BG060 Bernhard Heuvel in 5 Vorträgen

Keine Antworten
karambell
Bild von karambell
Offline
Beigetreten: 26.05.2014
Beiträge: 138
Wohnort: Wien
Ich imkere seit: 2014
Rähmchenmaß: Zander
BG060 Bernhard Heuvel in 5 Vorträgen

Die neuen Bienengespräche sind da. Dank dem Imkververein Dresden mit 5 Vorträgen von Bernhard Heuvel.

https://www.bienenpodcast.at

Bernhard Heuvel ist selbständig. Seine Imkerei "Zur Fleißigen Biene" befindet sich in Rheinberg im Westen Deutschlands, nahe der holländischen Grenze. Er würde sich nicht als Unternehmer bezeichnen, sondern als Selbständiger. Er "macht alles selbst - und das ständig". Wandert viel mit seinen Bienen. Es geht um Minuten. 4 Beuten auf einer Asiatischen Palette (da passen die Maße), 4 Paletten auf einem Standplatz. 16 bis 20 Völker, mehr sollen es an einem Standplatz nicht sein. Mit großem Brutraum. Bernhard hat vor fünf Jahren seine Hobbyimkerei in eine Erwerbsimkerei entwickelt. In einer Vortragsreihe – organisiert vom Imkerverein Dresden – erzählt er von seinen Erfahrungen. Beginnend bei Bruder Adam. Ein Volk, gut gepflegt, sollte 80 kg Honig liefern. Es kostet nämlich, alles zusammengerechnet, auch 1500 Euro. Bernhard berichtet über seine Betriebsweise, den Honigverkauf (nur selbst verkaufen bringt Geld), und er spricht über den Fettkörper der Bienen und dessen Bedeutung für das Varroa-Management (öfter weniger behandeln, als seltener viel – er behandelt mit Varromed und in starken Varroajahren mit Apivar, in totaler Brutentnahme sieht er keine Vorteile und argumentiert das im Detail das mit dem Fettkörper des Biens). Wie Königinnen vermehrt werden, und was der Vorteil von zwei Königinnen in einem Volk ist, davon erzählt er auch in dieser Herbst-Bildungsausgabe 2020 der Bienengespräche. Und er erwähnt auch die technischen Möglichkeiten der "Cyberimkerei". Bernhard Heuvel ist Vizepräsident der Deutschen und Europäischen Berufsimker.

  • Teil 1: Von der Hobby- zur Erwerbsimkerei
  • Teil 2: Honigverkauf
  • Teil 3: Fettkörper der Bienen
  • Teil 4: Königinnenvermehrung
  • Teil 5: Zwei-Königinnen-Völker