Füttern

17 Antworten [Letzter Beitrag]
mosernorbert
Offline
Beigetreten: 15.12.2014
Beiträge: 20
Wohnort: Auffach
Füttern

Was ist, wenn ein Jungvolk, das Zuckerwasser nur spährlich annimmt?

Simon
Offline
Beigetreten: 29.01.2011
Beiträge: 109
Wohnort: Düsseldorf
Re: Füttern

mosernorbert schrieb:

Was ist, wenn ein Jungvolk, das Zuckerwasser nur spährlich annimmt?

 

Wie fütterst du denn?

mosernorbert
Offline
Beigetreten: 15.12.2014
Beiträge: 20
Wohnort: Auffach
Re: Füttern

Nach der ersten Behandlung 5 Liter Zuckerwasser

DjIch1
Bild von DjIch1
Offline
Beigetreten: 04.08.2017
Beiträge: 10
Wohnort: Krems Region
Rähmchenmaß: Dadant Blatt12
Re: Füttern

mosernorbert schrieb:

Nach der ersten Behandlung 5 Liter Zuckerwasser

Via Futterzarge? Futtertrog? Plastikschüssel? 

Sommerbiene
Bild von Sommerbiene
Offline
Beigetreten: 16.11.2010
Beiträge: 6570
Wohnort: Wien
Re: Füttern

 

Ist die Königin OK.?

 

Grüße von der Sommerbiene.

mosernorbert
Offline
Beigetreten: 15.12.2014
Beiträge: 20
Wohnort: Auffach
Re: Füttern

Füttere mit original von Zander, 4-eckige Plastikwanne

Königin ist O.K

Simon
Offline
Beigetreten: 29.01.2011
Beiträge: 109
Wohnort: Düsseldorf
Re: Füttern

mosernorbert schrieb:

Füttere mit original von Zander, 4-eckige Plastikwanne

Königin ist O.K

 

Dann noch, von oben oder von unten?

 

Was ist als schwimmhilfe verwendet worden....

 

Eben ganz genau wie du fütterst.

Bienensepp
Offline
Beigetreten: 10.12.2009
Beiträge: 354
Wohnort: Semriach
Ich imkere seit: 1987
Rähmchenmaß: EHM
Re: Füttern

mosernorbert schrieb:

Nach der ersten Behandlung 5 Liter Zuckerwasser

[/quote]

[quote=mosernorbert]

Nach der ersten Behandlung 5 Liter Zuckerwasser

füttern sollte man "vor" der Entmilbung zumindest 1 Futtergabe meint der Bienensepp

mosernorbert
Offline
Beigetreten: 15.12.2014
Beiträge: 20
Wohnort: Auffach
Re: Füttern

Füttern von oben.

Brauch keine Schwimmhilfe bei diesem System.

Wanne, in der Mitte auf den Kopf gestellt einBecher, wo von innen die Bienen nach oben kommen und saugen

Matthias 86
Bild von Matthias 86
Offline
Beigetreten: 06.08.2017
Beiträge: 51
Wohnort: Bez. Rohrbach
Ich imkere seit: 2017
Rähmchenmaß: EHM
Re: Füttern

Hallo, so ein ähnliches System hab ich auch, ist super praktisch !

Kann es sein dass sie den Weg noch nicht so recht gefunden haben?

Wie sieht es denn generell mit den Vorräten in dem Volk aus?...event alles voll?

Hast du eine oder 2 Zargen ?

 

Lg Matthias

claudia1
Offline
Beigetreten: 14.12.2016
Beiträge: 53
Wohnort: wien
Ich imkere seit: 2012
Rähmchenmaß: Zander
Re: Füttern

Bei der Plastikwanne kann es passieren ( wenn sie nicht ganz gerade steht) dass das Futter ( vorallem wenn man 5 L in die 10l Wanne gibt), und dieser runde Innenbereich gar nicht "Umschwemmt". Da kommen dann die Bienen gar nicht hin zum Futter.

