Völkerentwicklung

33 Antworten [Letzter Beitrag]
Hans
Offline
Beigetreten: 19.04.2010
Beiträge: 382
Wohnort: Steiermark
Ich imkere seit: 2001
Rähmchenmaß: Einheitsmaß
Völkerentwicklung

Hallo!

 

Wie gehts euren Völkern so und wie schauts mit Tracht und Schwärmen aus?

 

Bei mir nach etwas schwacher und später Auswinterung sehr gute rasche Entwicklung, viel verdeckelte Brut drinnen. Auch schon fleisig Obst und vor allem Löwenzahnhonig Eintrag!!

Schwärme derzeit noch kein Thema, hab aber auch immer zeitig Platz und Mittelwände gegeben.

 

mfg hans

Imkerei Wieser
www.wieser-honig.at

FadirundIsso
Online
Beigetreten: 20.05.2013
Beiträge: 647
Wohnort: -
Ich imkere seit: -
Rähmchenmaß: Dadant Blatt
Re: Völkerentwicklung

Die Völker sind enorm stark. Sie haben bei mir aber schon sehr stark ausgewintert.

Bei den Wirtschaftsvölkern ist der 2te 12er Honigraum oben, der meist zu 1/3, (manche 1/2)  schon wieder befüllt ist, der 1te Honigraum ist schon voll verdeckelt. 1 bis 2 Wochen wird es noch bis zur Akazie dauern. Nebst Obst (Apfel) fliegen die momentan auf Raps und Rosskastanie etc.

Bis dato habe ich die Schwarmlust durch Honigräume und Mittelwände noch gehalten.

Allerdings habe ich diese Woche schon den ersten (Fremd-)Schwarm gefangen. Hat sich direkt neben einem meiner Bienenstände niedergelassen. Naja, ich kenne ja die ortsansässigen Imker, war fast klar wem er gehört - habe die Bienen sozusagen zurück gebracht Lachend

lg, Thomas

Sommerbiene
Bild von Sommerbiene
Offline
Beigetreten: 16.11.2010
Beiträge: 6566
Wohnort: Wien
Re: Völkerentwicklung

 

Ich hatte hier an anderer Stelle schon geschrieben, dass ich teilweise noch nie so starke Völker im April hatte. Ich musste vor 4 Tagen aufgrund von Weiselzellen bereits drei KÖ-Ableger machen. Genau bei diesen Völkern habe ich bereits je einen vollen Dadant-Honigraum. Das hat mich verwundert, da ich niemals Ende April derart viel Eintrag hatte. Das spannende ist, dass es jedes Jahr anders ist. Und manchmal ganz neu.

 

Eins noch: Ich habe die Brut der Baurahmen zerlegt und musste feststellen, dass das Ausbrechen der Drohnenbrut völlig unnötig war. Wo immer die Milben sind: Dort sind sie kaum. Nicht das erste Mal übrigens. Ich frage mich, ob ich das den Bienen in Zukunft noch antun möchte.

Grüße von der Sommerbiene.

Sommerbiene
Bild von Sommerbiene
Offline
Beigetreten: 16.11.2010
Beiträge: 6566
Wohnort: Wien
Re: Völkerentwicklung

FadirundIsso schrieb:

habe die Bienen sozusagen zurück gebracht Lachend

Das ist sehr nett. Mir hat noch niemand einen Schwarm zurück gebracht Zwinkernd

Grüße von der Sommerbiene.

Hans
Offline
Beigetreten: 19.04.2010
Beiträge: 382
Wohnort: Steiermark
Ich imkere seit: 2001
Rähmchenmaß: Einheitsmaß
Re: Völkerentwicklung

Mit Dadant Honigraum meint ihr aber schon eine Flachzarge oder?

