Allergie Blütenpollen

9 Antworten [Letzter Beitrag]
kleinebiene58
Bild von kleinebiene58
Offline
Beigetreten: 28.01.2021
Beiträge: 6
Wohnort: Wien
Allergie Blütenpollen

Hey alle zusammen!

Ich habe mich ca. vor 4 Jahren Allergie testen lassen und bin so aufmerksam auf meine Pollen-Allergie geworden. Zu Beginn habe ich mir Allergietabletten aus der Apotheke geholt und immer 1x am Tag eine genommen, wenn es sehr stark wurde. 

Symtome sind Schnupfen, rinnende Nase, juckende Augen, juckende Nase, rote Augen, geschwollene Augen oder Ausschlag. Die Tabletten habe ich irgendwann auch um Augentropfen ergänzt, da das jucken in den Augen wirklich unerträglich ist. 

Ich begann dann bei meinen HNO eine Spritzenkur gegen die Allergie. Hier bekommt man eine Spritze mit dem Stoff gegen den man eigentlich allergisch ist unter die Haut gespritzt um so immun zu werden. Das habe ich 2einhalb Jahre gemacht und es hat überhaupt nichts gebracht. 

Seit einem halben Jahr bin ich nun in chinesiologischer Theraphie und bin begeistert! Ich habe schon nach 3 Sitzungen einen erheblichen Unterschied gemerkt und kann es nur jedem ans Herz legen. 

Liebe Grüße

Alexandra

Auch im Orchester des Lebens dringt das Blech am meisten durch.

imker_neulichtenberg
Bild von imker_neulichtenberg
Offline
Beigetreten: 14.03.2012
Beiträge: 1007
Wohnort: Eidenberg
Ich imkere seit: 2008
Rähmchenmaß: Einheitsmaß
Re: Allergie Blütenpollen

Hallo Alexandra,

hast du schon einmal eine Bienenluft Therapie gegen Pollen-Allergie probiert?

LG Manfred

Reinhard
Moderator
Bild von Reinhard
Offline
Beigetreten: 11.11.2010
Beiträge: 8006
Wohnort: Hagenbrunn/NÖ und Garsten/OÖ
Ich imkere seit: 2004
Re: Allergie Blütenpollen

kleinebiene58 schrieb:

 

Seit einem halben Jahr bin ich nun in chinesiologischer Theraphie und bin begeistert! Ich habe schon nach 3 Sitzungen einen erheblichen Unterschied gemerkt und kann es nur jedem ans Herz legen. 

 

Wie genau läuft die Therapie ab?

Pfiati, Reinhard

BHei
Offline
Beigetreten: 16.07.2014
Beiträge: 288
Wohnort: Wien
Re: Allergie Blütenpollen

lass mich raten:

mit Manuka Honig!

 

vG Berthold

Aurvandil
Offline
Beigetreten: 31.12.2019
Beiträge: 1
Wohnort: Kaindorf
Ich imkere seit: Bald
Re: Allergie Blütenpollen

Hallo, mir geht es so wie dir am Anfang. 

 

Wie kann man sich die chinesiologische Behandlung vorstellen und wo machst du diese?

 

Danke.

 

Lg Ronald

BHei
Offline
Beigetreten: 16.07.2014
Beiträge: 288
Wohnort: Wien
Re: Allergie Blütenpollen

Ich rate:

Fest mit Manika-Honig einreiben!!

Stimmts?

ManfredH
Offline
Beigetreten: 06.03.2011
Beiträge: 346
Wohnort: St. Pölten
Ich imkere seit: 1975
Rähmchenmaß: Breitwabe
Re: Allergie Blütenpollen

BHei schrieb:

Ich rate:

Fest mit Manika-Honig einreiben!!

Stimmts?

Du hast den Link vergessen!

Duck und weg

Manfred

arbeitsbiene87
Bild von arbeitsbiene87
Offline
Beigetreten: 27.02.2021
Beiträge: 7
Wohnort: Braunschweig
Re: Allergie Blütenpollen

Also ich habe tatsächlich schon über psychosomatische Kinesiologie Therapie in Zusammenhang mit Allergien gelesen, vielleicht ist das gemein? 

Ich hab dazu mal einen Link rausgesucht https://www.paracelsus.de/magazin/ausgabe/201102/allergien-erfolgreich-mit-psychosomatischer-kinesiologie-behandeln

Wer Honig essen will, der ertrage das Stechen der Bienen.

BHei
Offline
Beigetreten: 16.07.2014
Beiträge: 288
Wohnort: Wien
Re: Allergie Blütenpollen

na da hammas, Reinhard, hast natürlich völlig recht gehabt (im anderen Thema, in Bezug auf diese "Person") ...

kinesiologischer Manuka-Honigvertrieb ....

 

vG Berthold

freebee16
Offline
Beigetreten: 13.12.2018
Beiträge: 242
Wohnort: Industrie&Waldviertel-NÖ
Ich imkere seit: 2016
Rähmchenmaß: Zander& ZA flach & div.
Re: Allergie Blütenpollen

Wobei, es gleitet ein wenig in Richtung Manukapollenvertrieb ab wie es scheint.

Also irgendwie bleiben die Ihrer Linie auch nicht treu. Unschuldig

Auch nicht mehr wie sie einmal waren die Vertriebsheini's.

Der "Bien" macht was er möchte. Wir können Ihn maximal beeinflussen.
Natürlich immer mit den besten Vorsätzen