzige wo ich bei Euch bin erzeugt wird beides in Romänien und nach unseren Preisen verkauft.

Geiz ist geil...

Noldi
Offline
Beigetreten: 27.04.2015
Beiträge: 107
Wohnort:
Rähmchenmaß: Dadant
Re: Beuten

Wotruk, bei einem Vergleich der beiden bin ich für Dadant mod. Stellt mal eine Standard 12er mod Beute von zB. bergwiesenimkerei auf eine Wage und daneben eine Standard Dadant Blatt aus Italien auf eine Wage. Unglaublich, wieviel mehr Gewicht die Standard Dadant Blatt auf die Wage bringt. Zu viel Holz vor allem im Honigraum bei so gut wie gleichem Honiginhalt. Beespace bei Dadant mod komplett unten und damit klemmts die Rähmchen. Der Metallrechen bei Dadant Blatt stört mich ebenfalls ...

Noldi
Offline
Beigetreten: 27.04.2015
Beiträge: 107
Wohnort:
Rähmchenmaß: Dadant
Re: Beuten

die fehlende a darf behalten wer sie findet ...

FadirundIsso
Offline
Beigetreten: 20.05.2013
Beiträge: 660
Wohnort: -
Ich imkere seit: -
Rähmchenmaß: Dadant Blatt
Re: Beuten

Dadant Blatt in 500x425 mit 24 mm Holzstärke.

Eine Beute mit Nicot-Boden, 2 Halbzargen samt Ausgleichsleiste als Brutraum, 3 Halbzargen Honigräume,

Innendeckel und Blechdeckel sowie Nicot - Fütterer kostet unter 50 Euro, wenn man die Zargen selber machen kann.

Allerdings sind meine Beuten Gebrauchsgegenstände.

Meine Griffmulden sind keine Anschauungsobjekte, sondern mit der Handkreissäge hergestellte Hilfen zum Tragen

und für das Hebegerät.

Und ich nehme nur sägerauhe Bretter, gestrichen wird sowieso nicht.

lg, Thomas

 

FadirundIsso
Offline
Beigetreten: 20.05.2013
Beiträge: 660
Wohnort: -
Ich imkere seit: -
Rähmchenmaß: Dadant Blatt
Re: Beuten

Und Gewichtsmässig sind meine Beuten auch gut unterwegs: Mit Blechdach, Boden, Fütterer, Rähmchen und Wachs wiegt der Brutraum 16 kg.

 

Sommerbiene
Bild von Sommerbiene
Offline
Beigetreten: 16.11.2010
Beiträge: 6612
Wohnort: Wien
Re: Beuten

StefanL121283 schrieb:

Was hast du für Rähmchen wenn ich fragen darf ? Auch vom Geller ? Bist du zufrieden damit ?

Der Geller hat mir mal eine Palette Rähmchen geliefert, ich war zufrieden. 

Grüße von der Sommerbiene.

Bienenbauer
Offline
Beigetreten: 05.01.2015
Beiträge: 290
Wohnort: Liebenfels
Ich imkere seit: 1979 selbstständig - seit 1964 als "LEHRBUB"
Rähmchenmaß: Dadant Blatt / Zander
Re: Beuten

Die Produzenten, die Imker mit dem hier vorverurteilten "Graffl" versorgen, liefern äußerst stabilen Rähmchen (Preis gedrahtet ab 0,50-0,70 - Entdecklungsmaschinengeeignet) - in Italien sind ca 1,5 Millionen dieser Beuten bei ca. 75.000 Imker im Einsatz. Vom Hobbyimker bis zu Betriebsgrößen von über 10.000 Bienenvölker haben sich diese Beuten durchgesetzt. Das sind ja nicht alles Deppen! Die Beuten stehen im süden wie auch in den Dolomiten. Sie sind im Vergleich zu Modellen im deutschsprachigen Raum ausgereifter - weniger Einzelteile!

