Futterkranzprobe

14 Antworten [Letzter Beitrag]
Reinhard
Moderator
Bild von Reinhard
Online
Beigetreten: 11.11.2010
Beiträge: 5120
Wohnort: Hagenbrunn/NÖ und Garsten/OÖ
Ich imkere seit: 2004
Futterkranzprobe

Letztes Jahr hat es über die steirische Imkerschule einen günstigen Preis für die Durchführung einer Futterkranzprobenuntersuchung gegeben.

Ist das heuer auch so?

 

Pfiati, Reinhard

 

Günther
Bild von Günther
Offline
Beigetreten: 16.08.2011
Beiträge: 256
Wohnort: Österreich
Re: Futterkranzprobe

Hallo Reinhard,

wie läuft so was denn ab? Nehme ich da selber die Proben, das würde ja nicht wirklich Sinn machen.

Oder kommt da der Säuchenwart und macht das?

Was kostet sowas ungefähr?

Glück deines Lebens hängt von der Beschaffenheit deiner Gedanken ab.
Marcus Aurelius

Reinhard
Moderator
Bild von Reinhard
Online
Beigetreten: 11.11.2010
Beiträge: 5120
Wohnort: Hagenbrunn/NÖ und Garsten/OÖ
Ich imkere seit: 2004
Re: Futterkranzprobe

Ja, du nimmst selber die Proben. Wieso soll das keinen Sinn ergeben? DU willst dich ja selber nicht ums Ohr hauen, oder? Zunge raus Es geht ja um die eigene Gewissheit!

Du hältst einfach die hygienischen Richtlinien ein. Also: für jede Probe ein eigenes Glas und ein eigener Löffel oder Glw. Du kannst je nachdem, was du untersuchen möchtest je Volk eine Probe machen oder je Stand eine Sammelprobe.

Letztes Jahr hat die Probe 5 Euro gekostet.

Pfiati, Reinhard

honigfritsch.jimdo.com

honigbaer
Offline
Beigetreten: 02.03.2011
Beiträge: 33
Wohnort: Frohnleiten
Re: Futterkranzprobe

Hallo!

Da heuer leider jedes Bundesland ein eigenes Kotingent für Laboruntersuchung zur Verfügung hat, ist es mir leider nicht mehr möglich Rabatte zu gewähren, somit kostet eine Untersuchung €11.-

Auch für die Steirer ist kein Rabatt möglich, viel zuwenig Geld ist im Fördertopf vorhanden (das Steiermarkkontingent ist viel zu klein) - somit können wir (Steir. Landesverband) heuer die FKP nicht über die EU- Förderung einreichen und wir versuchen gerade über ein Monitoring Geld für die Futterkranzuntersuchung in der Steiermark zu bekommen um nicht sogar die Kosten für den Imker in der Steiermark erhöhen zu müssen

Leider- das ganze Fördersystem ist kollabiert und wurde nun sehr unglücklich Notoperiert...Weinend

 

lg Andreas

 

 

Sommerbiene
Bild von Sommerbiene
Offline
Beigetreten: 16.11.2010
Beiträge: 4072
Wohnort: Wien
Re: Futterkranzprobe

Was uns trotzdemn nicht daran hindern sollte, diese Untersuchung durchführen zu lassen. Das kann jedem von uns viel Geld und Ärger sparen!

Grüße von der Sommerbiene.

Reinhard
Moderator
Bild von Reinhard
Online
Beigetreten: 11.11.2010
Beiträge: 5120
Wohnort: Hagenbrunn/NÖ und Garsten/OÖ
Ich imkere seit: 2004
Re: Futterkranzprobe

Letztes Jahr war ja die Aktion in der Steiermark meines Wissens nach mit Mai begrenzt. Dadurch war es ein finanzieller Vorteil, wenn man bis zu diesem Zeitpunkt die Probe durchgeführt hat.

Aber... ist es auch ein optimaler Zeitpunkt?

Wann also ist eurer Meinung nach die beste (=aussagekräftigste) Zeit, eine Futterkranzprobe durchzuführen?

Pfiati, Reinhard

honigfritsch.jimdo.com

Sommerbiene
Bild von Sommerbiene
Offline
Beigetreten: 16.11.2010
Beiträge: 4072
Wohnort: Wien
Re: Futterkranzprobe

Reinhard, wir hatten über dieses Thema schon ausführlich gesprochen. Ich weiß vielleicht, wann die beste Zeit für mich ist, nicht aber, wann die aussagekräftigste Zeit, wann der optimale Zeitpunkt ist. Da zählt meine Meinung nicht. Hier ist Albert als Sachverständiger gefragt.

Grüße von der Sommerbiene.

Bienen Sepp
Offline
Beigetreten: 28.01.2010
Beiträge: 241
Wohnort: xxxx
Ich imkere seit: 2004
Rähmchenmaß: Zander + Zander flach
Re: Futterkranzprobe

Hallo!

