Bund freier Imker

6 Antworten [Letzter Beitrag]
Reinhard
Moderator
Bild von Reinhard
Offline
Beigetreten: 11.11.2010
Beiträge: 7747
Wohnort: Hagenbrunn/NÖ und Garsten/OÖ
Ich imkere seit: 2004
Bund freier Imker

Es gibt einen neuen Imkerbund - Mitgliedsbeitrag lt. schriftl. Erstauskunft ist 30 Euro:

http://www.bundfreierimker.at/

 

Ist alles noch im Aufbau, dürfte aber als "Gegenbund" zum Imkerbund angesiedelt sein, sobald ich die angekündigten Infos habe, werde ich Näheres berichten.

Pfiati, Reinhard

imker_neulichtenberg
Bild von imker_neulichtenberg
Offline
Beigetreten: 14.03.2012
Beiträge: 853
Wohnort: Eidenberg
Ich imkere seit: 2008
Rähmchenmaß: Einheitsmaß
Re: Bund freier Imker

Schon wieder irgend ein Verein. Da gehe ich lieber zum Erwerbsimkerbund. 

Lg Manfred 

Sturmimker
Offline
Beigetreten: 19.10.2017
Beiträge: 198
Wohnort: Obersiebenbrunn
Ich imkere seit: 2015
Rähmchenmaß: Zander Jumbo/Flach
Re: Bund freier Imker

imker_neulichtenberg schrieb:

Schon wieder irgend ein Verein. Da gehe ich lieber zum Erwerbsimkerbund. 

Naja Manfred, spricht doch nichts dagegen. Dort wird der Bund freier Imker offensichtlich recht positiv aufgenommen.

Ich darf hier Stefan zitieren?:

"Liebe Kollegen, ich freue mich immer, wenn sich junge Menschen für die Bienen und
ImkerInnen engagieren. Wenn der Erwerbsimkerbund etwas für Euch tun kann, wir sind für Euch da. Alles Gute und beste Grüße Stefan Mandl"

Ich finde das Ganze klingt doch recht interessant und Konkurenz belebt bekanntlich das Geschäft. Wenn wir schon beim geschäftlichen sind... mir persönlich ist es nicht klar, was der Imkerbund für mich und meine Bienen macht!

lg Michael

Am wichtigsten ist die Biene, alles andere ist primär

Reinhard
Moderator
Bild von Reinhard
Offline
Beigetreten: 11.11.2010
Beiträge: 7747
Wohnort: Hagenbrunn/NÖ und Garsten/OÖ
Ich imkere seit: 2004
Re: Bund freier Imker

imker_neulichtenberg schrieb:

Schon wieder irgend ein Verein. Da gehe ich lieber zum Erwerbsimkerbund. 

Lg Manfred 

Da bin ich auch - aber 30 Euro in vlt. eine gute Informations- bzw. Unterstützungsquelle u investieren schadet nicht :-)

Pfiati, Reinhard

 

Reinhard
Moderator
Bild von Reinhard
Offline
Beigetreten: 11.11.2010
Beiträge: 7747
Wohnort: Hagenbrunn/NÖ und Garsten/OÖ
Ich imkere seit: 2004
Re: Bund freier Imker

Ich habe die folgenden Brief erhalten, den ich hier veröffentlichen darf:

 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Imkerkollegen und Interessierte!

Die Gründer des Bundes freier Imker freuen sich, hiermit an Euch heranzutreten
und stellen sich vor.
Wir sind ein Sammelsurium an Imkern (Imkermeister, Vortragende bis Biologen),
deren Hauptanliegen eine neue Art der Kommunikation untereinander ist. Wir
wollen Altbewährtes erhalten, aber sehr vieles auf eine neue Stufe heben.
Den wenigsten Interessierten sind die „Grabenkämpfe“ der letzten Jahre
entgangen. Gegen diese Vorgangsweisen treten wir an! Wir sind in unserer Sorge
um die Bienen und Insekten vereint und wollen im freundschaftlichen Ton mit
allen Menschen diskutieren, denen die Natur am Herzen liegt. Damit ist auch
gemeint, dass wir gegen manche Gesetze lobbyieren. Im Kampf um die Carnica
wurde geflissentlich vergessen, dass sie in weiten Teilen Österreichs gar nicht
heimisch ist. Wir unterstützen die Zucht und erkennen Sie als extrem wichtig,
wollen aber falsche Informationen berichtigen und werden fachlich und
wissenschaftlich argumentieren.
Wir wollen mit dem ÖEIB und den meisten Imkerschulen zusammenarbeiten und
die beste Ausbildung für Jung und Alt anbieten. Eine Säule unserer Statuten ist,
dass wir unter wissenschaftlichen Aspekten Vorträge über soziale Medien
(Facebook, Skype, etc.) abhalten und mit Rat und Tat zur Seite stehen. Wir
werden versuchen, mit den besten Forschern dieses Planeten zu kommunizieren
und Sie um kurze Videovorträge bitten.
In unserem Kreis sind Imker, die sowohl mit der Carnica, als auch mit anderen
Bienen arbeiten. Verschiedene Betriebsweisen verstehen sich von alleine. Alle
Mitglieder werden in unserer Diskussionsgruppe auf Facebook freigeschaltet und
werden Probleme erörtert und es wird geholfen. Wir wollen auch
basisdemokratisch sein und werden Vorschläge von Beginn an diskutiert. Das
heißt, dass die ersten Mitglieder auch mitentscheiden können, wohin die
Richtung geht.
Nach und nach werden wir öffentlicher auftreten und unseren Platz finden.

An alle Interessierten
25.02.2019

2020 Schöngrabern
Tel.: 0660/4807252
info [at] bundfreierimker [dot] at
www.bundfreierimker.at
Zahlungsverkehr:
Erste Bank und Sparkasse
IBAN: AT65 2022 1072 0004
0918
BIC: SPHNAT21XXX

Derzeit haben wir noch kein Sekretariat und führen sämtliche Tätigkeiten in
unserer Freizeit durch. Deswegen ersuchen wir vor allem am Anfang um Geduld
und entschuldigen uns, wenn Antworten etwas länger dauern.
Wir würden uns freuen, wenn Du uns mit Deiner Mitgliedschaft unterstützt.
Viele Grüße

Werner Schuster und Sandro Huter eh.
(Gründer des Bundes freier Imker)

Pfiati, Reinhard

 

noahnesha
Bild von noahnesha
Offline
Beigetreten: 21.07.2014
Beiträge: 824
Wohnort: Österreich
Rähmchenmaß: ZANDER
Re: Bund freier Imker

ein neuer Lichtblick und Hoffnung!

Solche Vereine braucht die Imkerlandschaft die sich stark machen für neue Ideen und einen anderen Weg einschlagen um mit der Zeit zugehen!!!! 

Paule
Offline
Beigetreten: 02.06.2012
Beiträge: 1111
Wohnort: Dolna Łužyca
Ich imkere seit: 1963 und seit 1993 wieder so wie vor der Varroose
Rähmchenmaß: Dadant
Re: Bund freier Imker

 

Damit die Absicht zum Erfolg führt, wünsche ich allen daran beteiligten Interessenten, auch jene Eigenschaft zu haben/erlangen, wie sie Horst Preissl formulierte, das intuitve Einfühlungsvermögen in ein Bienenvolk.

 

Viel Erfolg wünscht Paule

sapere aude
(I.Kant: Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!)