Großangelegter Bienendiebstahl

14 Antworten [Letzter Beitrag]
Reinhard
Moderator
Bild von Reinhard
Online
Beigetreten: 11.11.2010
Beiträge: 7751
Wohnort: Hagenbrunn/NÖ und Garsten/OÖ
Ich imkere seit: 2004
Großangelegter Bienendiebstahl

Insgesamt 27 Bienenstöcke samt der darin lebenden Bienenvölker haben Unbekannte in Rechnitz im Südburgenland gestohlen. Das Verschwinden wurde vom Besitzer am Donnerstag bemerkt, wann genau die Täter zuschlugen, ist nicht bekannt. Die Polizei ermittelt, der Sachschaden ist beträchtlich

 

https://amp.krone.at/1874196

Pfiati, Reinhard

Hans Peter
Offline
Beigetreten: 22.02.2019
Beiträge: 1
Wohnort: Kobenz
Re: Großangelegter Bienendiebstahl

Dank der Veröffentlichung in diversen Medien sind bereits mehrere Hinweise eingegangen. Aktuell ist bekannt, dass sich der Diebstahl im Zeitraum zwischen 19.-28. 02 ereignet hat.

Der Geschädigte :-(

freebee16
Offline
Beigetreten: 13.12.2018
Beiträge: 87
Wohnort: Industrie&Waldviertel-NÖ
Ich imkere seit: 2016
Rähmchenmaß: Zander& ZA flach & div.
Re: Großangelegter Bienendiebstahl

Und wieder wird es Wildgefangene Bienen auf Will haben, Ebay etc... Aus Ungarn geben....

Ein grosses Land mit vieeeel Wildbienenfängen, wurde mir einmal tel.auf Nachfrage erklärt...

 

Der "Bien" macht was er möchte. Wir können Ihn maximal beeinflussen.

KungFuBee
Bild von KungFuBee
Offline
Beigetreten: 14.02.2019
Beiträge: 8
Wohnort: Hannover
Ich imkere seit: 2010
Rähmchenmaß: Dadant
Re: Großangelegter Bienendiebstahl

Du bist der Geschädigte? Oje, mein Beileid! Als gäbe es nicht schon genug Kummer mit den Bienen...

***
Si sapis, sis apis

Sommerbiene
Bild von Sommerbiene
Offline
Beigetreten: 16.11.2010
Beiträge: 7184
Wohnort: Wien
Rähmchenmaß: Dadant
Re: Großangelegter Bienendiebstahl

Hans Peter schrieb:

Dank der Veröffentlichung in diversen Medien sind bereits mehrere Hinweise eingegangen. Aktuell ist bekannt, dass sich der Diebstahl im Zeitraum zwischen 19.-28. 02 ereignet hat.

Der Geschädigte :-(

 

Tut mir sehr leid!

 

Ich frage mich, wie sich in diesem Zusammenhang ein Schaden von 20.000 Euro errechnet.

 

Grüße von der Sommerbiene.

chilli
Offline
Beigetreten: 16.09.2012
Beiträge: 38
Wohnort: Gars am Kamp
Ich imkere seit: 4/2012
Rähmchenmaß: Zander flach, Dadant, Jumbo
Re: Großangelegter Bienendiebstahl

@Sommerbiene

20000 / 27 = 740€  pro Volk

350€ für Bienen + Beute

390€ für nicht geernteten Honig

finde ich nicht übertieben!

 

@Hans Peter

Tut mir ebenfalls sehr leid, ich hoffe man findet die Diebe!

lg. Hubert

BHei
Offline
Beigetreten: 16.07.2014
Beiträge: 227
Wohnort: Wien
Re: Großangelegter Bienendiebstahl

Hans-Peter, hättest Du Vergleichs-Material für genetische Tests, um zu beweisen, dass eventuell jemand Deine Bienen hat bzw. zum Kauf anbietet? Totenfall aus den Völkerm, Haxerl von der Varroatasse, Geschwisterköniginnen usw.?

 

Details gerne über Privatnachricht, wenn Du mir schreibst.

 

vG

Berthold

Sturmimker
Offline
Beigetreten: 19.10.2017
Beiträge: 199
Wohnort: Obersiebenbrunn
Ich imkere seit: 2015
Rähmchenmaß: Zander Jumbo/Flach
Re: Großangelegter Bienendiebstahl

Maximum Respekt, Berthold!

Ich bin erstaunt was man mit Gentests nachweisen könnte. Und ich glaub' das gibts alles nur im Fernsehen.

