Wilder Wabenbau im Bienenstock

44 Antworten [Letzter Beitrag]
Patrickpr
Offline
Beigetreten: 08.04.2011
Beiträge: 111
Wohnort: Liebenau
Ich imkere seit: 2011
Rähmchenmaß: Einheitsmaß
Wilder Wabenbau im Bienenstock

Hallo

 

Wir haben einen Bienenstock wo ganz hinten beim Glasfenster immer wieder ein Wilder Wabenbau gebaut wird!

Ich wollte hier mal fragen ob dies normal ist oder doch ein schlechtes Zeichen (da es nur bei dem einen Stock der Fall ist!)

 

lg

lg Patrick

albert
Moderator
Bild von albert
Offline
Beigetreten: 08.11.2010
Beiträge: 1831
Wohnort: Mistelbach
Ich imkere seit: 1992
Rähmchenmaß: Jumbo, Zander-Flach
Re: Wilder Wabenbau im Bienenstock

Servus Patrick,

Die Bienen  haben den so genannten Beespace. Das heißt, sie halten einen Abstand zwischen 6 und 10mm ein. Zwischen den einzelnen Waben, zwischen Waben und Beutenwand. etc. Ist der Abstand aus irgend einem Grund zu groß, wird zugebaut.

Wenn in einer Beute ein Glasfenster eingebaut ist, gibt es meistens ein Baurähmchen. Ich nehme an, das fehlt bei euch. Darum bauen die Bienen den Platz zu. Ein Baurähmchen ist ein einfaches, leeres Rähmchen, in dem man die Bienen frei bauen lässt. Meistens wird dort Drohnenbrut angesiedelt.

LG Albert

http://ibas.at

Patrickpr
Offline
Beigetreten: 08.04.2011
Beiträge: 111
Wohnort: Liebenau
Ich imkere seit: 2011
Rähmchenmaß: Einheitsmaß
Re: Wilder Wabenbau im Bienenstock

Danke für deine schnelle antwort

 

Habe über diesen leerrahmen schon in einem Buch etwas gehört!

Achso, das heisst ich kann diese Wildwaben entfernen (und eventuell Wachskerzen draus machen??) und einen leeren Rahmen reinhängen?

 

Tut mir wirklich leid dieses extreme nachfragen, aber leider ist mein Erfahrungsstatus noch komplett auf null Verlegen

 

lg

lg Patrick

albert
Moderator
Bild von albert
Offline
Beigetreten: 08.11.2010
Beiträge: 1831
Wohnort: Mistelbach
Ich imkere seit: 1992
Rähmchenmaß: Jumbo, Zander-Flach
Re: Wilder Wabenbau im Bienenstock

Was wäre ein Forum, wenn nichts gefragt würde.

Ganz richtig, Wildbau ausschneiden, Rähmchen hinein und fertig. Dieses Baurähmchen dient übrigens dazu, über das Volk Aussagen treffen zu können, ohne es zu öffnen. Ist in letzter Zeit allerdings verschwunden. Moderne Magazinbeuten haben dieses Rähmchen nicht mehr, weil man Aussagen über den Volkzustand auch am Flugloch treffen kann.

LG Albert

http://ibas.at

bienenkraft
Bild von bienenkraft
Offline
Beigetreten: 17.11.2010
Beiträge: 1696
Wohnort: Gleisdorf
Re: Wilder Wabenbau im Bienenstock

Hallo Patrick!

Ich hab vergangenes Jahr mit 3 Völker und Wissenstand 0 angefangen.

Nur durch "blöde Fragerei", Kursbesuchen und Fachliteratur kommt man weiter!

Wichtig ist es keine Angst vor der eigenen Unwissenheit zu haben!

Frag solange bist Du es einigermaßen verstanden hast - mach Deine persönlichen Erfahrungen in der Praxis - überleg was Dir die Beobachtungen sagen könnten - und dann frag wieder nach bis Du es verstehst!

Ich wünsch Dir das Allerbeste!

Liebe Grüße

Kathi

Patrickpr
Offline
Beigetreten: 08.04.2011
Beiträge: 111
Wohnort: Liebenau
Ich imkere seit: 2011
Rähmchenmaß: Einheitsmaß
Re: Wilder Wabenbau im Bienenstock

Finde es echt super das mier hier so toll weitergeholfen wird!!

Danke

 

 

Habt Ihr erfahrung über einen Umzug vom Hinterbehandler zum Magazin?? (ist ein anderes Rahmen maß was ich so mitbekommen habe )

Wie soll man da vorgehen??

