Entdecklungswachs reinigen

8 Antworten [Letzter Beitrag]
wildbiene
Bild von wildbiene
Offline
Beigetreten: 04.07.2013
Beiträge: 140
Wohnort: Heiligenkreuz
Rähmchenmaß: Zadant, Zander flach, Naturwabenbau
Entdecklungswachs reinigen

Hallo allerseits,

ich habe mein Entdecklungswachs im Wachsschmelztopf zu einem Wachsbrocken zusammengeschmolzen, bekomme es aber auch nach dem 2. mal erwärmen nicht rein.

Wie heiß muss man das Wachs erwärmen, damit es schön rein wird, es ist noch immer mit Schmutz durchmischt. Habe mich bemüht, es langsam abkühlen zu lassen. - aber irgendwie schwimmt der Schmutz oben. zu wenig Hitze?? - Wasserbad hatte 85°C - im Wachstopf sicher ein wenig kühler.

(Wachs mit Regenwasser im Wachstopf -  im Wasserbad in Einkochtopf).

Das Altwachs aus dem Dampfwachsschmelzer ist sehr sauber geworden.

Bitte um eure Tipps.

LG, Sabine

 

guenther
Offline
Beigetreten: 30.05.2011
Beiträge: 1741
Wohnort: Österreich
Re: Entdecklungswachs reinigen

Da gibts mehrere Möglichkeiten.

Das Wachs durch ein Seihtuch giessen.

Und dem Schmelzwasser das dem Wachs zugegeben wird etwas Zitronensäure hinzufügen.

 

Hobbyimker
Offline
Beigetreten: 31.03.2011
Beiträge: 422
Wohnort: Gloggnitz
Ich imkere seit: 1984
Rähmchenmaß: Zander, Flachzarge
Re: Entdecklungswachs reinigen

wildbiene schrieb:

Hallo allerseits,

ich habe mein Entdecklungswachs im Wachsschmelztopf zu einem Wachsbrocken zusammengeschmolzen, bekomme es aber auch nach dem 2. mal erwärmen nicht rein.

 

Das Altwachs aus dem Dampfwachsschmelzer ist sehr sauber geworden.

Bitte um eure Tipps.

LG, Sabine

 

Warum gibst du das Entdeckelungswachs nicht auch in den Dampfwachsschmelzer? Du hast dabei überhaupt keine Patzerei.

tschüss

Pepi

wildbiene
Bild von wildbiene
Offline
Beigetreten: 04.07.2013
Beiträge: 140
Wohnort: Heiligenkreuz
Rähmchenmaß: Zadant, Zander flach, Naturwabenbau
Re: Entdecklungswachs reinigen

Hallo Pepi,

ich wollte das Entdecklungswachs extra haben, weil es doch viel sauberer ist.

Die Menge die ich habe ist sehr wenig für den großen Dampfwachsschmelzer.

LG, Sabine

Reinhard
Moderator
Bild von Reinhard
Offline
Beigetreten: 11.11.2010
Beiträge: 7047
Wohnort: Hagenbrunn/NÖ und Garsten/OÖ
Ich imkere seit: 2004
Re: Entdecklungswachs reinigen

Gib es in einen Edelstahltopf mit etwas Wasser darinnen. Den stellst du in einen Glühweintopf bei etwa 85 Grad bis es ganz flüssig ist.

Dann leerst du alles durch eine Strumpfhose in einen anderen Edelstahltopf (etwa 1 cm heißes Wasser sollte darinnen sein) und gibst das so gereinigte flüssige Wachs mit dem Edelstahltopf wieder in den Glühweintopf. Lass noch einen halben Tag bei 50 - 60 Grad und dann über Nacht das Ganze abkühlen.

Somit sinken auch die ganz feinen Teile nach unten, die du dann vom Blok abkratzen kannst.

Pfiati, Reinhard

 

wildbiene
Bild von wildbiene
Offline
Beigetreten: 04.07.2013
Beiträge: 140
Wohnort: Heiligenkreuz
Rähmchenmaß: Zadant, Zander flach, Naturwabenbau
Re: Entdecklungswachs reinigen

Hallo Reinhard,

hatte es so im Topf, wie Du es beschrieben hast, hatte den Topf auf 85°C, war flüssig, ist oben aber immer wieder gestockt, vielleicht war im Wachstopf die Temperatur doch ein wenig geringer, werde die Grade mal höher einstellen und dann sieben - wie Du es empfohlen hast.

Werde berichten wie es gelaufen ist.

LG Sabine

hely1
Offline
Beigetreten: 22.11.2010
Beiträge: 137
Wohnort: Unterstinkenbrunn
Ich imkere seit: 2010
Re: Entdecklungswachs reinigen

Hallo

Ich stelle einen Topf mit etwas Regenwasser direkt auf den Ofen, das ganze wird so lange gekocht bis das Wachs geschmolzen ist. Dann wird das heiße Wachs durch ein Sieb in eine Silikontortenform gegossen, damit trenne ich mal die gröbere Verschmutzung, nach dem erkalten wird der Schmutz unten abgekratzt. Später wird der Wachs wieder mit etwas Regenwasser erhitzt (gekocht) und in einen kleinen Kübel gegossen, dieser wird in eine isolierten Behälter oder so etwas ähliches gestellt, der Wachs soll so langsam wie möglich kalt werden damit sich die Schmutzteilchen absetzen. Ich habe mir 2 Stück 10cm starke Syroporplatten (50x100cm) gekauft, halbiert, in 2 Teile habe ich ein Loch so groß wie der Kübel geschnitten, die beiden anderen sind der Boden und der Deckel, das Wachs bracht fast 2 Tage bis er kalt ist. Das Wachs wird nun so oft geschmolzen bis es so rein ist wie du es gerne haben möchtest.

Grüße

Helmut

lalibela
Moderator
Bild von lalibela
Offline
Beigetreten: 30.01.2011
Beiträge: 480
Wohnort: Wien
Ich imkere seit: 1992
Rähmchenmaß: Jumbo
Re: Entdecklungswachs reinigen

geh auf den nächsten Pfarrflohmarkt und nehm dir dort an sauberen und nicht angeschlagenen Emailtopf mit oder kauf dir an Edelstahltopf für Wachs im Imkereibedarf.  Flüssiges Wachs vorsichtig durch Damenstrumpfhose seihen, nimmt schon viel dreck weg und den rest geb ich in die Rehrücken- oder Kastenformen aus Silikon, da setzt sich bei den letzten Schöpfern der Schmutz unten ab und kann leicht abgekratzt werden. Lies in der BA nach, da hab ichs beschrieben. Als Alternative dient auch ein sauber ausgewaschenes Milchpackerl, das hat eine kleine Grundfläche, d.h. ich kann den Schmutz noch besser beseitigen, da er dicker ausfällt und somit leichter entfernbar ist.

viel Erfolg

dietmar

bio und regional ist optimal
www.bienenschule.at

Simon
Offline
Beigetreten: 29.01.2011
Beiträge: 135
Wohnort: Düsseldorf
Re: Entdecklungswachs reinigen