Fragen zum Manukahonig

7 Antworten [Letzter Beitrag]
Harley
Offline
Beigetreten: 04.10.2016
Beiträge: 1
Wohnort: Winterthur
Fragen zum Manukahonig

Hallo,

ich leide nun schon seit mehreren Jahren an Schuppenflechte. Bisher hat nichts dauerhaft geholfen. Auf http://www.manukahonig-neuseeland.de/ habe ich nun gelesen, dass Manukahonig wohl gut helfen soll. Deswegen habe ich mich hier angemeldet, in der Hoffnung dass man mir hier meine Frage beantwortet. Ich weiß nämlich nicht genau welchen MGO-Wert der Honig haben muss, damit er bei Schuppenflechte wirkt. Kann mir das jemand sagen?

 

LG

beeyourself
Bild von beeyourself
Offline
Beigetreten: 07.06.2013
Beiträge: 745
Wohnort: Wien
Ich imkere seit: 2013
Rähmchenmaß: Zander Flachzarge
Re: Fragen zum Manukahonig

Hallo, habe ein wenig im Netz recherchiert, weil es heute regnet, ich frei habe, und ein Verwandter von mir Schuppenflechte hat. Es steht zwar, dass die Wirkung nicht nachgewiesen ist, es gibt aber viele positive Berichte, so ist das nun mal mit Komplementärmedizin. Und es gibt mehr Manuka-Honig-Fälschungen am Markt als echten Manuka-Honig. Aber wenn man es für Psoriasis anwendet, dann so:

Honig MGO100+ auf die betroffenen Hautstellen auftragen und gegebenenfalls verbinden

 

Wie gesagt, das hat nichts mit persönlicher Erfahrung zu tun, aber das ist bei einem österreichischen Imkerforum auch etwas viel verlangt.

 

Viel Erfolg!

derick
Offline
Beigetreten: 27.10.2014
Beiträge: 15
Wohnort: München
Re: Fragen zum Manukahonig

Hallo :)

Ich denke jeder der Schuppenflechte hat, weiß wie unangenehm das ist und dass man es am liebsten alles we g haben will. Ich habe mir auch schon Infos gesucht und muss dazu sagen, dass der Manuka Honig http://www.manuka-neuseeland.info/ sehr gut helfen soll. 

Ich habe mir den Honig auch gekauft und muss sagen, dass der wirklich sehr gut wirkt. Man kann sich auch aussuchen wie man den einnehmen will.. Dazu sollte man sich aber selber schlau machen und guckenbob man was finden kann .

Ansonsten ist es wirklich ein super Mittel !

sansa90
Offline
Beigetreten: 19.09.2019
Beiträge: 1
Wohnort: Frankfurt
Re: Fragen zum Manukahonig

Hallo,

Schuppenflechte ist eine echt hartnäckige und nervige Krankheit! Auf https://panbu.de/manuka-honig ist eine übersichtliche Tabelle mit allen MGO-Werten und zu welcher Krankheit welcher MGO-Wert passt. 

Ansonsten würde ich persönlich immer mal probieren. Jeder Körper reagiert anders auf Honig bzw. Manuka Honig. 

 

Liebe Grüße

andreageissler
Offline
Beigetreten: 03.08.2018
Beiträge: 4
Wohnort: Berlin
Re: Fragen zum Manukahonig

Hey, 

vielleicht kann ich dir weiterhelfen. Ich hatte das selbe Problem und habe nun viele Sachen ausprobiert, unter anderem CBD Öl, was sehr gut geholfen hat und Manuka Honig. Leider sind beide Naturheilmitteln sehr teuer. Ich würde es daher als "Investition" in die eigene Gesundheit sehen. Du solltest dich aber vorerst einmal fragen, woher diese Schuppenflechten kommen. Erst wenn du eine Antwort diesbezüglich gefunden hast, würde ich mit der Behandlung beginnen. Bei Manuka Honig ist es so, je höher der MGO-Wert, desto teurer ist es. Ich habe bereits viele MGO-Werte ausprobiert alle waren gut allerdings unter 250+ war es nicht zu empfehlen. Schau dir am besten diese Seite an: https://www.natur-institut.com/manuka-honig/ 

Hier wird alles erklärt, welcher Wert am besten geeignet ist. Bezüglich CBD Öl solltest du dir es auch genauer ansehen. Ich fand die Wirkung vom CBD Öl deutlich besser als beim Manuka Honig. Ist allerdings meine subjektive Meinung. Hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte. 

Beste Grüße,

Andrea

Christina385
Offline
Beigetreten: 27.11.2019
Beiträge: 3
Wohnort: Hof
Re: Fragen zum Manukahonig

Hallo Harley,

bin mir nicht ganz sicher ob es bei Schuppenflechte wirklich hilft, kann dir aber zustimmen, dass ich hier auch schon https://www.bienengold.net/manuka-honig-wirkung darüber gelesen habe.

Wünsche dir viel Glück,
Christina

freebee16
Offline
Beigetreten: 13.12.2018
Beiträge: 111
Wohnort: Industrie&Waldviertel-NÖ
Ich imkere seit: 2016
Rähmchenmaß: Zander& ZA flach & div.
Re: Fragen zum Manukahonig

Die Schuppenflechte kann aich auf inneren Organen auftretet.

Schmiert Ihr euch dann die gepanschte Suppe auch ins Hirn?

Da, wenn der Rest vielleich echter HONIG ist, hilft dies vielleicht eine Geistige Reinheit herzustellen um zu erkennen, dass nicht alle deutschsprachigen Menschen auf Amerikanisierte Werbemethoden hereinfallen.

So manchen haben wir schon nach Deutschland geschickt, weil er bei uns zu extrem war......

 

Ich meine natürlich... Wunderheiler :-)

 

Wer Qualität verkaufen will braucht keine Werbefeldzüge in der perfiden Form.

 

Der "Bien" macht was er möchte. Wir können Ihn maximal beeinflussen.
Natürlich immer mit den besten Vorsätzen

freebee16
Offline
Beigetreten: 13.12.2018
Beiträge: 111
Wohnort: Industrie&Waldviertel-NÖ
Ich imkere seit: 2016
Rähmchenmaß: Zander& ZA flach & div.
Re: Fragen zum Manukahonig

Ich darf einmal aus dem Internet Zitieren:

Dass zahlreiche Fälschungen von Manuka Honig auf dem Markt sind, wurde anhand der Produktionsmenge herausgefunden. In Neuseeland werden gerade einmal 1700 Tonnen Manuka Honig jährlich produziert – im Handel wurden jedoch weltweit rund 10.000 Tonnen verkauft. Was bedeutet, dass nur jedes 5. oder 6. Glas mit der Bezeichnung Manuka Honig auch echter Manuka Honig ist.

Warum Manukahonig, auch wenn er direkt aus Neuseeland importiert wird, reiner sein soll bleibt auch bei diesem Anbieter verborgen......

Ein gutes Indiz, dass der Manukagehalt größer sein könnte wäre dies allemal..

Wiewohl, besser als von, mit eher durchschaubar Mitteln, verbreitete Homepagewerbung, welche auch noch zeigt, dass jemand sich nicht einmal eine Mühe bei der Verschleierung nimmt.

FAKTOR 17:100.

NA JA, SIND NOCH IMMER theoretisch 17% Manuka drin.

Wow...

Der "Bien" macht was er möchte. Wir können Ihn maximal beeinflussen.
Natürlich immer mit den besten Vorsätzen