Ende der Tracht?

22 Antworten [Letzter Beitrag]
Reinhard
Moderator
Bild von Reinhard
Offline
Beigetreten: 11.11.2010
Beiträge: 7944
Wohnort: Hagenbrunn/NÖ und Garsten/OÖ
Ich imkere seit: 2004
Ende der Tracht?

Wie schaut es bei euch aus? Gibt es noch ergiebige Trachtquellen, oder war es das für heuer bereits?

Sonnenblume, Wald,... geben die noch etwas Nektar ab?

Pfiati, Reinhard

metview
Offline
Beigetreten: 28.09.2015
Beiträge: 51
Wohnort: Vöcklabruck/Wien
Ich imkere seit: den 90er-Jahren
Rähmchenmaß: Flachzarge
Re: Ende der Tracht?

Servus Reinhard,

beim Wald tut sich dieses Jahr offensichtlich gar nichts bei uns. Seit Ende der Blütentracht ist nichts mehr los.

lg, Franz

imkerhonig
Bild von imkerhonig
Offline
Beigetreten: 10.08.2012
Beiträge: 63
Wohnort: Gutenstein
Ich imkere seit: 2005
Rähmchenmaß: Brutraum Jumbo Honigraum Flachzarge
Re: Ende der Tracht?

Wald ist auch bei uns nach der Linde nicht mehr gekommen.

Morgen fahre ich in die Sonnenblume und hoffe.

Schöne Grüße

Imkerei Strasser Gutenstein

Mario76
Bild von Mario76
Offline
Beigetreten: 12.07.2014
Beiträge: 275
Wohnort: Niederösterreich
Ich imkere seit: 2014
Rähmchenmaß: ÖBW FZ
Re: Ende der Tracht?

Bei uns dürfte es auch vorbei sein. Leider.

Gruß
Mario

Bienenromi
Offline
Beigetreten: 24.02.2012
Beiträge: 97
Wohnort: Sierndorf
Ich imkere seit: 1985
Rähmchenmaß: Zander, Breitwabe
Re: Ende der Tracht?

Heuer wird nicht mehr viel zusammen kommen, weil es zu trocken ist. Rechne bei Sonnenblumen mit sehr wenig Honig, aber Koriander muss wieder passen.

Aber die Honigtöpfe sind sehr gut gefüllt und Honig wieder ausreichend vorhanden. Ich hoffe dass es wieder viele Imker gibt, die etwas weniger bekommen haben, da kann ich gerne in guter Qualität und mit verschiedenen Sortenhonigen  aushelfen.

 

lG Roman

Sommerbiene
Bild von Sommerbiene
Offline
Beigetreten: 16.11.2010
Beiträge: 7189
Wohnort: Wien
Rähmchenmaß: Dadant
Re: Ende der Tracht?

Bienenromi schrieb:

Ich hoffe dass es wieder viele Imker gibt, die etwas weniger bekommen haben ...

Ich hoffe, dass es viele Imker gibt, die genug Honig bekommen haben.

 

Grüße von der Sommerbiene.

Ulicovsky
Offline
Beigetreten: 21.03.2016
Beiträge: 11
Wohnort:
Ich imkere seit: 2013
Rähmchenmaß: Dadant Blatt 12
Re: Ende der Tracht?

Bienenromi schrieb:

Heuer wird nicht mehr viel zusammen kommen, weil es zu trocken ist. Rechne bei Sonnenblumen mit sehr wenig Honig, aber Koriander muss wieder passen.

Aber die Honigtöpfe sind sehr gut gefüllt und Honig wieder ausreichend vorhanden. Ich hoffe dass es wieder viele Imker gibt, die etwas weniger bekommen haben, da kann ich gerne in guter Qualität und mit verschiedenen Sortenhonigen  aushelfen.

 

lG Roman

[/quote]

[quote=Bienenromi]

. Ich hoffe dass es wieder viele Imker gibt, die etwas weniger bekommen haben, da kann ich gerne in guter Qualität und mit verschiedenen Sortenhonigen  aushelfen.

 

Wie ein Wanderlehrer einmal gesagt hat:

"Manche Imker sind auch nur Jäger und Sammler."

