Bienenfest AM HIMMEL!

Umweltdachverband und Kuratorium Wald laden ein. Samstag, 1. und Sonntag, 2. Oktober 2011; jeweils von 12 bis 18 Uhr AM HIMMEL in Wien (Himmelstraße/Ecke Höhenstraße, 1190 Wien).
Feiern Sie mit uns ein erfolgreiches Bienenjahr 2011 und den Start in die nächste Bienensaison! Die Arbeit der ImkerInnen an den Bienenständen ist für heuer abgeschlossen. Auch die Bienen haben für dieses Jahr ihre Arbeit getan und sich schon längst auf den Winter und den Start im kommenden Frühling vorbereitet.

„Das Kuratorium Wald und der Umweltdachverband freuen sich besonders, das 5. Bienenfest im Internationalen Jahr der Wälder 2011 zu veranstalten – wo doch der ursprüngliche Lebensraum der Honigbienen im Wald war!“, sagt Michael Proschek-Hauptmann, Geschäftsführer des Umweltdachverbandes.

Programm:
    Lehrpfad rund um Honigbienen, Hummeln und Wildbienen mit Bienenquiz und tollen Preisen!
    Bienenschutz und Nützlingshotels der MA22
    Honigheuriger: Metwein, Himmelwein, Speisen und Getränke
    Bio-ImkerInnen-Markt: Qualitätsprodukte für zu Hause
    Forscherzelt: Biene ist nicht gleich Wespe, warum Bienen so weich sind und was uns Bienen alles schenken
    Ausstellung der Donaustädter Imker: Einblicke in die Arbeit der ImkerInnen und in die „Wohnzimmer“ der Bienen
    Varroa Controller: die Innovation zur chemiefreien Bekämpfung der Varroa Milbe

Bienen als Schlüssel zur Biodiversität
Oft werden Bienen ausschließlich mit Honig assoziiert, aber sie haben einen viel größeren Einfluss auf uns und unsere Umwelt. So heißt es, dass der Mensch nur noch vier Jahre zu leben hat, sobald die Bienen verschwunden sind. Denn Bienen leisten unersetzbare Bestäubungsarbeit für zahlreiche Nutz- und Wildpflanzen. Sie sind ein aussagekräftiger Umweltindikator und bereichern uns nebenbei mit Honig, Wachs, Pollen & Co. Der Bestand der Honig- und Wildbienen ist allerdings zunehmend bedroht. „Der anhaltend starke Rückgang vieler Bienenarten,
der sich auch in den Roten Listen widerspiegelt, erfordert wirksame Maßnahmen zu ihrem Schutz“, betont Proschek-Hauptmann. So findet die ursprünglich Wald bewohnende Honigbiene nur mehr bei den ImkerInnen einen geeigneten Lebensraum.

Mehr Informationen unter www.himmel.at und beim Bienenfest AM HIMMEL.
Das gesamte Programm zum Bienenfest AM HIMMEL und den Anfahrtsplan finden Sie unter: www.himmel.at.

Rückfragehinweis:
Dr.in Sylvia Steinbauer, Öffentlichkeitsarbeit Umweltdachverband, Tel. 01/40 113-21,
E-Mail: sylvia [dot] steinbauer [at] umweltdachverband [dot] at, http://www.umweltdachverband.at