Bienen und Elektrosmog

1 Antworten [Letzter Beitrag]
Reinhard
Moderator
Bild von Reinhard
Offline
Beigetreten: 11.11.2010
Beiträge: 7827
Wohnort: Hagenbrunn/NÖ und Garsten/OÖ
Ich imkere seit: 2004
Bienen und Elektrosmog

BIENEN, VÖGEL UND MENSCHEN

Die Zerstörung der Natur durch ‚Elektrosmog’

 

https://www.mberstecher.de/bienen-broschuere.pdf

 

Pfiati, Reinhard

freebee16
Offline
Beigetreten: 13.12.2018
Beiträge: 155
Wohnort: Industrie&Waldviertel-NÖ
Ich imkere seit: 2016
Rähmchenmaß: Zander& ZA flach & div.
Re: Bienen und Elektrosmog

Diese Arbeit ist nun mindestens 13 Jahre alt und somit überholt.

Was mich persönlich daran hindert dies mit Achtung zu lesen war der Begriff Demokratie in einer, als Wissenschaftlichen Arbeit deklarieren Schrift über künstlich erzeugte Strahlung.

Wie auch dieser Zusammenhang nur in der "Arbeit" gestreift wird.

2007 sollen in Nordamerika und Canada bis zu 90%, in Deutschland 25 der Biene Völker verendet sein...

Dann hätten wohl die Folgejahre diese Werte auf 100% ansteigen lassen müssen?

Wiewohl etwas wahres daran sein wird, zeigt heute, 13 Jahre später, dass man unzulässige Schlüsse gezogen hat.

Und wieder einmal ziehen wird, da der Mobilfunkstandard 5G in Ausbau ist.

Glücklich über den Funksmog war ich noch nie, auch wenn ich diesen Nutze auf der anderen Seite der Erde auf Langwelle Radio in deutsch zu hören und zu wissen, was so vorgeht auf der Welt, wenn man in der Abgeschiedenheit war.

 

Tatsächlich ist diese Schrift ein Beweis dass die Demokratie funktioniert, da so etwas veröffentlicht werden darf und kann.

Was das einzige in meinen Augen ist, was diese veraltete Schrift mit Demokratie in Verbindung bringt, das Recht auf freie Meinungsäußerung mit einem Sammelsurium an, scheint es, zusammegepflückten Wahrheiten zu, wie es scheint, einer Unwahrheit.

Aus meiner Sicht sind Bienen Oportunisten und verwenden die Sendemasten und deren Strahlung zur Orientierung.

Wiewohl, freuen tue ich mich nicht über die Masten.

Jedoch sollte jeder überlegen, ob er kein Buetoth, W_Lan, Funkuhr, Funktherostat, BIENESTOCKWAAGEN, Mobiltelefon, Mobile Daten usw. haben möchte.

Selbst der Paketzusteller dürfte dann nicht mehr in das Haus kommen mit seinem Pad....

Die Erde drehte sich 17 Jahre weiter, interessant dass dann so etwas wieder aus der verstaubten Schublade kommt wenn wieder ein.... "Noch schädlicherer Funkstandard" gelauncht wird.

Aber Reinhard, es ist gut die Menschen zum Denken anzuregen, ohne Frage.

OH ja, Radiowellen... Ruhig wird es im Auto etc werden.

Und die Schrebergärten am  Fusse der Sendeanlagen Wiens, wo Leuchtstoffröhre ohne Strom schluss leuchte(te) n?

Bereits damals gab es einen Aufschrei, dass das ungesund sei...

Die Schrebergärten hatten Licht und die Sendeleistung musste hochgeschraubt werden..

Alle sind sie älter geworden...., jedes Messer ist links und rechts geschärft.

Ohne Frage, es ist künstliche Strahlung, nur, wer schläft neben der Antenne?

Diese Strahlung nimmt mit einer Quadratfunktion der Entfernung ab.

Warum auch im 5G Netz mehr Sendeanlagen vonnöten sind.

Wollen wir DAS wirklich?

Allerdings, es ist nun mind 13 Jahre nach dieser Schrift über Funk und Demokratie.

Die Demokratie funktioniert noch immer.

Das erwähnte E-Netz nicht mehr, da ausgeschaltet...

 

 

Der "Bien" macht was er möchte. Wir können Ihn maximal beeinflussen.
Natürlich immer mit den besten Vorsätzen