Bienbeute für Kinder

9 Antworten [Letzter Beitrag]
nickerlbien
Offline
Beigetreten: 17.06.2014
Beiträge: 114
Wohnort: Braunau
Ich imkere seit: August 2014
Rähmchenmaß: Dadant
Bienbeute für Kinder

Guten Abend alle miteinander aus dem Innviertel!

Ich habe dieses Jahr mit der Imkerei begonnen, auf Dadant.

Meine beiden Jungs (11Jahre und 12 Jahre) sind eifrig mit dabei und sie möchten auch jeder einen Bienenstock, den sie möglichst selbständig betreuen sollten.(mit meiner Hilfe).

Da sie vom Gewicht mit meinen Dadantbeuten noch nicht zurecht kommen und ich mir ohnedies für die  Königinnenzucht MiniPlus Beuten bauen werde, ist meine Überlegung ob ich aus Doppelmini (Überwinterungszargen) 2 Beuten für meine Jungs zusammenstellen könnte.

Was ich jedoch nicht weis, ob der Raum in angenommen 6Zargen Türmen genug Platz für ein Vollvolk vorhanden ist. (Schwarmgefahr)

Wie schaut da dann das Brutnest aus, da die Zarge ja schmal und Lamg ist?

Über konstruktive Antworten würde ich mich sehr freuen!

 

Paul

Übrigens meinen Ablegern mit denen ich im August angefangen habe geht es gut!

Bienen Sepp
Offline
Beigetreten: 28.01.2010
Beiträge: 521
Wohnort: Pöllau
Ich imkere seit: 2004
Rähmchenmaß: Zander flach
Re: Bienbeute für Kinder

Hallo Paul!

 

Gratuliere, wenn der Nachwuchs gern bei den Bienen ist.
Mein "Großer" (9) möcht im nächsten auch sein eigenes
Bienenvolk.

Ich hab ihm ein Schaukastenvolk versprochen und
hält das Interesse an, bekommt er sein eigenes
Flachzargenvolk.

 

Mini Plus würd ich nicht nehmen
- bei standbegattung gehts mit dem Standmaß besser
- auf Belegstellen werden Mini Plus vielfach nicht akzeptiert

 

Schöne Grüße Sepp

 

 

nickerlbien
Offline
Beigetreten: 17.06.2014
Beiträge: 114
Wohnort: Braunau
Ich imkere seit: August 2014
Rähmchenmaß: Dadant
Re: Bienbeute für Kinder

Danke Bienen Sepp!

Der Entschluß die Königinnenzucht mit Mini Plus steht bereits fest, da mich das System überzeugt hat und ich am Stand begatten lasse, bezw. auf einer privaten Belegstelle.

Vorangig würde mich aber interessieren ob ich ein Vollvolk in einem Zargenturm aus Doppelmini führen kann, da falls meine Buben die Lust an den Bienen verlieren, ich diese als Überwinterungszargen verwenden kann

Kann mir darüber jemand Auskunft geben, der mit diesem System schon Erfahrung hat?

Gruß Paul

rusty
Offline
Beigetreten: 05.03.2014
Beiträge: 27
Wohnort: gschwandt
Ich imkere seit: kindheit(mit vater,opa)
Rähmchenmaß: dadant,zander leider auch noch einheitsmas
Re: Bienbeute für Kinder

hallo paul

ja das ist möglich

habe früher minis(6 waben)in türmen von bis zu 5 aufsätzen überwintert war kein problem.

heute überwintere ich in überwinterungszargen(12 waben)bis zu 3 aufsätzen.

werden im frühjahr wieder aufgeteilt.......

kannst hier sicher auch ein vollvolk ausprobieren.4 miniwaben ergeben eine dadant brutraumwabe

2 mw eine honigraumwabe.kannst dirs also selber ausrechnen wieviele aufsätze du brauchst.

lg klaus

 

nickerlbien
Offline
Beigetreten: 17.06.2014
Beiträge: 114
Wohnort: Braunau
Ich imkere seit: August 2014
Rähmchenmaß: Dadant
Re: Bienbeute für Kinder

Danke für die Antwort!

Noch eine Frage: Wie verhält sich das Brutnest in den Überwinterungszargen?

Normalerweise soll der Bruträum für eine Brutkugel passen, die Überwintrungszargen sind aber eher schmal und lang. Ist das ein Problem?

Gruß Paul

Hans
Offline
Beigetreten: 19.04.2010
Beiträge: 383
Wohnort: Steiermark
Ich imkere seit: 2001
Rähmchenmaß: Einheitsmaß
Re: Bienbeute für Kinder

Hallo!