LG JB 

 

Bienenbauer
Offline
Beigetreten: 05.01.2015
Beiträge: 290
Wohnort: Liebenfels
Ich imkere seit: 1979 selbstständig - seit 1964 als "LEHRBUB"
Rähmchenmaß: Dadant Blatt / Zander
Re: Beuten

Ich lasse mir das Material zu einer Messe mitbringen oder fahre selbst zu Pittaresi oder Casagande. Wobei die Selbstbausätze auch Palettenweise per Spedition rentabel sind. Pittaresi hat rumänische Wurzeln und dort eine Fabrik. Wen man den "Österreich-Aufpreis" beim Transport zahlt, macht der LKW-Zug bei der Fahrt von Rumänien nach Italien einen Umweg über Graz LG JB

 

Sommerbiene
Bild von Sommerbiene
Offline
Beigetreten: 16.11.2010
Beiträge: 6612
Wohnort: Wien
Re: Beuten

Bienenbauer schrieb:

Die Produzenten, die Imker mit dem hier vorverurteilten "Graffl" versorgen, liefern äußerst stabilen Rähmchen (Preis gedrahtet ab 0,50-0,70 - Entdecklungsmaschinengeeignet) - in Italien sind ca 1,5 Millionen dieser Beuten bei ca. 75.000 Imker im Einsatz. Vom Hobbyimker bis zu Betriebsgrößen von über 10.000 Bienenvölker haben sich diese Beuten durchgesetzt. Das sind ja nicht alles Deppen! Die Beuten stehen im süden wie auch in den Dolomiten. Sie sind im Vergleich zu Modellen im deutschsprachigen Raum ausgereifter - weniger Einzelteile!

 

Vergessen wir bitte nicht, dass jeder seine individuellen Anforderungen an sein Material stellt. Verwende ich beispielsweise Brutrahmen etwa nur ein bis zwei Jahre, werde ich vermutlich andere Anforderungen an diese stellen als jemand, der Rahmen länger und auch zum Schleudern verwendet.

 

Viele sprechen von Qualität, wollen dafür nichts zahlen und jeder meint damit etwas anderes. Was für den einen "Graffl" ist, genügt dem anderen durchaus. Wer ein bestimmtes Material als "Graffl" bezeichnet, wird wissen warum und bewertet nicht gleichzeitig andere als Deppen, denen dieses Material völlig genügt.

 

 

Grüße von der Sommerbiene.

Wintertraube
Bild von Wintertraube
Offline
Beigetreten: 08.09.2015
Beiträge: 96
Wohnort: Wien
Rähmchenmaß: Zander | Dadant Blatt
Re: Beuten

Erstmal Servus Stefan und herzlich Willkommen bei uns:

Habe zuerst mit Zander begonnen, dann aber recht zügig zu Dadant gewechselt, weil ich hier - gerade fürmcih als Anfänger - ein paar Vorteile sehe.

Ich habe meine 12er Dadant Blattbeuten beim Janisch gekauft. Kann aber leider noch nichts über die Langlebigkeit und Qualität berichten, da ich erst in die dritte Saison komme. Meine bisherigen Erfahrungen mim Janisch waren durchaus positiv. Er liefert auch ab einer bestimmten Größenordnung Gratis.

Beanstandungen, die ich bei dem einen oder anderen unpräzisen Zuschnitt hatte, wurden ohne großen Aufwand für mich, ausgetauscht. ich musste die alten Beuteteile nicht mal retoursenden.

Als Fütterer verwende ich den Adam aus Holz - habe mit dieser Art des Fütterers bis jetzt die besten Erfahrungen gemacht. Themen mit Schimmel habe ich auch nicht. Ein allerdings von Dir eingebrachter Punkt - diese Fütterer alle paar Jahre auf Dichtheit zu prüfen und diese gegebenfalls nachzuarbeiten, kam mir bis jetzt gar nicht - und scheint mir ein durchaus sinnvoll kritisch angemerkter zu sein. Danke! Werd mal schaun ob die Fütterer überhaupt 5 Jahre halten, hehe

Ich wünsch Dir weiterhin alles Gute und halt uns auf´n aktuellen Stand was Deine Entscheidungen betrifft.

lg, Christian

Wintertraube
Bild von Wintertraube
Offline
Beigetreten: 08.09.2015
Beiträge: 96
Wohnort: Wien
Rähmchenmaß: Zander | Dadant Blatt
Re: Beuten

habe vergessen zu erwähnen, dass ich mich für die Selbstbauvariante der Dadant Blatt entschieden habe. Von daher die Aussage des sehr seltenen unpräzisen Zuschnitts.

lg, Christian

StefanL121283
Bild von StefanL121283
Offline
Beigetreten: 24.02.2016
Beiträge: 14
Wohnort: Adnet b. Salzburg
Ich imkere seit: 2015
Rähmchenmaß: noch EHM, Umstieg auf Dadant mod.
Re: Beuten

Servus Christian,

danke für deine Erfahrung, hast du mit dem aufliegenden ASG vom Janisch auch schlechte Erfahrungen gemacht wie Noldi angemerkt hat bzgl. verbauen wenn der Fütterer drauf ist ?