Imkerei Wieser
www.wieser-honig.at

Sommerbiene
Bild von Sommerbiene
Offline
Beigetreten: 16.11.2010
Beiträge: 6566
Wohnort: Wien
Re: Völkerentwicklung

Hans schrieb:

Mit Dadant Honigraum meint ihr aber schon eine Flachzarge oder?

Klar Lächelnd

Grüße von der Sommerbiene.

FadirundIsso
Online
Beigetreten: 20.05.2013
Beiträge: 647
Wohnort: -
Ich imkere seit: -
Rähmchenmaß: Dadant Blatt
Re: Völkerentwicklung

Für den Schwarm gibts Arbeitsleistung als Wandervölkerträger .....

In einem Volk habe ich eine Weiselzelle mit eingetrocknetem Futtersaft gefunden. Sonst keine. Volk trägt brav ein, baut, offene Brut ist genauso vorhanden wie frische Stifte. Na ja, das Volk steht jedenfalls unter Beobachtung.

 

lg, Thomas

Hans
Offline
Beigetreten: 19.04.2010
Beiträge: 382
Wohnort: Steiermark
Ich imkere seit: 2001
Rähmchenmaß: Einheitsmaß
Re: Völkerentwicklung

1 Beitrag

2 Kommentare

250 Ansichten

?????

Leseforum???

P.S.: ich beisse nicht und bin über eure Erfahrungen/Eindrücke begeistert

Imkerei Wieser
www.wieser-honig.at

Reinhard
Moderator
Bild von Reinhard
Offline
Beigetreten: 11.11.2010
Beiträge: 6989
Wohnort: Hagenbrunn/NÖ und Garsten/OÖ
Ich imkere seit: 2004
Re: Völkerentwicklung

Meine Völker sind auch sehr stark und tragen bei Flugwetter zwischen 3,5 bis 4 kg pro Tag ein.

Einen Flugling habe ich auch schon machen müssen und bei ein paar Völkern waren schon Näpfchen angesetzt.

 

Jetzt endlich der erwartete Regen. Aber Flugbetriebsstopp in den letzten Tagen bedeutet erhöhte Aufmerksamkeit für mich. Arbeitsmangel könnte zu dummen Gedanken führen.....

 

Das Aufbrechen der Drohnenbrut hat bei mir auch keine einzige Milbe gezeigt!!

Pfiati, Reinhard

 

FadirundIsso
Online
Beigetreten: 20.05.2013
Beiträge: 647
Wohnort: -
Ich imkere seit: -
Rähmchenmaß: Dadant Blatt
Re: Völkerentwicklung

Ich habe voriges Jahr keine einzige Drohne ausgeschnitten, nur ein Volk hat den Winter nicht geschafft - Königin eingegangen, wurde dann bei Flugwetter aufgelöst.

Auch heuer bleiben die Drohnen wo sie hingehören.

lg, Thomas

kirihk
Offline
Beigetreten: 14.04.2015
Beiträge: 3
Wohnort: Mariazell
Ich imkere seit: 2015
Rähmchenmaß: Dadant Blatt
Re: Völkerentwicklung

Und ich warte schon ungeduldig auf meine neue Kunstschwärme, die bis zum Mitte-Ende Mai kommen sollen. Dann im Juni kommen auch noch 3 Ableger. Bis dachin muß ich leider nur mitlesen, weil mein einziges Volk den letzten Kälteeinbruch leider nicht überlebt hat. Wünsche euch allen viel Ertrag und wenig Milben!

mfg Kiril

biene007
Bild von biene007
Offline
Beigetreten: 08.03.2012
Beiträge: 44
Wohnort: Steiermark
Ich imkere seit: 2005
Rähmchenmaß: Zander
Re: Völkerentwicklung

Eines meiner Carnica-Völker hat schon geschwärmt :-(

die wissen wies geht.

beewin
Offline
Beigetreten: 05.03.2014
Beiträge: 319
Wohnort: 48.09°N 17.06°O
Ich imkere seit: 2014
Rähmchenmaß: Zander langohrig
Re: Völkerentwicklung

Reinhard schrieb:

Das Aufbrechen der Drohnenbrut hat bei mir auch keine einzige Milbe gezeigt!!

