Kunststoffwaben

15 Antworten [Letzter Beitrag]
Harry
Offline
Beigetreten: 22.03.2011
Beiträge: 295
Wohnort: Niederösterreich
Ich imkere seit: 2008
Rähmchenmaß: Zander
Kunststoffwaben

Hallo,

 

ich bin gestern wieder auf einer deutschen Homepage für Imkereibedarfsartikel über  Kunststoffwaben/Rähmchen gestolpert. Hat die jemand von euch im Einsatz - bzw. gibts da Erfahrungsberichte dazu (Ausschmelzen usw.)? Grundsätzlich klingt das Ganze ja nicht schlecht. Aber irgendwie... naja ist halt PlastikUnentschlossen

 

MfG
Harry

Sommerbiene
Bild von Sommerbiene
Offline
Beigetreten: 16.11.2010
Beiträge: 6568
Wohnort: Wien
Re: Kunststoffwaben

Gräßlich! Ich möchte an so etwas nicht einmal denken ....

Grüße von der Sommerbiene.

afp
Bild von afp
Offline
Beigetreten: 14.09.2010
Beiträge: 739
Wohnort: Graz
Ich imkere seit: 2007
Rähmchenmaß: Einheitsmaß
Re: Kunststoffwaben

Plastik / Kunststoff = Erdöl + Weichmacher | Darauf verzichte ich freiwillig in meinen Bienenvölkern. Und nein, ich bin kein Bio-Imker. Ich esse nur meinen Honig auch selbst.

Dieses Posting (Text und/oder Bild(er)) darf unter Beachtung der GNU-GPL - http://de.wikipedia.org/wiki/GNU_General_Public_License - und unter Nennung von Autor und Quelle zitiert, verwendet und vervielfältigt werden.

Günther
Bild von Günther
Offline
Beigetreten: 16.08.2011
Beiträge: 258
Wohnort: Österreich
Re: Kunststoffwaben

Hallo Harry,

so wie Du denken viele Leute, nicht nur bei den Plastikwaben. Wichtig ist, das es einfach und bequem ist. Hinterfragt wird nicht.

Sag mir in dem Fall der Plastikwaben 3 gute Gründe die mir klar machen, warum diese besser sein sollten als die von den Bienen gebauten.

 

Hier noch was zum nachdenken, und bitte ganz anschauen.

http://www.youtube.com/watch?v=txVn9B3wR2k

Glück deines Lebens hängt von der Beschaffenheit deiner Gedanken ab.
Marcus Aurelius

Bienensepp
Offline
Beigetreten: 10.12.2009
Beiträge: 354
Wohnort: Semriach
Ich imkere seit: 1987
Rähmchenmaß: EHM
Re: Kunststoffwaben

hallo,

na ja, solang die Bio Bauern, ihre Bio Kühe mit den Silo-Plastikkugeln füttern, is des ja halb so schlimm

meint der Bienensepp

Sommerbiene
Bild von Sommerbiene
Offline
Beigetreten: 16.11.2010
Beiträge: 6568
Wohnort: Wien
Re: Kunststoffwaben

Wir tun unseren Bienen schon genug an. Plastikwaben sind letztklassig. Unverständlich für mich, dass man sowas ernsthaft andenkt.

Grüße von der Sommerbiene.

Harry
Offline
Beigetreten: 22.03.2011
Beiträge: 295
Wohnort: Niederösterreich
Ich imkere seit: 2008
Rähmchenmaß: Zander
Re: Kunststoffwaben

Ich selbst würde mir sie nicht nehmen, ich würde nicht mal zu Kunststoffbeuten greifen... Aber ich weiss z.b. dass ein bekannter Grossimker (Wanderimker?) bei uns in der Gegend mit ebensolchen Rähmchen arbeitet. Noch eine Frage dazu - Sind solche Rähmchen eigentlich im Bio-Bereich erlaubt!?

 

 

MfG
Harry

Sommerbiene
Bild von Sommerbiene
Offline
Beigetreten: 16.11.2010
Beiträge: 6568
Wohnort: Wien
Re: Kunststoffwaben

Nur wenn´s aus Bio-Kunststoff sind.

Grüße von der Sommerbiene.

Paul
Offline
Beigetreten: 15.11.2010
Beiträge: 310
Wohnort: Graz
Ich imkere seit: 2009
Rähmchenmaß: 37 x 21
Re: Kunststoffwaben

[quote=Günther]

Hallo Harry,

so wie Du denken viele Leute, nicht nur bei den Plastikwaben. Wichtig ist, das es einfach und bequem ist. Hinterfragt wird nicht.

Sag mir in dem Fall der Plastikwaben 3 gute Gründe die mir klar machen, warum diese besser sein sollten als die von den Bienen gebauten.

 

Hier noch was zum nachdenken, und bitte ganz anschauen.

http://www.youtube.com/watch?v=txVn9B3wR2k

[

Hallo Günther

Ich habe Deine Antwort auch auf einem anderen Forum gelesen-Geschmäcker sind eben unterschiedlich.

Ich wollte nähmlich die Unterschiede bzw. warum die Bienen auf Kunststoff sich besser fühlen sollten

herausfinden.