 

lg

lg Patrick

albert
Moderator
Bild von albert
Offline
Beigetreten: 08.11.2010
Beiträge: 1831
Wohnort: Mistelbach
Ich imkere seit: 1992
Rähmchenmaß: Jumbo, Zander-Flach
Re: Wilder Wabenbau im Bienenstock

Patrickpr schrieb:
ist ein anderes Rahmen maß was ich so mitbekommen habe

Wie soll man da vorgehen??

Zuerst einmal müssten wir wissen, von welchem Maß du auf welches umstellen möchtest. Es macht einen großen Unterschied, ob man vom größeren auf das kleinere oder umgekehrt umstellt.

Egal wäre es, wenn das Volk entsprechend stark ist und du kehrst es einfach auf Mittelwände des neuen Maßes ab.

LG Albert

http://ibas.at

Patrickpr
Offline
Beigetreten: 08.04.2011
Beiträge: 111
Wohnort: Liebenau
Ich imkere seit: 2011
Rähmchenmaß: Einheitsmaß
Re: Wilder Wabenbau im Bienenstock

Wir haben aber noch keine ausgebauten Rahmen!

Und auf neue Rahmen wird man diese nicht kehren dürfen, oder doch??

 

 

Wir müssten die Rahmen des Hinterbehandlers vergrößern!

lg Patrick

albert
Moderator
Bild von albert
Offline
Beigetreten: 08.11.2010
Beiträge: 1831
Wohnort: Mistelbach
Ich imkere seit: 1992
Rähmchenmaß: Jumbo, Zander-Flach
Re: Wilder Wabenbau im Bienenstock

Mittelwände sind unausgebaut. Als Mittelwände bezeichnet man die Wachsplatten mit der Zellprägung, auf denen die Bienen ihr Wabenwerk errichten.

Wenn ausreichend Tracht ist, oder du entsprechend fütterst, kannst du natürlich das Volk auf diese Mittelwände abkehren. Eine entsprechende Volkstärke ist allerdings Voraussetzung.

LG Albert

http://ibas.at

Patrickpr
Offline
Beigetreten: 08.04.2011
Beiträge: 111
Wohnort: Liebenau
Ich imkere seit: 2011
Rähmchenmaß: Einheitsmaß
Re: Wilder Wabenbau im Bienenstock

Das Volk ist nicht so stark als die anderen!

Leider Verlegen

lg Patrick

albert
Moderator
Bild von albert
Offline
Beigetreten: 08.11.2010
Beiträge: 1831
Wohnort: Mistelbach
Ich imkere seit: 1992
Rähmchenmaß: Jumbo, Zander-Flach
Re: Wilder Wabenbau im Bienenstock

Ist kein Problem. Nur musst du halt noch ein bisserl warten, bis es stärker ist.

LG Albert

http://ibas.at

Patrickpr
Offline
Beigetreten: 08.04.2011
Beiträge: 111
Wohnort: Liebenau
Ich imkere seit: 2011
Rähmchenmaß: Einheitsmaß
Re: Wilder Wabenbau im Bienenstock

Und wie sieht es da mit den brut und futterwaben aus, die derzeit im hinterbehandler sind??

lg Patrick

albert
Moderator
Bild von albert
Offline
Beigetreten: 08.11.2010
Beiträge: 1831
Wohnort: Mistelbach
Ich imkere seit: 1992
Rähmchenmaß: Jumbo, Zander-Flach
Re: Wilder Wabenbau im Bienenstock

Die Brutwaben hängst du ganz einfach in den anderen Hinterbehandler. Die Futterwaben werden bis zu einer größeren Volkstärke verbraucht sein und bestenfalls mit Honig voll sein. Wenn sie entsprechend verdeckelt sind ausschleudern, wenn nicht, in den 2. Hinterbehandler zum Honig reifen.

LG Albert

http://ibas.at

Patrickpr
Offline
Beigetreten: 08.04.2011
Beiträge: 111
Wohnort: Liebenau
Ich imkere seit: 2011
Rähmchenmaß: Einheitsmaß
Re: Wilder Wabenbau im Bienenstock

Das heisst, das andere Volk wird sich dann im Magazin wieder ein neuen Bienenstock mit futter und brut bauen?? (ganz von alleine??)