Das ist mir im letzten Jahr auch aufgefallen,. Zumindest die ersten beiden Drohnenbrutwaben hatten keine Milben. Erst Ende Juni hatte ich jede Menge Varroen in der Drohnenbrut.

 

beewin
Offline
Beigetreten: 05.03.2014
Beiträge: 319
Wohnort: 48.09°N 17.06°O
Ich imkere seit: 2014
Rähmchenmaß: Zander langohrig
Re: Völkerentwicklung

biene007 schrieb:

Eines meiner Carnica-Völker hat schon geschwärmt :-(

die wissen wies geht.

[/quote]

[quote=biene007]

Eines meiner Carnica-Völker hat schon geschwärmt :-(

die wissen wies geht.

Ein Volk hatte bereits 5 bis 6 Weiselzelmen bis zu 4 cm lang in den hohen Boden gebaut und teilweise bereits verdeckelt.

Den Varroen (Varroadruck bereits vorhanden) habe ich gestern ein Mullerbrett verpasst und somit den Bienen einen Flugling.

Damit hoffe ich, habe ich ihnen auch das Schwärmen verrmasselt Zwinkernd

Lg martin

Mario76
Bild von Mario76
Offline
Beigetreten: 12.07.2014
Beiträge: 202
Wohnort: Niederösterreich
Ich imkere seit: 2014
Rähmchenmaß: ÖBW FZ
Re: Völkerentwicklung

Hallo!

 

Hatte ein etwas schwächeres Volk, da es ein später KS aus dem Vorjahr war.

Habe den Zargenwechsel deshalb erst vorigen Sonntag gemacht, da waren in der unteren Zarge (jetzt oben) nicht 

viele Bienen.

Heute musste ich aufsetzten, da alles voller Bienen war und Weiselnäpfen habe ich auch einige gefunden, jedoch alle unbestiftet. Hoffe, dass ich keine übersehen habe!

In der Varroalade unter dem hohen Gitterboden fanden sich auch nur zwei Milben. 

 

Gruß,

Mario

Gruß
Mario

Reinhard
Moderator
Bild von Reinhard
Offline
Beigetreten: 11.11.2010
Beiträge: 6989
Wohnort: Hagenbrunn/NÖ und Garsten/OÖ
Ich imkere seit: 2004
Re: Völkerentwicklung

@ Martin:

Hast du dir das Mullerbrett selber gemacht? Die Firma Köck antwortet leider nicht auf Mailanfragen.

Pfiati, Reinhard

 

beewin
Offline
Beigetreten: 05.03.2014
Beiträge: 319
Wohnort: 48.09°N 17.06°O
Ich imkere seit: 2014
Rähmchenmaß: Zander langohrig
Re: Völkerentwicklung

Reinhard schrieb:

@ Martin:

Hast du dir das Mullerbrett selber gemacht? Die Firma Köck antwortet leider nicht auf Mailanfragen.

Ich hab das Brett bereits vor 2 Wochen vom Christian Schmid erworben. Nach ein bisschen adaptieren kann man es halbwegs verwenden.

Hab deshalb auch schon bei Köck angefragt (telefonisch). Er meint, mit der Angabe der Beutenaussenmaßen kann er auch für mich welche herstellen ( Zander Liebig)

Hab aber seiter weder eine Mailantwort bekommen, noch konnte ich ihn telefonisch erreichen.

