Bienentracht

Bevor sie blühen…

 Der Bereich „Hackschnitzel-Heizungen“ wird als interessante Alternative zu fossilen Brennstoffen propagiert. Zurzeit wird wieder verstärkt das Unterholz für den Häcksler aufbereitet. Auch Salweiden sind dabei – eine verlorenes Trachtangebot. Es schmerzt, wenn der Palmkätzchenstrauch zu Hackgut verarbeitet wird.

Und sie sammeln noch immer!

Temperatur und Trachtangebot locken die Bienen immer noch zu Trachtflügen aus, und das im November. In nebelfreien Zonen des Donauraums bietet die Gründüngung jede Menge Blütenstaub. Die Bienen nutzen dieses Angebot und tragen zielstrebig den späten Pollen in den Stock. Windböen und Schattenlagen werden dabei den Sammlerinnen zunehmen zum Verhängnis.

Rasante Entwicklung bei der Kleinen Lecanie

Die momentan vorherrschende Wetterlage führt zu Beobachtungen von Seltenheitswert. Die Kleine Lecanie ist bereits jetzt trachtreif.
Persönliche Beobachtungen und ergänzende Hinweise von Waldtrachtbeobachtern bestätigen den heuer ungewöhnlich frühen Entwicklungsstand der Kleinen Lecanie. Interessant wird der Verlauf dieser vorzeitigen Entwicklung zu verfolgen sein.

Inhalt abgleichen