 

lg

lg Patrick

albert
Moderator
Bild von albert
Offline
Beigetreten: 08.11.2010
Beiträge: 1831
Wohnort: Mistelbach
Ich imkere seit: 1992
Rähmchenmaß: Jumbo, Zander-Flach
Re: Wilder Wabenbau im Bienenstock

Patrickpr schrieb:
Das heisst, das andere Volk wird sich dann im Magazin wieder ein neuen Bienenstock mit futter und brut bauen?? (ganz von alleine??)

Das muss dich nicht verwundern. Ein Schwarm macht ja auch nichts anderes, als ganz von vorne weg alles aufzubauen.

LG Albert

http://ibas.at

Patrickpr
Offline
Beigetreten: 08.04.2011
Beiträge: 111
Wohnort: Liebenau
Ich imkere seit: 2011
Rähmchenmaß: Einheitsmaß
Re: Wilder Wabenbau im Bienenstock

Super danke für deine antworten!!

 

lg

lg Patrick

Patrickpr
Offline
Beigetreten: 08.04.2011
Beiträge: 111
Wohnort: Liebenau
Ich imkere seit: 2011
Rähmchenmaß: Einheitsmaß

Hallo

 

Wir haben  vor 3 Tagen beim Magazin die 2. Zarger aufgesetzt mit 10 Rahmen  mit Mittelwänden! (da Bienen schon sehr durchgehangen haben!!)

 

Heute habe ich unten mal einen Blick reingeworfen und entdeckt dass die Bienen schon wieder so durchhängen!!

Was ist da zu tun??

lg Patrick

Sommerbiene
Bild von Sommerbiene
Offline
Beigetreten: 16.11.2010
Beiträge: 3330
Wohnort: Wien
Re:

Ich habe am 29.03. den ersten Honigraum aufgesetzt und vor drei Tagen bei einem Großteil meiner Völker den zweiten, weil der erste bereits mit Bienen gerammelt voll war.

Grüße von der Sommerbiene.

Patrickpr
Offline
Beigetreten: 08.04.2011
Beiträge: 111
Wohnort: Liebenau
Ich imkere seit: 2011
Rähmchenmaß: Einheitsmaß
Re:

das versteh ich jetzt nicht ganz :/

lg Patrick

Sommerbiene
Bild von Sommerbiene
Offline
Beigetreten: 16.11.2010
Beiträge: 3330
Wohnort: Wien
Re:

Ich weiß nicht wo Du wohnst aber bei uns ist seit drei Tagen die Kirschblüte. Die Bienen brauchen Raum.

Grüße von der Sommerbiene.

Patrickpr
Offline
Beigetreten: 08.04.2011
Beiträge: 111
Wohnort: Liebenau
Ich imkere seit: 2011
Rähmchenmaß: Einheitsmaß
Re:

Die Kirschblüte?? jetzt um diese zeit schon??

Nein die kommt bei uns erst ca. ende april!

lg Patrick

Reinhard
Moderator
Bild von Reinhard
Offline
Beigetreten: 11.11.2010
Beiträge: 4535
Wohnort: Hagenbrunn/NÖ und Garsten/OÖ
Ich imkere seit: 2004
Re:

Patrickpr schrieb:

Die Kirschblüte?? jetzt um diese zeit schon??

Nein die kommt bei uns erst ca. ende april!

Darum lieber Patrik ist es schwer, einen Rat zu geben, wenn du uns deinen Standort verschweigst Zwinkernd

Bei mir blüht die Kirsche seit ca. 1 Woche.

Aber dein Problem ist, denke ich, dass sie den 2 Raum nicht sofort annehmen. Womit hast du erweitert - ach ja, mit Mittelwänden. Kann sein, dass es in deinem Fall besser gewesen wäre, wenn du ein paar ausgebaute Rahmerl in die 2. Zarge gegeben hättest, oder eine Honig- bzw. Brutwabe aus der ersten Zarge.

Was auch sein kann ist, dass unten schon Wildbau war und der natürlich "betreut" wird. Das schaut dann wie Durchhängen aus. In Wirklichkeit versorgen sie die Brut.

Schau einmal nach, was da unten los ist!

Pfiati, Reinhard

honigfritsch.jimdo.com

Sommerbiene
Bild von Sommerbiene
Offline
Beigetreten: 16.11.2010
Beiträge: 3330
Wohnort: Wien
Re:

Wo wohnst Du denn, Patrick?

Grüße von der Sommerbiene.

Patrickpr
Offline
Beigetreten: 08.04.2011
Beiträge: 111
Wohnort: Liebenau
Ich imkere seit: 2011
Rähmchenmaß: Einheitsmaß
Re:

Reinhard schrieb:

Patrickpr schrieb:

Die Kirschblüte?? jetzt um diese zeit schon??