Gruß, Martin

 

FadirundIsso
Online
Beigetreten: 20.05.2013
Beiträge: 647
Wohnort: -
Ich imkere seit: -
Rähmchenmaß: Dadant Blatt
Re: Völkerentwicklung

Was schätzt ihr, wie lange wird es bis zur Akazie noch dauern? Momentan tragen die Raps ein was geht - die Feuchtigkeit des Bodens und die Luftfeuchtigkeit dürften gut passen.

lg, Thomas

Sommerbiene
Bild von Sommerbiene
Offline
Beigetreten: 16.11.2010
Beiträge: 6566
Wohnort: Wien
Re: Völkerentwicklung

 

Lieber Thomas, bei uns hat sie letztes Jahr so um den 10. Mai geblüht. Aber das ist wohl überall anders, deshalb ist Deine Frage nur eine theoretische und sehr schwer zu beantworten, weil wir nicht wissen, wie das in Weigelsdorf sein wird.

 

Lassen wir alles auf uns zukommen, wir können es ohnehin nicht ändern Zwinkernd

Grüße von der Sommerbiene.

apicoltore
Offline
Beigetreten: 27.08.2014
Beiträge: 13
Wohnort: Salzburg
Ich imkere seit: Juli 2014
Rähmchenmaß: Zander
Re: Völkerentwicklung

Hallo Leute,

meine 3 Völker haben sich nach der Auswinterung gut entwickelt.

Bei 2 habe ich bereits vor 3 Wochen eine weitere Zarge aufgesetzt (Zander), da ich bei einem Volk Weiselzellen gefunden habe (nicht verdeckelt).

1 Volk hat den zusätzlichen Raum schon gebraucht, das zweite Volk nimmt den zusätzlichen Raum noch nicht so richtig an.

Gestern war ich wieder am Stand und da habe ich gesehen, dass bei einem Volk viele verdeckelte Weiselzellen waren. Jetzt verstehe ich nicht, warum die unbedingt schwärmen wollen - sie haben genug Platz, die Tracht ist gut, der Drohnenrahmen wird zügig ausgebaut und ich denke dass sie auch genügend Futter haben - zur Sicherheit habe ich eine Futterwabe an das Brutnest gehängt.

Vielleicht habt ihr ein paar Tipps für mich, wie ich den Schwarmtrieb wieder senken kann? Bzw. kann ich jetzt schon Brutableger bilden?

Noch zwei Fragen:

- was macht ihr mit der Drohenbrut? An die Hühner verfüttern?

- lasst ihr das Flugloch immer klein oder weit geöffnet?

Vielen Dank.

liebe Grüße

der apicoltore

Sommerbiene
Bild von Sommerbiene
Offline
Beigetreten: 16.11.2010
Beiträge: 6566
Wohnort: Wien
Re: Völkerentwicklung

apicoltore schrieb:

Vielleicht habt ihr ein paar Tipps für mich, wie ich den Schwarmtrieb wieder senken kann? Bzw. kann ich jetzt schon Brutableger bilden?

Ist der Schwarmtrieb mal da, kannst Du ihn kaum mehr verhindern. Natürlich kannst Du schon seit geraumer Zeit Ableger bilden. Mach einen Königinnenableger.

Grüße von der Sommerbiene.

noahnesha
Bild von noahnesha
Offline
Beigetreten: 21.07.2014
Beiträge: 676
Wohnort: Österreich
Rähmchenmaß: ZANDER
Re: Völkerentwicklung

kirihk schrieb:

Und ich warte schon ungeduldig auf meine neue Kunstschwärme, die bis zum Mitte-Ende Mai kommen sollen. Dann im Juni kommen auch noch 3 Ableger. Bis dachin muß ich leider nur mitlesen, weil mein einziges Volk den letzten Kälteeinbruch leider nicht überlebt hat. Wünsche euch allen viel Ertrag und wenig Milben!

mfg Kiril

 

Na das ewige warten das kenne ich ....welche Bienen nimmst die dann Buckies weil du ja mit Dadant imkerst ???