Ich möchte heuer im Zuge der letzten Kontrolle (Ende September) meine
alljährlichen Futterkranzproben ziehen .

Diese sind 9 Monate gültig und könnten für Wanderkarte bzw. Bienenverkauf
herangezogen werden.

Ich erhoffe, das die Aussagekraft die Selbe ist und ich erspare mir  das
Öffnen der Völker im zeitigen Frühjahr.

Wer macht es ähnlich oder bin ich komplett auf einem Irrweg?

 

Schöne Grüße Sepp

afp
Bild von afp
Offline
Beigetreten: 14.09.2010
Beiträge: 702
Wohnort: Graz
Ich imkere seit: 2007
Rähmchenmaß: Einheitsmaß
Re: Futterkranzprobe

Hallo Sepp!

Ich habe unlängst mit Andreas (honigbaer) vom Labor der Steirischen Imkerschule gesprochen. Er hält die Kontrolle bei der Auswinterung für sinnvoller. Daher verzichte ich heuer im Herbst auf die Probe und werde sie im kommenden Frühjahr machen.

Sonnige Grüße aus Graz
Andreas

Reinhard
Moderator
Bild von Reinhard
Online
Beigetreten: 11.11.2010
Beiträge: 5120
Wohnort: Hagenbrunn/NÖ und Garsten/OÖ
Ich imkere seit: 2004
Re: Futterkranzprobe

afp schrieb:

 Er hält die Kontrolle bei der Auswinterung für sinnvoller.

Ist das "nur" seine persönliche Einstellung oder gibt es dafür wissenschaftliche Gründe?

Pfiati, Reinhard

honigfritsch.jimdo.com

Sommerbiene
Bild von Sommerbiene
Offline
Beigetreten: 16.11.2010
Beiträge: 4072
Wohnort: Wien
Re: Futterkranzprobe

Die Bienen gegebenenfalls Ende August auf Mittelwände setzen? Eine Sanierung ist jetzt ohnehin zu spät. 

Grüße von der Sommerbiene.

Bienensepp
Bild von Bienensepp
Offline
Beigetreten: 10.12.2009
Beiträge: 330
Wohnort: Semriach
Rähmchenmaß: EHM
Re: Futterkranzprobe

[Die Bienen gegebenenfalls Ende August auf Mittelwände setzen? Eine Sanierung ist jetzt ohnehin zu spät. 

Hallo,

des is ja eh schon eine Sanierung

meint der Bienensepp

Betreue die "Grauen" & Bee-happy

Sommerbiene
Bild von Sommerbiene
Offline
Beigetreten: 16.11.2010
Beiträge: 4072
Wohnort: Wien
Re: Futterkranzprobe

Bienensepp schrieb:

[Die Bienen gegebenenfalls Ende August auf Mittelwände setzen? Eine Sanierung ist jetzt ohnehin zu spät. 

Hallo,

des is ja eh schon eine Sanierung

meint der Bienensepp

 

Ja, das meine ich ja! Es ist zu spät.

Grüße von der Sommerbiene.

Reinhard
Moderator
Bild von Reinhard
Online
Beigetreten: 11.11.2010
Beiträge: 5120
Wohnort: Hagenbrunn/NÖ und Garsten/OÖ
Ich imkere seit: 2004
Re: Futterkranzprobe

Ich glaube, der Sepp meint eher, dass er mit der Probe die gesundheitliche Unbedenklichkeit JETZT nachgewiesen haben will und die dann bis zum nächsten Jahr ihre Gültigkeit hat.

Eine Sanierung ist (weil hoffentlich nicht infiziert) nicht angedacht.

Pfiati, Reinhard

honigfritsch.jimdo.com

Bienen Sepp
Offline
Beigetreten: 28.01.2010
Beiträge: 241
Wohnort: xxxx
Ich imkere seit: 2004
Rähmchenmaß: Zander + Zander flach
Re: Futterkranzprobe

Hallo

Zur Zeit herscht gesundheitlich eitel Wonne
auf meinen Bienenstände.
"Klopf auf Holz"
Die Wirtschaftsvölker wurden auf Mittelwände gesetzt
und wenn zu schwach mit einen starken vereint.
Die Jungvölker entwicklen sich zu meiner besten Zufriedenheit.

Wie ihr Euch vielleicht errinnern könnt war ich in
den letzten Jahren war ich immer von der AFB umzingelt.
Und im vorigen Jahr hat's auch einen meiner Stände erwischt.

Nun möchte ich ich schon im Herbst bei der letzten Kontrolle
die Futterkranzprobe entnehmen.
Rein vorsorglich und voller zuversicht.
Mein Ziel ist es:
- das Öffnen der Völker bei eventuell nich optimaler zu ersparen
- einen Arbeitsschritt mit einer Routinetätigkeit verbinden

Schöne Grüße Sepp