Nein die kommt bei uns erst ca. ende april!

Darum lieber Patrik ist es schwer, einen Rat zu geben, wenn du uns deinen Standort verschweigst Zwinkernd

Bei mir blüht die Kirsche seit ca. 1 Woche.

Aber dein Problem ist, denke ich, dass sie den 2 Raum nicht sofort annehmen. Womit hast du erweitert - ach ja, mit Mittelwänden. Kann sein, dass es in deinem Fall besser gewesen wäre, wenn du ein paar ausgebaute Rahmerl in die 2. Zarge gegeben hättest, oder eine Honig- bzw. Brutwabe aus der ersten Zarge.

Was auch sein kann ist, dass unten schon Wildbau war und der natürlich "betreut" wird. Das schaut dann wie Durchhängen aus. In Wirklichkeit versorgen sie die Brut.

Schau einmal nach, was da unten los ist!

 

 

 

Hallo

 

Wir haben gerade mit dem Imkern begonnen!! wir haben noch keine ausgebaute Rahmen!!

Hab gerade in die 2. Zarge gesehen und da sind bei den mittleren 3 Rähmchen schon Bienen damit beschäftigt Waben zu bauen!!

 

Ich wohne im Bezirk Freistadt!

lg Patrick

Reinhard
Moderator
Bild von Reinhard
Offline
Beigetreten: 11.11.2010
Beiträge: 4535
Wohnort: Hagenbrunn/NÖ und Garsten/OÖ
Ich imkere seit: 2004
Re:

Ok, dann könnte es der Wildbau sein, falls du keine Bausperre verwendest. Schau einmal nach.

 

Pfiati, Reinhard

honigfritsch.jimdo.com

Patrickpr
Offline
Beigetreten: 08.04.2011
Beiträge: 111
Wohnort: Liebenau
Ich imkere seit: 2011
Rähmchenmaß: Einheitsmaß
Re:

Auf was sollte ich da achten wenn ich nachsehe??

lg Patrick

bienenkraft
Bild von bienenkraft
Offline
Beigetreten: 17.11.2010
Beiträge: 1696
Wohnort: Gleisdorf
Re:

Hallo Patrck!

Reinhard meint denk ich mir eine Bausperre wie auf dem Foto zum Beispiel (weiß jetzt nicht mehr mit welchem Maß Du imkerst).

Diese Bausperre wird aufs Bodenbrett gelegt, damit nicht von der ersten Zarge nach unten ins Bodenbrett im Wildbau gebaut werden kann.

Liebe Grüße

Kathi

Bild: 
Re:
Patrickpr
Offline
Beigetreten: 08.04.2011
Beiträge: 111
Wohnort: Liebenau
Ich imkere seit: 2011
Rähmchenmaß: Einheitsmaß
Re:

achso, danke für die gute erklärung!!

 

Ich werde morgen einmal nachsehen! und wenn ein wildbau entstanden ist einfach wegschaben, oder??

lg Patrick

bienenkraft
Bild von bienenkraft
Offline
Beigetreten: 17.11.2010
Beiträge: 1696
Wohnort: Gleisdorf
Re:

Hallo Patrick!

Ja, aber vielleicht kannst Du Dir auch gleich Bausperrren besorgen damit Du erstens nicht die doppelte Arbeit hast und zweitens die Brut die da im Wildbau möglicherweise drinnen ist nicht "unnötig zu früh" zerstören mußt.

Annahme: Du schaust morgen nach, entfernst alles was so im Wildbau gebaut worden ist - somit vielleicht auch 5, 10, 50, keine Ahnung, Bienen kurz vorm Schlüpfen! Und das obwohl Du den Stock wieder zumachen, die Bausperren dann erst besorgen und vielleicht erst nächste Woche wieder das ganze aufmachen, "auseinanderreissen", vielleicht schon wieder bestiftete Brutzellen entfernen mußt...

"Sei vorsichtig mit dem was Du tust - es könnte Folgen haben"

Liebe Grüße und Alles Gute!

Kathi

Reinhard
Moderator
Bild von Reinhard
Offline
Beigetreten: 11.11.2010
Beiträge: 4535
Wohnort: Hagenbrunn/NÖ und Garsten/OÖ
Ich imkere seit: 2004
Re:

Ja, Patrick, das, was die Kathi geschrieben hat, habe ich gemeint. Ich denke, du hast keine Bausperre und, wie ich schon weiter oben geschrieben habe, du hast unten Wildbau - wahrscheinlich Drohnenbau.