Zoom Zoom Zoom

1507karl1966
Bild von 1507karl1966
Offline
Beigetreten: 14.04.2020
Beiträge: 74
Wohnort: Zöbing
Ich imkere seit: 1990
Rähmchenmaß: Einheitsmass
Re: Ende der Tracht?

Hallo aus Zöbing/Kamp

 

Ich habe einmal vor 10. Tagen eine Zwischenschleuderung gemacht, Wabe ca. 1,5kg sehr guten Honig. Lächelnd
Das Wetter ist im Moment alles andere als berauschend Weinend  

Ich hoffe das es in den nächsten Tagen noch etwas gibt und das es beim Abschleudern nochmals ein derartiges Ergebiss gibt.  Ansonsten glaube ich wars das. Aber da ich im Aufbau bin passt schon alles für mich Zwinkernd

Servus sagt Karl

freebee16
Offline
Beigetreten: 13.12.2018
Beiträge: 219
Wohnort: Industrie&Waldviertel-NÖ
Ich imkere seit: 2016
Rähmchenmaß: Zander& ZA flach & div.
Re: Ende der Tracht?

Die Linde Honig noch immer in teilen Wiens und Niederösterreich.

Interessant sind heuer Brachen mit Senf und Phacelia.

Es scheint dass Biobauern hier bewusst Mischsaatgut zur Bodenverbesserung ausgebracht haben.

Die Strassenmeisterein haben leider schon grossangelegt mit dem Schlögeln begonnen.

Es könnte in unserer Gegend eine interessante Läppertracht geben, insbesondere dank der Nachtregen.

Dies auch, da die Heuwiesen aufgrund des Regens extrem schnell nachtreiben.

 

 

 

Der "Bien" macht was er möchte. Wir können Ihn maximal beeinflussen.
Natürlich immer mit den besten Vorsätzen

Reinhard
Moderator
Bild von Reinhard
Offline
Beigetreten: 11.11.2010
Beiträge: 7944
Wohnort: Hagenbrunn/NÖ und Garsten/OÖ
Ich imkere seit: 2004
Re: Ende der Tracht?

Die Linde hat es heuer verwässert, leider zu viel Regen während der Tracht bei uns.

Die Sonnenblume hat heuer genug Wasser, aber der Eintrag ist im Grammbereich. Es dürfte also doch stimmen, dass es zunehmend Sorten gibt, die keinen Nektar hergeben.

 

Das heurige Jahr ist vom Ertrag her äußerst mies. Zuerst im Frühling zu trocken, dann Robinie und Linde verregnet und die Sonnenblume ohne Nektar.

 

 

Pfiati, Reinhard

1507karl1966
Bild von 1507karl1966
Offline
Beigetreten: 14.04.2020
Beiträge: 74
Wohnort: Zöbing
Ich imkere seit: 1990
Rähmchenmaß: Einheitsmass
Re: Ende der Tracht?
Ich möchte Morgen/Übermorgen schleudern ! Ob es was gibt ? Ich bin gespannt, das Wetter ist mehr als mies
sowas habe ich schon lange nicht erlebt Unentschlossen
Meinen Schnitt von 25kg ob ich den heuer erreiche, da bin ich mehr als gespannt ! Ich lass mich überraschen im Moment glaube ich es fast nicht !!
Servus sagt Karl 
imker_neulichtenberg
Bild von imker_neulichtenberg
Offline
Beigetreten: 14.03.2012
Beiträge: 983
Wohnort: Eidenberg
Ich imkere seit: 2008
Rähmchenmaß: Einheitsmaß
Re: Ende der Tracht?

Ich füttere bereits seit 2 Wochen mit Futterteig. Diese Woche habe ich pro Volk gleich 4 Liter flüssigfutter gegeben und zugleich Varroa behandelt. In einer Woche bekommen sie nochmals 4 Liter damit mindestens 5 KG Reserve im Volk sind.

1507karl1966
Bild von 1507karl1966
Offline
Beigetreten: 14.04.2020
Beiträge: 74
Wohnort: Zöbing
Ich imkere seit: 1990
Rähmchenmaß: Einheitsmass
Re: Ende der Tracht?

