Innenarbeiten der Biene

Innenarbeiten der Biene

1 Pollenbiene streift ihre Höschen in eine Zelle.

2 Jungbiene zerkaut Höschen mit Hilfe ihrer Zange,wobei sie dem Pollen saure Sekrete, die vermutlich den Mandibulardrüsen entstammen, beifügt (kleinste Silowirtschaft!).

3 Jungbiene stampft Pollen ein. Das geschieht mit Hilfe der glatten, äußeren
Flächen der Zangen.

4 Ältere Brutpflegebiene (etwa 6 bis 8 Tage alt) gibt an Jungmade (1. bis 3. Alterstag) Futtersaft, also das fett- und eiweißreiche Sekret der Futtersaftdrüse ab.

5 Junge Made im Futtersaft liegend.

6 Jüngere Brutpflegebiene (etwa 2 bis 5 Tage alt) versieht ältere Made (über 3 Tage alt) mit Futterbrei. Er ist ein Gemisch aus Pollen und Honig; beide entnimmt die Biene den Vorratszellen.

7 Ältere Made mit Futterbrei am Zellengrund. Die Arbeiterinnenmade wird vom 1. bis Ende des 3.Tages mit Futtersaft gefüttert und vom 4. bis Ende des 6.Alterstages mit Futterbrei aus Pollen und Honig. Die königliche Made wird während ihrer ganzen Madenzeit ausschließlich mit Futtersaft gefüttert. Die Drohnenmade wird im wesentlichen wie die Made der Arbeiterin gefüttert.

 

Zurück zur Übersicht: Bienenbiologie