Sei vorsichtig beim Entfernen und schau, ob die Königin nicht gerade dort herumkrebst. Um zu wissen, ob du eine Bausperre hast genügt meiner Meinung nach ein tiefer Blick von unten in die durchhängende Traube, am Rand siehst du sie dann. Oder du ziehst ein oder 2 Rahmerl aus der ersten Einheit, dann siehst du auch, ob es eine gibt.

Bei viel Wildbau ist es dann schon eine etwas größere Tortur, den zu entfernen, da er meist nicht parallel zu den Waben verläuft, sondern quer.

So, um das Ganze abzurunden: Du musst ihn auch nicht entfernen, sondern kannst ihn auch lassen, wenn er dich nicht stört. Ein Entfernen ist nicht absolut nötig.

Er ist dann "nur" die Erklärung dafür, dass du glaubst, das Völk hängt durch, in Wirklichkeit sitzen sie auf den Wildbauwaben.

Pfiati, Reinhard

honigfritsch.jimdo.com

Patrickpr
Offline
Beigetreten: 08.04.2011
Beiträge: 111
Wohnort: Liebenau
Ich imkere seit: 2011
Rähmchenmaß: Einheitsmaß
Re:

danke euch beiden für eure hilfe!!

lg Patrick

mrichter
Offline
Beigetreten: 23.03.2010
Beiträge: 107
Wohnort: Wien
Ich imkere seit: Sommer 2010
Rähmchenmaß: BW/BW FZ
Re: Wilder Wabenbau im Bienenstock

Hallo,

einer meiner Stöcke hängt an jedes Rähmchen der untersten Zarge Wildwabenbau.

Bausperre hab ich keine.

Dafür wird die aufgesetzte weitere Brutraumzarge nur langsam angenommen. (Ich habe als Neuling nur Mittelwände und keine Leerwaben.)

Was soll ich nun tun?

Wildbau samt Brut entfernen? (Wäre doch schade drum!)

Ich habe mal gelesen, dass man den Wildbau mit dem Messer abschneidet und mit heißem Wachs in ein leeres Rähmchen klebt, was sehr aufwändig klingt. 

oder gibt es noch andere Tipps?

Ist das Anschaffen einer Bausperre wirklich ratsam?

Danke und lg

Patrickpr
Offline
Beigetreten: 08.04.2011
Beiträge: 111
Wohnort: Liebenau
Ich imkere seit: 2011
Rähmchenmaß: Einheitsmaß
Re: Wilder Wabenbau im Bienenstock

Hallo

 

Bei mir wurde auch die 2. Zarge sehr spät erst angenommen (bin auch anfänger und arbeite nur mit mittelwänden!)

Mir wurde gesagt einfach 2 Rähmchen von der ersten Zarge in die 2. hängen und unten 2 mittelwände reinhängen!!

Habe ich nicht mehr gemacht weil die 2. Zarge dann doch noch angenommen wurde!

 

 

lg Patrick

mrichter
Offline
Beigetreten: 23.03.2010
Beiträge: 107
Wohnort: Wien
Ich imkere seit: Sommer 2010
Rähmchenmaß: BW/BW FZ
Re: Wilder Wabenbau im Bienenstock

Aber was soll ich nun mit dem Wildbau im Boden machen?

Lassen?

Patrickpr
Offline
Beigetreten: 08.04.2011
Beiträge: 111
Wohnort: Liebenau
Ich imkere seit: 2011
Rähmchenmaß: Einheitsmaß
Re: Wilder Wabenbau im Bienenstock

Weiter oben wurde mal geschrieben, dass man den Wildbau wegschaben bzw. wegschneiden soll!

lg Patrick

Reinhard
Moderator
Bild von Reinhard
Offline
Beigetreten: 11.11.2010
Beiträge: 4535
Wohnort: Hagenbrunn/NÖ und Garsten/OÖ
Ich imkere seit: 2004
Re: Wilder Wabenbau im Bienenstock

Patrickpr schrieb:

Weiter oben wurde mal geschrieben, dass man den Wildbau wegschaben bzw. wegschneiden soll!

Nicht "soll", sondern "kann" :-) Das ist Ansichtssache und eine Glaubensfrage, ob man den Wildbau belässt, wegschneidet (ist eher eine Sauerei) oder verhindert.