Das ursprüngliche Nest der Honigbiene ist ja auch ein hohler Baum = schmale hohe gut isolierte Röhre

Ich überwintere auch Mini plus in normale  isolierten Einheiten auf 4 bis 5 Zargen. Geht ganz gut nur ist die Varroabehandlung etwas knifflig und im Frühjahr muß man auf Futter achten. Ich überwintere auch 6 Wabenableger im Normalmaß mit Aufsätze wo ich Miniplus Rähmchen 90 Grad versetzt drauf gebe.

 

P.S.: würde die Völker im Frühjahr schröpfen oder Bienenabkehrer damit sie recht kompakt bzw. klein bleiben(wenn die Bezahlung von dir für deine Jungs halt passt Lachend

damit bleiben sie übersichtlicher und deine Burschen haben mehr Freude damit. Bei den kleinen Rähmchen wird das sonst eine ziemliche klauberei und sucherei.

 

mfg hans

Imkerei Wieser
www.wieser-honig.at

nickerlbien
Offline
Beigetreten: 17.06.2014
Beiträge: 114
Wohnort: Braunau
Ich imkere seit: August 2014
Rähmchenmaß: Dadant
Re: Bienbeute für Kinder

Danke für die Antworten!

Ihr habt mir sehr weitergeholfen!

Ich werde nun 6 doppelmini Zargen pro Volk bauen. Um die Wabenklauberei zu milder werden diese mit Langstroth flach (159mm) bestückt. Die Rähmchen kann ich dann in meinen Honigräumen verwenden, falls erforderlich und die Zargen kann man auch zum Überwintern der MiniPlus verwenden.

Ich brauch also nichts wegwerfen, falls meine Jungs abspringen.

Gruß

Paul

Neustädter
Offline
Beigetreten: 21.06.2012
Beiträge: 421
Wohnort: Wien, Waldgasse 4/6
Ich imkere seit: 2005
Rähmchenmaß: Kuntzsch
Re: Bienbeute für Kinder

Hallo "Nickerlbien"!

Mein Vorschlag ist die Golzbeute.

Kein heben der Zargen, Brutraum und Honigraum durch ein Absperrgitter getrennt. Arbeiten am Bienenvolk in einer "EBENE", natürlich in Österreich nicht üblich!

Buchempfehlung , Friedrich Pohl, Bienenkiste, Korb und Einfachbeuten,Kosmos, ISBN 978-3-440-13273-9

Ich persönlich habe diese "Bienenbeuten" von meinem Imkerpaten ans Herz gelegt bekommen und bin damit voll zufrieden. Habe keine Probleme, 17 Brutwaben, 17 Honigwaben, Kuntsch-hoch-Rähmchen.

Bezug leider nur in Deutschland möglich, aber kein Problem, beste Verarbeitung und auch die Lieferung in Ordnung.

m.b.G. Erwin

 

NEUSTÄDTER

nickerlbien
Offline
Beigetreten: 17.06.2014
Beiträge: 114
Wohnort: Braunau
Ich imkere seit: August 2014
Rähmchenmaß: Dadant
Re: Bienbeute für Kinder

Golzbeute passt bei mir nicht ins Sytem.

Außerdem wenn meine Kids die Lust am Imkern verlieren, dann kann ich sie mit meinem System nicht weiter verwenden.

In der Golzbeute wird Kunsch hoch verwendet, ich verwende Dadant US also Rähmchen aus dem Langstroth System. Das passt überhaupt nicht in mein System.

Wobei mir die Golzbeute durchaus gefällt, aber irgendwann muß man sich für ein System entscheiden, sonst bekommt man ein Materialwirrwarr zusammen.

Vielen Dank für die versuchte Hilfe!

Falls Sie einen meiner ersten Beiträge lesen werden Sie erkennen, das ich in Richtung Lagerbeute experimentiere. Allerdings im Dadantmaß.

Wenns funktioniert werde ich darüber berichten.

Bis letzt gings gut, die Völker leben noch.

Die Feuertaufe erfolgt aber erst nächstet Jahr wenn Honig eingelagert werden soll.

Gruß Paul

Wie ist es hier im Forum, darf man sich dutzen?

Hier im Innviertel ist das so üblich.

Simon
Offline
Beigetreten: 29.01.2011
Beiträge: 135
Wohnort: Düsseldorf
Re: Bienbeute für Kinder