Oder war das bei dir kein Problem.!?

Ich möchte nämlich diesen ASG - Rahmen vermeiden wenn es irgendwie geht, da mir vom EHM - Rahmen noch graustBrüllend

Danke

Lg

Stefan

 

 

Noldi
Offline
Beigetreten: 27.04.2015
Beiträge: 107
Wohnort:
Rähmchenmaß: Dadant
Re: Beuten

hmm. Beuten von Casagrande und Pittaresi hatte ich schon in der Hand. Ich würde die nicht als Grafl bezeichnen. Was mir an den Dadant Blatt gefällt ist der Umstand, dass die die genormt haben. Franzosen, Italiener, die ganzen Länder im Osten, alle halten sich daran. Nur bei den Deutschsprachigen Ländern muss jeder Hersteller das Rad neu erfinden. Ich will allerdings eine Schiene im Brutraum zum Rähmchenschieben verbunden mit dem Schied, damit verbunden auch den beespace unten damit die Rähmchen beim Wandern geklemmt werden und einen Holzrechen im Honigraum. Ist halt Geschmackssache. Es ist wirklich Schade, dass zum Dadant mod in Langstroth Länge noch ein 2. Dadant Rähmchen = Dadant Blatt hinzugekommen ist. Eines hätte gereicht. Die paar mm die das Rähmchen verändert wurde, spielen beim Imkern selbst keine Rolle.

Wintertraube
Bild von Wintertraube
Offline
Beigetreten: 08.09.2015
Beiträge: 96
Wohnort: Wien
Rähmchenmaß: Zander | Dadant Blatt
Re: Beuten

Servus Stefan, sagen wir so - ich hab diese Variante nicht negativ in Erinnerung. Mir wäre jetzt nichts aufgefallen was mich wirklich sehr stören würde. Aber wie gesagt ich bin Anfänger und kein Kapazunder wie ein Noldi.

Allerdings habe mit Extrarahmen eher schlechte Erfahrungen gemacht. Das liegt aber daran dass sie einfach schlecht ausgeführt waren und relativ rasch (nach einer Saison) auseinadergefallen sind. Da kam mir die Variante Platz für das ASG gleich im Brutraum zu haben, sehr entgegen.

Ich hoffe ich konnte behilflich sein.

Lg, Christian

FadirundIsso
Offline
Beigetreten: 20.05.2013
Beiträge: 660
Wohnort: -
Ich imkere seit: -
Rähmchenmaß: Dadant Blatt
Re: Beuten

Das integrierte Absperrgitter funktioniert leider nicht. Im Frühjahr kommen alle Gitter weg, die Kisten werden allesamt abgeschnitten.

Die Abstände passen nicht für den Aufsatz der Honigräume, und ein Aufsetzen des Fütterers ohne Folie ist unmöglich.

lg, Thomas

FadirundIsso
Offline
Beigetreten: 20.05.2013
Beiträge: 660
Wohnort: -
Ich imkere seit: -
Rähmchenmaß: Dadant Blatt
Re: Beuten

Ist nur gut dass ich die meisten Beuten schon anders gemacht habe .....

Wintertraube
Bild von Wintertraube
Offline
Beigetreten: 08.09.2015
Beiträge: 96
Wohnort: Wien
Rähmchenmaß: Zander | Dadant Blatt
Re: Beuten

FadirundIsso schrieb:

Das integrierte Absperrgitter funktioniert leider nicht. Im Frühjahr kommen alle Gitter weg, die Kisten werden allesamt abgeschnitten.

Die Abstände passen nicht für den Aufsatz der Honigräume, und ein Aufsetzen des Fütterers ohne Folie ist unmöglich.

lg, Thomas

 

Servus Thomas, wieviel schneidest Du da ab? Ich muss gestehen, ich hab mir noch gar keine Gedanken über den Raum gemacht der zwischen Beute und Honigzarge/Fütter vorhanden ist.

Und wie ist da Deine Vorgehensweise, dass Du die Teile so schneidest dass die anderen Beutenteile plan sind und abschließen?

