Verwertung der Drohnenwaben

3 Antworten [Letzter Beitrag]
beewin
Offline
Beigetreten: 05.03.2014
Beiträge: 323
Wohnort: 48.09°N 17.06°O
Ich imkere seit: 2014
Rähmchenmaß: Zander langohrig
Verwertung der Drohnenwaben

Hallo!

Habe eine Frage zur Weiterverwendung der Drohnenbrut

Die Drohenbrut sollte man wegen möglicher Kranmheitskeime nicht an Z.B. Hühner verfüttern. Nun ist es bei mir    t aber so, dass ich die DW im Topf mit etwas wasser einschmelze. Ich nehme an, dass durch diese Hitze mögliche Keime bereits abgetötet sind.

Wäre es also in diesem Fall unbedenklich die Drohnenbrut an Hühner zu verfüttern?

lg martin

oObeemonkOo
Offline
Beigetreten: 05.08.2011
Beiträge: 24
Wohnort: Waldviertel
Ich imkere seit: 2009
Rähmchenmaß: Kuntzsch
Re: Verwertung der Drohnenwaben

Hallo Martin!

 

Zur Hitzebehandlung mit kochendem Wasser kann ich nur sagen, dass Viren kaum beeinträchtigt werden. Und die Erreger der Faulbrut (Amerikanische und Europäische) sind Sporenbildner, diese Dauerformen der Bakterien werden bei 100°C auch nicht abgetötet.

Besser du verbrennst oder vergräbst die Larvenreste nach dem Schmelzen, so mach ich das.

mfg

J

beewin
Offline
Beigetreten: 05.03.2014
Beiträge: 323
Wohnort: 48.09°N 17.06°O
Ich imkere seit: 2014
Rähmchenmaß: Zander langohrig
Re: Verwertung der Drohnenwaben


Danke @beemonk, für die klare Antwort!

Liebe Grüße

Martin

 

 

Simon
Offline
Beigetreten: 29.01.2011
Beiträge: 135
Wohnort: Düsseldorf
Re: Verwertung der Drohnenwaben