Guten Morgen

Ich und meine Lebengefährtin haben gestern geschleudert und waren sehr überrascht über die Menge die raus gekommen ist. Ich bin zwar nur Hobbyimker ( 8 Völker ) aber der Schnitt waren  1,7kg pro Wabe Lächelnd

In 3-4 Wochen ist das abschleudern angesagt was da dann raus kommt kann ich jetzt noch nicht sagen. 
Aber so wie es aussieht werde ich meinen Schnitt von 25. Kilo pro Volk wieder erreichen und ich bin doch ganz zufrieden so wie es im Moment ausschaut. Ich hatte auch schon einige bessere Jahre aber darunter war ich noch nie. 

Gespannt bin ich nur wie die neuen Königinnen angenommen werden Zwinkernd 

Servus sagt Karl

Reinhard
Moderator
Bild von Reinhard
Offline
Beigetreten: 11.11.2010
Beiträge: 7944
Wohnort: Hagenbrunn/NÖ und Garsten/OÖ
Ich imkere seit: 2004
Re: Ende der Tracht?

1507karl1966 schrieb:

 

In 3-4 Wochen ist das abschleudern angesagt .....

Da ist dann schon Anfang bzw. fast Mitte August. Wie schaut deine Varroabelastung bzw. -strategie aus?

Pfiati, Reinhard

1507karl1966
Bild von 1507karl1966
Offline
Beigetreten: 14.04.2020
Beiträge: 74
Wohnort: Zöbing
Ich imkere seit: 1990
Rähmchenmaß: Einheitsmass
Re: Ende der Tracht?

Servus

Ich werde letzte Juli Woche abschleudern. 1-2 Tage davor schaue ich das, das Winternest passt und ich nach dem abschleudern in den 2 Bruträumen nix mehr zu tun habe !! Ich überwintere auf 2 Einheiten.

Wenn ich abgeschleudert habe , richte ich alles her zum füttern und am nächsten Abend fannge ich an zum auf füttern. Nach einem drittel des auffütterns beginne ich mit der Behandlung. 30 ml 90 % Ameisensäure auf Weichfaser Platten von unten unter des Brutnest, nach 5-7 Tagen ertse Kontrolle, dann noch eine gleiche Behandlung. Je nach Milbenanfall vielleicht noch eine. Dann fürttere ich das nächste drittel auf und dann gibt es nochmals eine Behandlung und danach wird fertig aufgefüttert !! Ich schaue das ich mit dem füttern und der letzten Behandlung bis zum 15. September fertig bin ! 

Ich habe das immer so gehalten und habe die letzten 20. Jahre nie einen Ausfall durch Milben gehabt. 
Es waren nicht immer alle Völker im Frügjahr gleich stark, aber ich bin immer damit gut gefahren.

Servus sagt Karl

1507karl1966
Bild von 1507karl1966
Offline
Beigetreten: 14.04.2020
Beiträge: 74
Wohnort: Zöbing
Ich imkere seit: 1990
Rähmchenmaß: Einheitsmass
Re: Ende der Tracht?

Guten Morgen

Wie sieht es bei Euch im Moment was Tracht und Milben betrifft aus ?? 
Ich werde am Montag abräumen und behandeln !! Ich glaube es ist höchste Zeit !!

Servus sagt Karl

Reinhard
Moderator
Bild von Reinhard
Offline
Beigetreten: 11.11.2010
Beiträge: 7944
Wohnort: Hagenbrunn/NÖ und Garsten/OÖ
Ich imkere seit: 2004
Re: Ende der Tracht?

Ich habe gestern abgeschleudert, weil trotz Regens und guter Hoffnung in einer Woche nur mehr 1 Kilo auf dem Waagstock an Zunahme zu verzeichnen war.

Abends noch die erste Auffütterung und morgen Varroabehandlung.

Die Varroabelastung ist heuer nicht sehr hoch im Gegensatz zum letzten Jahr.

Pfiati, Reinhard

1507karl1966
Bild von 1507karl1966
Offline
Beigetreten: 14.04.2020
Beiträge: 74
Wohnort: Zöbing
Ich imkere seit: 1990
Rähmchenmaß: Einheitsmass
Re: Ende der Tracht?