Dankda, Christian

FadirundIsso
Offline
Beigetreten: 20.05.2013
Beiträge: 660
Wohnort: -
Ich imkere seit: -
Rähmchenmaß: Dadant Blatt
Re: Beuten

Abgeschnitten wid bis auf 5 mm über den Oberträgern. Sowohl Innendeckel als auch Fütterer sind unten plan,

Absperrgitter wird auf der Zarge aufgelegt.

Hab das mit dem abschneiden nicht verstenden ........ Kreissäge mit Anschlag und in 2 Minuten ist das erledigt.

lg, Thomas

StefanL121283
Bild von StefanL121283
Offline
Beigetreten: 24.02.2016
Beiträge: 14
Wohnort: Adnet b. Salzburg
Ich imkere seit: 2015
Rähmchenmaß: noch EHM, Umstieg auf Dadant mod.
Re: Beuten

FadirundIsso schrieb:

Das integrierte Absperrgitter funktioniert leider nicht. Im Frühjahr kommen alle Gitter weg, die Kisten werden allesamt abgeschnitten.

Die Abstände passen nicht für den Aufsatz der Honigräume, und ein Aufsetzen des Fütterers ohne Folie ist unmöglich.

lg, Thomas

Servus,

sehr schade das mit dem ASG, der Janisch ist selber Imker UND Tischler, das der das nicht vorher ausprobiert ob es in der Praxis auch funktioniert ist mir eigentlich unverständlich !

Und da stellt er ein Video auf seine HP und preist u.a genau das als grosser Vorteil seiner Beute an !

Hoch lebe das Imkerforum Lachend, wo es Leute gibt die in der Praxis was ausprobieren, ist für Neuimker oder Systemumsteiger goldeswert !

 VIELEN DANK !

 

 

Noldi
Offline
Beigetreten: 27.04.2015
Beiträge: 107
Wohnort:
Rähmchenmaß: Dadant
Re: Beuten

2018 werden die Monatshinweise im Bienenaktuell zum angepassten Brutraum von Imkermeister Binder sein.

Weiters gibt es eine zweite Imkerzeitschrift in Österreich. Imkern heute. 2 Ausgaben pro Jahr. In der schreibt Imkermeister Binder von der Armbruster Imkerschule ab der Ausgabe Herbst/Winter 2017 in jeder Ausgabe zum angepassten Brutraum. 

StefanL121283
Bild von StefanL121283
Offline
Beigetreten: 24.02.2016
Beiträge: 14
Wohnort: Adnet b. Salzburg
Ich imkere seit: 2015
Rähmchenmaß: noch EHM, Umstieg auf Dadant mod.
Re: Beuten

Danke an alle für die vielen Erfahrungen und Tips, werde mit dem bestellen einer Beute noch ein bisschen warten. Ich habe mich gerade für den Wochenend - Dadant Kurs v. der Armbruster Imkerschule im Kloster Bezau im Jänner angemeldet! Bin schon sehr gespannt! Euch allen schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Bienenjahr 2018! Lg Stefan L.

Jakob
Offline
Beigetreten: 21.02.2016
Beiträge: 3
Wohnort: Altenmarkt im Pg.
Ich imkere seit: 2013
Rähmchenmaß: EHM
Re: Beuten

Hallo Stefan, ich bin zurzeit am Imkerhof im FA Kurs und mir geht es jetzt genau so wie dir letztes Jahr, ich bin 2017 umgestiegen auf Dadant Segeberger Beuten, gekauft bei Holterman (Wirnsberger in Pfarrwerfen) Würde mich interessieren wie es dir mit Dadant geht! 

Lg. Jakob

Jakob Steffner
Habersattwiesenweg 14
5541 Altenmarkr
Tel. 067684132455

StefanL121283
Bild von StefanL121283
Offline
Beigetreten: 24.02.2016
Beiträge: 14
Wohnort: Adnet b. Salzburg
Ich imkere seit: 2015
Rähmchenmaß: noch EHM, Umstieg auf Dadant mod.
Re: Beuten

Servus Jakob,

wir sind wahrscheinlich im selben FA-Kurs Lachend!

Ich habe mit Dadant in der Praxis leider noch keine Erfahrung, meine Bienen sind noch in EHM Beuten !

Ich habe aber nach intensiverer Befassung mit Dadant den Entschluss gefasst umzusteigen.

