Begattunskästchen "Dürminger Knirps"

5 Antworten [Letzter Beitrag]
Bienenbauer
Offline
Beigetreten: 05.01.2015
Beiträge: 444
Wohnort: Liebenfels
Ich imkere seit: seit 1964 als "LEHRBUB" - ab 1979 selbstständig
Rähmchenmaß: Dadant Blatt / Zander / EHM
Begattunskästchen "Dürminger Knirps"

Ich habe bei der Messe in Piacenza Begattungskästchen eines nordischen Anbieters gesehen (bzw. ich habe die paar verfügbaren gekauft), die mich sehr an die "Düminger Knirpse" erinnerten, wie sie von meinem Vater noch benutzt wurden. Gibt es jemanden, der diese noch hat, noch benutzt bzw. jemanden, der weiß, ob es irgendwo in einem Bienenmuseum anzusehen wäre. Ich würde mich für einige Details interessieren, an die ich mich nicht mehr genau erinnern kann. Da Dürminger in Knitttelfels wohnhaft war und dort die Belegstelle "Hoher Sinn" betrieben hat, wäre dort am ehesten etwas zu finden. LG JB

 

Wintertraube
Bild von Wintertraube
Offline
Beigetreten: 08.09.2015
Beiträge: 243
Wohnort: Wien
Rähmchenmaß: Dadant
Re: Begattunskästchen "Dürminger Knirps"

Sers Josef, unter dieser Bezeichnung habe ich nichts mit Google finden können. Hättest Du vielleicht einen Link wo man dieses Begattunsgkästchen sehen kann? Ich als Anfänger habe von diesem Dürminger Knirps noch nie etwas gehört:-)

Was sind die Unterschiede zum herkömmlichen Apideas?

Danke und lg, Christian

Bienenbauer
Offline
Beigetreten: 05.01.2015
Beiträge: 444
Wohnort: Liebenfels
Ich imkere seit: seit 1964 als "LEHRBUB" - ab 1979 selbstständig
Rähmchenmaß: Dadant Blatt / Zander / EHM
Re: Begattunskästchen "Dürminger Knirps"

Dürminger Knirpse waren sehr kleine Begattungseinheiten die im Block zu 8 Stück mit wechselseitigen Ausflug sich gegenseitig wärmten. Sie hatten keinen mobilen Wabenbau, die Königin musste man mit einer Feder zwischen den kleinen Wachsherzerln herauskehren. Man ersparte sich sehr viel Bienenmaterial. Jedoch musste man sehr schnell Bienen wegschröpfen, damit sie nicht als gesamte Einheit abschwärmten. Denn dabei konnte es schon passieren, dass durch die Geräuschübertragung durch das dünne Holz 8 Kästchen auf einmal auszogen. Die in Piacenza gesehenen, waren aber aus Polysterol als "Doppelkästchen" mit den Futterdepots dazwischen.  Das Flugloch kann auf Königinnen-Absperrung gedreht werden. Ich werde sie auf der Belegstelle testen. Weiter möchte ich sie in der Saison als Königinnendepot einsetzen... der Preis von um die 20 Euro für de Doppeleinheit hat mich nicht geschreckt... LG JB

 

Bienenbauer
Offline
Beigetreten: 05.01.2015
Beiträge: 444
Wohnort: Liebenfels
Ich imkere seit: seit 1964 als "LEHRBUB" - ab 1979 selbstständig
Rähmchenmaß: Dadant Blatt / Zander / EHM
Re: Begattunskästchen "Dürminger Knirps"

Hier das Modell des belegstellengeeigneten Doppel-Begattungskästchens. Kein Wachs mehr einlöten, die Zellen sind vorgeprägt. Der Preis wir vermutlich um die Euro 25,- kosten. Ein moderater Preis, nachdem 2 Königinnen gezogen werden können. Für Sammelbestellungen soll es sogar Nachlässe geben.

LG JB

Bild: 
Re: Begattunskästchen "Dürminger Knirps"
Re: Begattunskästchen "Dürminger Knirps"
Martin77
Offline
Beigetreten: 05.02.2014
Beiträge: 89
Wohnort: Geroldsgrün
Ich imkere seit: 2012
Rähmchenmaß: Zander
Re: Begattunskästchen "Dürminger Knirps"

Hallo, 

das sieht doch dem Mini-Bivo recht ähnlich, auch von den Rähmchen her. Oder? 

Bienenbauer
Offline
Beigetreten: 05.01.2015
Beiträge: 444
Wohnort: Liebenfels
Ich imkere seit: seit 1964 als "LEHRBUB" - ab 1979 selbstständig
Rähmchenmaß: Dadant Blatt / Zander / EHM
Re: Begattunskästchen "Dürminger Knirps"

Die  Rähmchen scheinen länger zu sein.

Bivi lt. Beschreibung 8cm... Diese haben oben 10,5cm

LG JB