Neue Förderrichtlinien

Keine Antworten
Reinhard
Moderator
Bild von Reinhard
Offline
Beigetreten: 11.11.2010
Beiträge: 6986
Wohnort: Hagenbrunn/NÖ und Garsten/OÖ
Ich imkere seit: 2004
Neue Förderrichtlinien

Es gibt neue Förderrichtlinien, die auch einen erhöhten Förderbeitrag für die Teilnahme bedeuten.

Näheres hier:

https://www.biene-oesterreich.at/neue-foerdervoraussetzungen-fuer-invest...

 

Bisher waren 40% der Investitionen bei der Kleingerätefördrung erhältlich, jetzt sind unter der Voraussetzung, dass man an 2 Programmen teilnimmt 50% förderbar.

 

Info hier:

Fördervoraussetzung für Investitions-, Kleingeräteförderung und Neueinsteigerförderung

Registrierung im Veterinärinformationssystem (VIS) und Durchführung der erforderlichen Meldungen: Jeder Antragsteller, jede Antragstellerin muss im VIS registriert sein. Im November sollte der Zugang zum VIS allen gemeldeten Betrieben durch den Betreiber, die Statistik Austria, übermittelt werden. Es sind dann die erforderlichen Meldungen durchzuführen. (Siehe dazu unseren Beitrag) . Es kann dann direkt aus der Datenbank ein aktueller Ausdruck des Betriebes erstellt werden, der dem Förderantrag beizufügen ist.

 

Für Investitionen, Kleingeräte zusätzlich

    Teilnahme am „Qualitätsprogramm der Biene Österreich“ (QP) ODER am „Österreichischen Bienengesundheitsprogramm“ (ÖBGP)
    Bei Teilnahme am QP ODER ÖBGP: Zuschuss 40% der anrechenbaren Kosten
    Bei Teilnahme an beiden Programmen: Zuschuss 50% der anrechenbaren Kosten

Sie müssen also zumindest an einem Programm teilnehmen und im VIS registriert sein, damit eine Förderung genehmigt werden kann!

Pfiati, Reinhard