Und eine "Spur" legen ist auch immer Vorteilhaft, vielleicht finden sie es gar nicht.

 

Ist mir beides schon passiert......

 

mosernorbert
Offline
Beigetreten: 15.12.2014
Beiträge: 20
Wohnort: Auffach
Re: Füttern

Danke Euch, alles interessant.

 

Habe einzargig, Futterplatz wäre noch genug vorhanden, und Futter ist genug in der Wanne.

Ich gehe davon aus, das sie es nicht finden.

 

Danke für die Infos

Bienen Sepp
Offline
Beigetreten: 28.01.2010
Beiträge: 513
Wohnort: Pöllau
Ich imkere seit: 2004
Rähmchenmaß: Zander flach
Re: Füttern

Hallo Norbert!

 

Die Jungvölker finden nicht immer hoch zur Futterschüssel.
Problemloser geht's mit Futtertaschen.

Bei kleinen Völkern, hab ich ein Stückchen Naturbauwabe
oder einen Futterteig in die Bohrung der Futterschüssel gesteckt.

 

Schöne Grüße Sepp

beeyourself
Bild von beeyourself
Offline
Beigetreten: 07.06.2013
Beiträge: 672
Wohnort: Wien
Ich imkere seit: 2013
Rähmchenmaß: Zander Flachzarge
Re: Füttern

Hab ein schwaches Volk, dass das ApiInvert sehr langsam annimmt. Bauen die Bienen um diese Zeit noch Mittelwände zu Waben aus, oder nehmen sie nur ausgebaute Waben zum Winterfutter-Einlagern?

Mario76
Bild von Mario76
Offline
Beigetreten: 12.07.2014
Beiträge: 202
Wohnort: Niederösterreich
Ich imkere seit: 2014
Rähmchenmaß: ÖBW FZ
Re: Füttern

beeyourself schrieb:

Hab ein schwaches Volk, dass das ApiInvert sehr langsam annimmt. Bauen die Bienen um diese Zeit noch Mittelwände zu Waben aus, oder nehmen sie nur ausgebaute Waben zum Winterfutter-Einlagern?

Gebaut wird jetzt nicht mehr.

Gruß
Mario

Mario76
Bild von Mario76
Offline
Beigetreten: 12.07.2014
Beiträge: 202
Wohnort: Niederösterreich
Ich imkere seit: 2014
Rähmchenmaß: ÖBW FZ
Re: Füttern

beeyourself schrieb:

Hab ein schwaches Volk, dass das ApiInvert sehr langsam annimmt. Bauen die Bienen um diese Zeit noch Mittelwände zu Waben aus, oder nehmen sie nur ausgebaute Waben zum Winterfutter-Einlagern?

Ist die Königin in Ordung?

Gruß
Mario

FadirundIsso
Offline
Beigetreten: 20.05.2013
Beiträge: 647
Wohnort: -
Ich imkere seit: -
Rähmchenmaß: Dadant Blatt
Re: Füttern

Gebaut wird schon noch, kleine Völker und Ableger bauen schon noch einige Zeit. Späte Ableger erreichen erst im Laufe des Septembers das Bienenmaximum.

Mit Sirup wird das aber nix. Zuckerwasser 1:1 oder noch dünner, keinesfalls mit Sirup oder 3:2.

lg, Thomas

beeyourself
Bild von beeyourself
Offline
Beigetreten: 07.06.2013
Beiträge: 672
Wohnort: Wien
Ich imkere seit: 2013
Rähmchenmaß: Zander Flachzarge
Re: Füttern

Königin in Ordnung; ja, zwar wenig Brut, aber in allen Stadien

Sie haben eh auch ausgebaute Waben, also sollen sie eben die mal anfüllen. Sie haben auch offene Honigwaben (eigene) drinnen, vielleicht glauben sie auch, sie haben eh genug für die paar Bienen...