Was spricht gegen das Lackieren von Kerzen ?

5 Antworten [Letzter Beitrag]
beepaps
Moderator
Bild von beepaps
Offline
Beigetreten: 22.11.2010
Beiträge: 916
Wohnort: Zirl
Ich imkere seit: Kindheit
Rähmchenmaß: Zander
Was spricht gegen das Lackieren von Kerzen ?

Servus Miteinander !

Mir persönlich sind ja natürlich belassene Bienenwachskerzen lieber. Manche Leute stört aber der matte Anblick oder die Bildung der natürlichen Patina. Viele wissen auch nicht, dass mittels Haarfön das Äussere einer Bienenwachskerze schnell aufgefrischt werden kann. Am Adventmarkt bleiben naturbelassene Kerzen auch oft unberührt.

Das Lackieren von Kerzen will aber (auch aus Sicherheitsgründen) wohl überlegt sein. Öfters wird, weil der Name Spiritus ja gefährlich klingt, gefragt ob denn Spirituslack für Bienenwachskerzen nicht zu gefährlich sei.

Es stellt sich für mich daher die Frage, was allgemein gegen das Lackieren von Kerzen spricht?

Welchen Lack sollte man sinnvollerweise nehmen?

Bild: 
Was spricht gegen das Lackieren von Kerzen ?

liebe Grüße von beepaps

(wer das Kleine nicht ehrt, ist das Große nicht wert)

Manfred
Offline
Beigetreten: 02.12.2010
Beiträge: 738
Wohnort: Sierndorf
Ich imkere seit: 1972
Rähmchenmaß: Flachzarge
Re: Was spricht gegen das Lackieren von Kerzen ?

Grüß Dich, Beepaps

 

Wenn ich Bienenwachskerzen  lackieren will, tunke ich sie in Propolislack.

 

Herzliche Grüße Manfred

Reinhard
Moderator
Bild von Reinhard
Online
Beigetreten: 11.11.2010
Beiträge: 7047
Wohnort: Hagenbrunn/NÖ und Garsten/OÖ
Ich imkere seit: 2004
Re: Was spricht gegen das Lackieren von Kerzen ?

Für alle, die wissen wollen, was Propolislack ist:

http://www.lwg.bayern.de/bienen/info/produkte/30185/linkurl_1.pdf

Pfiati, Reinhard

 

beepaps
Moderator
Bild von beepaps
Offline
Beigetreten: 22.11.2010
Beiträge: 916
Wohnort: Zirl
Ich imkere seit: Kindheit
Rähmchenmaß: Zander
Re: Was spricht gegen das Lackieren von Kerzen ?

Danke Manfred !

Propolislack habe ich noch nicht probiert.

Im Prinzip wird es egal sein ob Salmiak oder Spiritus. Spiritus hat halt, bei sämtlichen Holzveredlern und Stearinkünstlern den Vorrang.

Besteht da nicht die Möglichkeit, dass

1.) das Erscheinungsbild der Kerze durch die Propois dunkler wirkt

2.) der Duft des Wachses übertönt wird

Stellst du deinen Lack mit Salmiak selbst her und in welchem Verhältnis?

liebe Grüße von beepaps

(wer das Kleine nicht ehrt, ist das Große nicht wert)

Manfred
Offline
Beigetreten: 02.12.2010
Beiträge: 738
Wohnort: Sierndorf
Ich imkere seit: 1972
Rähmchenmaß: Flachzarge
Re: Was spricht gegen das Lackieren von Kerzen ?

Grüß Dich, Beepaps

 

Für wirklich guten Propolislack schmelze ich erst einmal den Wachsanteil aus. Das geht gut mit Auflegen auf Backpapier und Erhitzen im Backrohr oder Sonnenwachsschmelzer.

Das dabei austretende Wachs ist bestes Salbenwachs.

Das Harz ist dann im erkalteten Zustand hart und spröd und wird in Spiritus gelöst. Mengenverhältnisse gleich wie beim Ansetzen von Propolistinktur.

Zum Eindicken stelle ich dann die gefilterte Lösung unter einem Mörtelkübel oder Mörteltrog an an sonniges Plätzchen.

Zum Kerzenlackieren würde ich die gefilterte Lösung eher noch verdünnen.

Farblich ist da kaum ein Unterschied - genügt ja ein ganz dünner Film.

Geruchsmäßig ergänzt sich das sehr gut.

 

Herzliche Grüße Manfred

Simon
Offline
Beigetreten: 29.01.2011
Beiträge: 135
Wohnort: Düsseldorf
Re: Was spricht gegen das Lackieren von Kerzen ?