Pfiati, Reinhard

honigfritsch.jimdo.com

mrichter
Offline
Beigetreten: 23.03.2010
Beiträge: 107
Wohnort: Wien
Ich imkere seit: Sommer 2010
Rähmchenmaß: BW/BW FZ
Re: Wilder Wabenbau im Bienenstock

Wo bekommt man Bausperren f. BW bzw. BW-FZ??

Reinhard
Moderator
Bild von Reinhard
Offline
Beigetreten: 11.11.2010
Beiträge: 4535
Wohnort: Hagenbrunn/NÖ und Garsten/OÖ
Ich imkere seit: 2004
Re: Wilder Wabenbau im Bienenstock

In jedem Imkerfachgeschäft. Kauf dir einmal eine und dann kannst du sie auch leicht selber nachbauen.

Pfiati, Reinhard

honigfritsch.jimdo.com

Patrickpr
Offline
Beigetreten: 08.04.2011
Beiträge: 111
Wohnort: Liebenau
Ich imkere seit: 2011
Rähmchenmaß: Einheitsmaß
Re: Wilder Wabenbau im Bienenstock

Hallo

 

Ich habe ganz eine wichtige Frage

 

Habe mir so eine Bausperre gekauft! (diese ist leider nicht genau so groß die die Beute)

Wie soll ich diese einsetzen?? (dass die Speichen in die selbe Richtung zeigen wie die Rähmchen oder anders herum??)

 

Wäre über schnelle Hilfe sehr froh!

lg Patrick

Gusti77
Offline
Beigetreten: 27.03.2011
Beiträge: 20
Wohnort: Stadtschlaining
Ich imkere seit: 2008
Rähmchenmaß: Breitwabe
Re: Wilder Wabenbau im Bienenstock

ich tu sie in die selbe richtung wie die rähmchen.

aber auch anders wird der zweck erfüllt.........

Patrickpr
Offline
Beigetreten: 08.04.2011
Beiträge: 111
Wohnort: Liebenau
Ich imkere seit: 2011
Rähmchenmaß: Einheitsmaß
Re: Wilder Wabenbau im Bienenstock

Danke

lg Patrick

bienenkraft
Bild von bienenkraft
Offline
Beigetreten: 17.11.2010
Beiträge: 1696
Wohnort: Gleisdorf
Re: Wilder Wabenbau im Bienenstock

Patrickpr schrieb:

Habe mir so eine Bausperre gekauft! (diese ist leider nicht genau so groß die die Beute)

Wie soll ich diese einsetzen?? (dass die Speichen in die selbe Richtung zeigen wie die Rähmchen oder anders herum??)

 

Hallo Patrick!

Ich weiß nicht bei welchen Maßen das genau wie aussieht - bei mir (EHM) ist es so, daß die Bausperre eben etwas kleiner ist als der Boden (oben) und ich in die Seitenwände des Bodens kleine Nägelchen reingehämmert hab wo die Bausperre an den "Außenohren" aufliegt.

Bei mir ist die Bausperre auch in Rähmchenrichtung (ging anders glaub ich auch gar nicht)

LG

Kathi

Patrickpr
Offline
Beigetreten: 08.04.2011
Beiträge: 111
Wohnort: Liebenau
Ich imkere seit: 2011
Rähmchenmaß: Einheitsmaß

Hallo

 

Habe den Wildbau entfernt und Sperre reingetan.

Habe dabei was entdeckt

Ist mein Wildbau gestiftet worden??

 

http://666kb.com/i/bt0y7pw3488h3nrjz.jpg

 

 

Was soll ich damit jetzt tun??

lg Patrick

albert
Moderator
Bild von albert
Offline
Beigetreten: 08.11.2010
Beiträge: 1831
Wohnort: Mistelbach
Ich imkere seit: 1992
Rähmchenmaß: Jumbo, Zander-Flach
Re:

Patrickpr schrieb:
Ist mein Wildbau gestiftet worden?? Was soll ich damit jetzt tun??

Hallo Patrick,

Ja das sind Stifte. Schmilz sie trotzdem ein. Sie werden dem Volk nicht sonderlich abgehen.

LG Albert

http://ibas.at

bienenkraft
Bild von bienenkraft
Offline
Beigetreten: 17.11.2010
Beiträge: 1696
Wohnort: Gleisdorf
Re:

Ich würd mal sagen: JA

aber ziemlich unregelmäßig - oder sieht das nur am Foto so aus?

tun wirst Du damit jetzt nichts mehr können außer einschmelzen würd ich meinen.

LG

Kathi