Ich sehe einfach viele Vorteile der Beute u. den dadurch anwendbaren Betriebsweisen !

Wenn du dich ein bisschen einlesen willst, u.a ein paar Autoren:

 Werner Gerdes, Hans Beer, Reiner Schwarz. Dann gibt es noch die Melanie v. Orlow, die ist aber in Berlin beheimatet, die anderen sind eher in einem Klima, das unserem ähnlich ist.

Reiner Schwarz beispielsweise ist in Bayern, hat seine Bienen teilweise um die 900m stehen !

Ich habe mich ausserdem für einen Wochenend-Intensivkurs in Vorarlberg, vom 20. bis 21.01 von der Imkerschule Armbruster angemeldet, wird die Betriebsweise Hans Beer gelehrt ! Hans Beer selber ist leider im Dezember verstorben.

Der Vortragende im Kurs ist Imkermeister Binder, der auch in diesem Jahr die Monatsbetrachtungen in der Bienen aktuell schreibt ! Wird sicher interessant !

_____________________________________

Kloster Bezau - Gut Imkern im Angepassten Brutraum

20.01.2018 - 09:00 - 21.01.2018 - 17:30
Bezau
______________________________________
Nach dem Kurs kann ich sicher mehr sagen !
Vielleicht hast auch Zeit ?
Im Kloster Bezau selber ist kein Zimmer mehr frei , aber über Booking com findest noch genügend Unterkünfte die nur einige Minuten entfernt sind, ich bin auch ein paar Minuten entfernt einquartiert !
Wir können sonst eh morgen noch darüber sprechen !

 

Lg

Stefan

noahnesha
Bild von noahnesha
Offline
Beigetreten: 21.07.2014
Beiträge: 684
Wohnort: Österreich
Rähmchenmaß: ZANDER
Re: Beuten

näher wäre für dich ;)
https://www.buckfast.at/single-post/2018/01/08/Update-zum-Vortrag-Angepa...

mit Werner Gerdes!!!!!!!!

StefanL121283
Bild von StefanL121283
Offline
Beigetreten: 24.02.2016
Beiträge: 14
Wohnort: Adnet b. Salzburg
Ich imkere seit: 2015
Rähmchenmaß: noch EHM, Umstieg auf Dadant mod.
Re: Beuten

das ist viel, viel näher das stimmt, !

 Dürfte erst ganz aktuell geändert worden sein, schade.

Vielleicht tut sich ja in nächter Zeit in Salzburg oder Oberösterreich auch was bzgl. Kurse...

Lg

Stefan

Noldi
Offline
Beigetreten: 27.04.2015
Beiträge: 107
Wohnort:
Rähmchenmaß: Dadant
Re: Beuten

OÖ und Salzburg 2018: Die Armbruster Imkerschule bietet ab März in Salzburg einen Ganzjahreskurs an. Am 17.3. ein Tagesseminar am Loryhof in OÖ. Reiner Schwarz hält am 3.2. um 10:30 auf der Jahreshauptversammlung der Buckfastgruppe Mitte im Sperlhof in Windischgarsten einen Vortrag mit dem Thema: Dadant - Betriebsweise mit Reiner Schwarz. Der Imkerbundlandesverband OÖ bietet am 14.2. (Imkereizentrum Linz) und am 16.2. (Mauerkirchen) den Kurs: Imkern im angepassten Brutraum (Dadant), an.

 

Wer was zum Lesen möchte:

Die Monatsbetrachtungen von IM Binder 2017: http://armbruster-imkerschule.de/index.php/monatsbetrachtungen-2017

Die Monatsbetrachtungen von Reiner Schwarz 2014: http://www.bienenundnatur.de/wp-content/uploads/2014/12/Reiner-Schwarz-2014.pdf

Die 1. Auflage vom Buch von Reiner Schwarz: Imkern mit Dadant oder wirklich einfach imkern: http://www.pedigreeapis.org/biblio/books/schwarz/RS10Dadant-A5.pdf

StefanL121283
Bild von StefanL121283
Offline
Beigetreten: 24.02.2016
Beiträge: 14
Wohnort: Adnet b. Salzburg
Ich imkere seit: 2015
Rähmchenmaß: noch EHM, Umstieg auf Dadant mod.
Re: Beuten

Danke Noldi, endlich es tut sich was, auch bei uns :-)