FadirundIsso
Online
Beigetreten: 20.05.2013
Beiträge: 647
Wohnort: -
Ich imkere seit: -
Rähmchenmaß: Dadant Blatt
Re: Völkerentwicklung

Dadant geht auch mit Carnica gut Lachend.

lg, Thomas

 

noahnesha
Bild von noahnesha
Offline
Beigetreten: 21.07.2014
Beiträge: 676
Wohnort: Österreich
Rähmchenmaß: ZANDER
Re: Völkerentwicklung

>Gut JA - doch WIE gut?

So GUT wie mit Buckies ?

noahnesha
Bild von noahnesha
Offline
Beigetreten: 21.07.2014
Beiträge: 676
Wohnort: Österreich
Rähmchenmaß: ZANDER
Re: Völkerentwicklung

>Gut JA - doch WIE gut?

So GUT wie mit Buckies ?

Sommerbiene
Bild von Sommerbiene
Offline
Beigetreten: 16.11.2010
Beiträge: 6566
Wohnort: Wien
Re: Völkerentwicklung

noahnesha schrieb:

>Gut JA - doch WIE gut?

So GUT wie mit Buckies ?

Ich maße mir nicht an, diese Frage seriös zu beantworten. Ich wüßte jedenfalls nicht, aus welchem Grund Carnica-Bienen weniger für Dadant geeignet sein sollten. Wer das behauptet, nimmt wohl eine Beute, insbesondere Dadant etwas zu wichtig. Es ist eine Holzkiste mit 4 Wänden, deren Raum mit Schied flexibel zu gestalten ist, mehr nicht.

Grüße von der Sommerbiene.

FadirundIsso
Online
Beigetreten: 20.05.2013
Beiträge: 647
Wohnort: -
Ich imkere seit: -
Rähmchenmaß: Dadant Blatt
Re: Völkerentwicklung

Ich habe mit beiden kein Problem in den Holzkisten. Lachend

lg, Thomas

Beekeeper78
Offline
Beigetreten: 03.07.2012
Beiträge: 38
Wohnort: Neusiedl/See
Ich imkere seit: 2012
Rähmchenmaß: Zander flach / Jumbo
Re: Völkerentwicklung

Hallo!

 

Raps ist bei uns fast durch.  Von den Völkern her ist der Unterschied zwischen den Starken und den Nachzüglern eklatant. Den Nachzüglern fehlt die Bienenmasse, aber große Brutflächen, da wirds in einer Woche interessant.

Bei einem Stand hab ich heute bei allen starken Völkern Fluglinge gemacht, weil bereits verdeckelte WZs.

Die hätten schon den 2ten  Honigraum drauf, der ist zT schon ausgebaut und gefüllt, Platz wäre genug da, sie tragen den Honig aber teilweise gar nicht nach oben. Die Königinnen stiften aber schön brav und auf den ersten Blick auf Flugloch, wäre ich der Meinung gewesen sie tragen brav ein.

Würde mich nicht wundern, wenn in den nächsten Tagen der eine oder andere Schwarm am Baum hängt. ;)

 

 

 

 

 

eisnbiaga
Offline
Beigetreten: 10.05.2014
Beiträge: 13
Wohnort: Wien
Ich imkere seit: 2014
Rähmchenmaß: Dadant
Re: Völkerentwicklung

Im Bgld stehen von mir 2 Carnica Völker in Dadant, 1. HR ist teilweise verdeckelt, teilweise Brut weil ich das Gitter erst später gegeben hab.

2. HR teilweise befüllt.

Bei einem Volk hab ich einen Zwischenbodenableger (Flugling) gemacht und wieder zurückgebaut. Das war aber mehr zur Übung, Weiselzellen waren nicht vorhanden. Sie habens mir mit einer Stichorgie gedankt, ich hab keinen Smoker dabeigehabt.

Stockwaage zeigt bei gutem Flugwetter 1,5 kg Zunahme pro Tag. Obst ist im Auslaufen, derzeit Raps.