Ich/Wir haben gestern abgeschleudert 8.Völker gesamt Ertrag knapp über 200kg sehr guten Wald-Blütenhonig.

Einmal aufgefüttert 1:2 ( Wasser-Zucker ) , heute bekommen sie noch was und dann gehts an die Behandlung.

Die Temperatueren sind noch zu hoch !!

Servus sagt Karl

1507karl1966
Bild von 1507karl1966
Offline
Beigetreten: 14.04.2020
Beiträge: 74
Wohnort: Zöbing
Ich imkere seit: 1990
Rähmchenmaß: Einheitsmass
Re: Ende der Tracht?

Was die Varroar Belastung betrifft kann ich nur sagen : Ich habe seid dem Abschleudern und den Wintersitz richten und nach dem ich 2/3 aufgefüttert habe insgesamt 4 mal eine Schockbehandlung von unten mit 85% Ameisensäure gemacht und ich kann mit heutiger Sicht sagen man sollte die Varroar heuer auf keinen Fall unterschätzen. Ich bin gespannt wie viele Behandlungen noch nötig sind Lächelnd

Wenn alles so geht wie immer bin ich um den 20. September am Bienenstand mit allem fertig.

Servus sagt Karl

Reinhard
Moderator
Bild von Reinhard
Offline
Beigetreten: 11.11.2010
Beiträge: 7944
Wohnort: Hagenbrunn/NÖ und Garsten/OÖ
Ich imkere seit: 2004
Re: Ende der Tracht?

Wie hoch waren denn jeweils die Zahlen des natürlichen Abfalls bzw. des Abfalls nach den Behandlungen?

Pfiati, Reinhard

1507karl1966
Bild von 1507karl1966
Offline
Beigetreten: 14.04.2020
Beiträge: 74
Wohnort: Zöbing
Ich imkere seit: 1990
Rähmchenmaß: Einheitsmass
Re: Ende der Tracht?

Wie hoch der natürliche Abfall war kann ich nicht genau sagen, leider Unentschlossen

Ich fand es nur schon irgenwei bedenklich wenn man Bienenvölker durchsieht und man sieht vermehrt 
Milben auf den Bienen sitzen.

Den Milben abfall zu zählen war mir doch unmöglich aber es waren mehr als in den letzten JahrenStirnrunzelnd 
Leider ist aber ein Bienenstand ( Nachbarin ) gleich 10 Meter von meinem entfernt und ich weis nicht recht ob Sie die Sache ernst nimmt !!

Wir haben ein sehr gutes Verhältinis ( Nachbarschaft ) aber da muss ich wohl reden mit Ihr !!

Ich beobachte den Abfall weiter, habe gestern nochmal eine Behandlung gemacht. Noch mache ich mir keine Sorgen.

Das meiste an Behandlungen waren 8 an der Zahl was ich bis jetzt machen musste. 
Ich mache nur die Ameisensäure Bahandlung sonst nix, damit bin ich in den letzten 25 Jahren immer gut gefahren. Allerdings war ich da immer alleine auf weiter Flur. Letztes Jahr bin ich dann mit Sack und Pack gesiedelt ! Von der Steiermark ins Waldviertel Lächelnd

Servus sagt Karl

Andreas Jung
Bild von Andreas Jung
Offline
Beigetreten: 15.02.2016
Beiträge: 66
Wohnort: Kirchberg an der Pielach
Ich imkere seit: 2014
Rähmchenmaß: Zander
Re: Ende der Tracht?

Varroadruck bei mir heuer gering.

4-8x Behandlung? Mit AS? Wie muss man sich das vorstellen?

1507karl1966
Bild von 1507karl1966
Offline
Beigetreten: 14.04.2020
Beiträge: 74
Wohnort: Zöbing
Ich imkere seit: 1990
Rähmchenmaß: Einheitsmass
Re: Ende der Tracht?

Guten Morgen

 

Behandlung mit Weichfaserplatte von unten ! Mit 30ml 85% Ameisensäure . 
Wird in den hohen Boden unter das Brutnest gegeben.

Servus sagt Karl