Futterannahme Kö-Ableger

Keine Antworten
singlespeed
Offline
Beigetreten: 03.09.2014
Beiträge: 19
Wohnort:
Ich imkere seit: 2014
Rähmchenmaß: Zander
Futterannahme Kö-Ableger

Hallo lieber Imkergemeinde,

habe eine Frage zur Ablegererstellung. Habe heuer zwei 2 Waben Brutableger erstellt. Einer davon zieht Königinnen nach (umgelarvt in Weiselbecher und zwischen Brutwaben platziert). Dem anderen habe ich eine zugeflogene Königin aus einem Wirtschaftsvolk (kurzfristig 2 Kö) zugesetzt. Soweit so gut.

Der erstellte Königinnen Ableger macht jedoch ein wenig Probleme (oder)?

Habe diesen vor 10 Tagen erstellt und ca 1kg ApiInvert in Futtertasche gefüttert. 1 verdeckelte Brutwabe mit Kö und Bienen, eine ausgebaute Wabe, dann das Futter. Bei einer kurzen Nachschau gestern habe ich bemerkt, dass nur mehr wenige Bienen zur Brutpflege vorhanden sind und die Kö nur sehr zögerlich legt. Futter war unangetastet!!!!
Liegt das am Wetter, es war jetzt seit der Erstellung eher kühl mit vielen Regentagen!?
Habe die Königin dem Wirtschaftsvolk entnommen und einen Kö-Ableger erstellt unter dem Bewusstsein, dass diese bald das Zeitliche segnen wird, da das ursprüngliche Volk anscheinend still umweiseln wollte, was es jetzt auch darf.

Muss ich einfach geduldig warten und das Volk in Ruhe lassen? Mache mir nur Sorgen wegen dem schlechten Verhältnis von Brut/Bienen, oder wird sich das in den nächsten Tagen, wenn Brut schlüpft normalisieren?

Habe jetzt mal das Futter gegen Honig-Zuckersirup getauscht.....Die Kö- werde ich noch beobachten und ggf umweiseln.

Danke schon mal für die Tipps, LG