LG Paul

Sommerbiene
Bild von Sommerbiene
Offline
Beigetreten: 16.11.2010
Beiträge: 6566
Wohnort: Wien
Re: Völkerentwicklung

eisnbiaga schrieb:

... Sie habens mir mit einer Stichorgie gedankt, ich hab keinen Smoker dabeigehabt ...

Das hatte ich heuer auch schon dreimal, leider muss ich meine Angewohnheit, ohne Smoker zu arbeiten, wieder etwas revidieren. Aber interessanterweise sind bei mir zumeist die Völker stichfreudig, die den besten Ertrag liefern.

 

Grüße von der Sommerbiene.

Paule
Offline
Beigetreten: 02.06.2012
Beiträge: 1006
Wohnort: Dolna Łužyca (Niederlausitz)
Ich imkere seit: 1963, seit 1993 ohne Varroabehandlung, kein Totalverlust, aber schon ohne Winterverlust
Rähmchenmaß: Dadant
Re: Völkerentwicklung

 

Kürzlich sah ich alle Völker durch, in ganz normaler Tageskleidung aber mit Smoker. Einen Stich bekam ich in einen Finger, weil ich unbewusst eine Biene damit quetschte.
Jeden Tag gehe ich mehrmals durch meinen "Völkerpark" ohne von den Viechern dabei sonderlich wahrgenommen zu werden. Heute jedoch schien ich sofort Feind zu sein. Ein Stachel ins rechte Ohr, kurz darauf ein Stachel ins linke Ohr, das war der Hinweis darauf, besser schnell den Rückweg zu nehem. 
Vermutlich ist es wieder ein PSM-Tag.

 

Gruß

Paule

sapere aude
(I.Kant: Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!)

Hans
Offline
Beigetreten: 19.04.2010
Beiträge: 382
Wohnort: Steiermark
Ich imkere seit: 2001
Rähmchenmaß: Einheitsmaß
Re: Völkerentwicklung- Update aus dem Bergland

Völker sind mittel bis sehr stark, vorallem viel verdeckelte Brut.

Wer nicht Platz macht darf Schwärme fangen!!!

Im Tal ist Löwenzahn leider schon beim abblühen, höhere Lagen gehts erst richtig los. Warte schon auf Bergahorn damit die Bienen arbeit haben und ich Honig!

 

Wird der Rabs eigentlich gleich nach abblühen geschleudert oder wartet man da etwas zu?

mfg hans

Imkerei Wieser
www.wieser-honig.at

FadirundIsso
Online
Beigetreten: 20.05.2013
Beiträge: 647
Wohnort: -
Ich imkere seit: -
Rähmchenmaß: Dadant Blatt
Re: Völkerentwicklung

Ich schau schon dass ich den Raps bald rausbekomme, die Akazie steht in den Startlöchern . . .

Das Zwischenschieben des 2ten Honigraume zwischen 1ten und Brutraum ist anscheinend ganz nett um den Schwarmtrieb zu bremsen - ausser Spielnäpfchen bei manchen Völkern sind die noch unbeeindruckt. Sowohl Carnica als auch Buckfast mit 8 bis 9 Waben derzeit, die Erweiterung um 1 Wabe steht aber unmittelbar an.

Nachteil (vermutlich): Der (von den Bienen vorgesehene) Brutbogen des ehemaligen 1ten Honigraums wird anscheinend nicht gerne verdeckelt.

lg, Thomas

 

Reinhard
Moderator
Bild von Reinhard
Offline
Beigetreten: 11.11.2010
Beiträge: 6989
Wohnort: Hagenbrunn/NÖ und Garsten/OÖ
Ich imkere seit: 2004
Re: Völkerentwicklung- Update aus dem Bergland

Hans schrieb:

Wird der Rabs eigentlich gleich nach abblühen geschleudert oder wartet man da etwas zu?

Der wird abgeschleudert, da er leicht auszukristallisieren beginnt. Die Robinie im Anschluss braucht für ihren Honig auch wieder Platz :-)

Pfiati, Reinhard