Oder will man den Bienen die gleiche Erfahrung  und Begeisterung zu teil werden lassen  wie uns in den 60-70 JahrenÜberraschtPastik-Thuperware?

Die Weichmacher und Hormone im Kunststoff lassen uns Männer die Brust wachsen(denn die Hormone sind eh schon überall drinn) dadurch brauchen wir dann keine Drohnenwaben mehr schneiden/.

L G bei hoffentlich kunststofffreien Bienen wohnungen PaulLächelndquote]

Mobee
Bild von Mobee
Offline
Beigetreten: 14.09.2016
Beiträge: 30
Wohnort: Schaffhausen
Ich imkere seit: 11.09.2016
Rähmchenmaß: Zander / CH-Mass
Re: Kunststoffwaben

Hallo Zusammen,

 

Tut mir leid, dass ich einen so alten Post wieder auferstehen lasse. Zwinkernd

Jedoch habe ich eure Meinung zu Kunststoffwaben gelesen und mich gefragt, was Ihr den von Styroporbeuten haltet, da diese ja auch aus Chemie ( Weichmacher etc.) bestehen ?

 

Aber nicht, dass Ihr denkt ich bin für Kunststoffwaben, ich halte ebenfalls nicht viel von künstlichen Stoffen im Bienenstock.

 

Gruss

Eric

Sommerbiene
Bild von Sommerbiene
Offline
Beigetreten: 16.11.2010
Beiträge: 6568
Wohnort: Wien
Re: Kunststoffwaben

Mobee schrieb:

... habe eure Meinung zu Kunststoffwaben gelesen und mich gefragt, was Ihr den von Styroporbeuten haltet ...

 

Als Bioimker halte ich nichts von Styroporbeuten. Aber in jedem Fall wollte ich nicht mit ihnen arbeiten.

 

Grüße von der Sommerbiene.

wolfgang schmeißl
Offline
Beigetreten: 17.09.2015
Beiträge: 89
Wohnort: liezen
Ich imkere seit: 1980
Rähmchenmaß: Zander Hochwabe
Re: Kunststoffwaben

Hallo Eric,

Kunststoffwaben würde ich meinen Bienen nie zumuten, den sie bevorzugen einteutig MW od. Naturbau. Was die Weichmacher betrifft,die möchte ich auch nicht haben, jedoch fragt man sich, ob die vieleicht noch weniger Schädlich sind als so manche MW.  Ich habe Styroporbeuten und die Bienen fühlen sich wohl, da sie die Isolierung bei ihrer Volksentwicklung im Frühjahr sehr schätzen, warum hat man früher die Völker im Bienenhaus zusätzlich zugedeckt, sicher nicht um den Mäusen ein behagliches Nest zu schaffen, ganz blöd waren die Alten auch nicht, aber heute glaubt man, mit einem 20er Brett kann man einen holen Baum imitieren. Ja ja, die Bienen halten viel aus, aber sie mögen es auch, wenn man sie unterstützt,

Grüße Wolfgang

derLößländer
Offline
Beigetreten: 15.07.2016
Beiträge: 475
Wohnort: Niederösterreich
Ich imkere seit: 1978
Rähmchenmaß: Flachzarge
Re: Kunststoffwaben

Mobee schrieb:

1. was Ihr den von Styroporbeuten haltet

2. nicht, dass Ihr denkt ich bin für Kunststoffwaben

1. siehe Pufferzone http://www.imkerhof-salzburg.at/portal/images/downloads/lehrreferat/_04_unterberger_standort%20u%20beuten.pdf

Wie denkst du jetzt darüber?

 

2. bevor ich Mittelwände aus Fremdwachs kaufen müsste, bestimmt würde ich heute Nordwaben im Honigraum verwenden. Schlechter können die auch nicht sein.

Da ich immer genug eigenes Wachs habe kommt beides nicht infrage.

Ich gieße überaus gerne Mittelwände, riecht so gutLächelnd

derLößländer
Offline
Beigetreten: 15.07.2016
Beiträge: 475
Wohnort: Niederösterreich
Ich imkere seit: 1978
Rähmchenmaß: Flachzarge
Re: Kunststoffwaben

Griaß di Eric, das sind die gelben Nordwaben, falls du sie nicht kennen solltest. Es gibt auch bei uns Imker, die damit arbeiten.

https://www.youtube.com/watch?v=_SUCaSM0NDA

 

Mobee
Bild von Mobee
Offline
Beigetreten: 14.09.2016
Beiträge: 30
Wohnort: Schaffhausen
Ich imkere seit: 11.09.2016
Rähmchenmaß: Zander / CH-Mass
Re: Kunststoffwaben

Guten Morgen Bruno,

 

Ich habe die Nordwaben auch schon gesehen, jedoch wäre der einzige Ort, an welchem ich diese verwenden würde, in den Honigräumen für ein problemloses Ausschläudern.

 

Aber im Brutraum würde ich diese meinen Bienen nicht zumuten.

 

Gruss

Eric

Simon
Offline
Beigetreten: 29.01.2011
Beiträge: 109
Wohnort: Düsseldorf
Re: Kunststoffwaben