@ Hans-Peter

Kann man dir irgendwie... z.B. mit Völkern aushelfen?

lg Michael

Am wichtigsten ist die Biene, alles andere ist primär

Imkern.am.Rhein
Offline
Beigetreten: 22.07.2019
Beiträge: 1
Wohnort: Emmerich
Re: Großangelegter Bienendiebstahl

Mein herzliches Beileid!

Auch in meiner Regio haben sich zuletzt wieder Vandalismus und Diebstähle vermehrt.

Daher habe ich überlegt meinen weiter entfernen Standort etwas zu sichern und wollte in einen Stock ein GPS-System einbauen. Was ist euere Meinung dazu? Habt ihre Empfehlungen, Erfahrungen in dem Bereich?

Ich habe bei einer kleinen Recherche folgenden Vergleich gefunden:https://apronex.de/blogs/imkerblog/bienen-gps-vergleich

Was haltet ihr davon?

Grüße Der Imker.am.Rhein

sulz
Offline
Beigetreten: 17.05.2018
Beiträge: 232
Wohnort: grindelwald
Ich imkere seit: 1982
Rähmchenmaß: schweizer/zander
Re: Großangelegter Bienendiebstahl

Ein guten Abend in die Runde.

 

Diebstahl, finde ich als das letzte, was  man tun kann.

 

Was mich persönlich doch nun eher interessiert, ist die Frage: Warum werden Bienenvölker gestohlen?

 

Ich bin zuständig für die herrenlosen Schwärme. Diese "verwerte" ich bei mir selber, da diese offenbar niemand haben möchte.

Nehmnt mir daher meine Frage nicht übel. Soweit ich die Lage sehe, gibt es eher zuviele, als zuwenig Bienenvölker.

 

Irgendwie verstehe ich diese Bienendiebstähle nicht.

 

lg sulz.

Wilm Sa
Bild von Wilm Sa
Offline
Beigetreten: 12.10.2015
Beiträge: 32
Wohnort: Bodensee
Ich imkere seit: 2015
Rähmchenmaß: Zander
Re: Großangelegter Bienendiebstahl

"Daher habe ich überlegt meinen weiter entfernen Standort etwas zu sichern und wollte in einen Stock ein GPS-System einbauen"

 

Ich habe seit diesem Jahr so ein Teil

Ich habe ein leeres Rähmchen (zander) umgebaut, in dem Platz lässt es sich gut unterbringen

Funktioniert auch Top! Die verschiedene Allarm klappen zuverlässig und lassen sich über das Smartphon ein und ausschalten Geozaun / Accu schwach / Vibrationsallarm usw. auch aktueller Standortmeldung  klappt alles

Probleme gibts beim Accu am Anfang hielt der Accu 3 Wochen mittlerweile ist nach 10 Tagen schluss  und da ich den Sender im Honigraum habe ist die Störung zwar nicht so groß aber Deckel runter Folie stört allemal

Nächstes Wochenend hab ich vor zu Schleudern wenn ich dann den Kasten sowieso auf hab mache ich mal einpaar Fotos

Gekostet hat das Teil 40,00€ + Simkarte mit flat SMS 5,00€/Monatlich 

Fazit : Ist solange nichts passiert eine Spielerei aber wenn die Kästen mal gestohlen werden und ich der Polizei sagen kann wo sie zu finden sind wär schon toll.

liebe Grüße

Wilm

Bienenromi
Offline
Beigetreten: 24.02.2012
Beiträge: 98
Wohnort: Sierndorf
Ich imkere seit: 1985
Rähmchenmaß: Zander, Breitwabe
Re: Großangelegter Bienendiebstahl

Schraube einfach die Böden an. Die Völker stiehlt dir niemand mehr.

lg Roman

Wilm Sa
Bild von Wilm Sa
Offline
Beigetreten: 12.10.2015
Beiträge: 32
Wohnort: Bodensee
Ich imkere seit: 2015
Rähmchenmaß: Zander
Re: Großangelegter Bienendiebstahl

hier die versprochen Bilder

Der Rahmen ist Eigenbau aus Zanderteilen und Propolisgitter

Grüße Wilm

Bild: 
Re: Großangelegter Bienendiebstahl
Re: Großangelegter Bienendiebstahl
Wilm Sa
Bild von Wilm Sa
Offline
Beigetreten: 12.10.2015
Beiträge: 32
Wohnort: Bodensee
Ich imkere seit: 2015
Rähmchenmaß: Zander
Re: Großangelegter Bienendiebstahl

Hier Bild 3 (war zu groß for einen Beitrag

Bild: 
Re: Großangelegter Bienendiebstahl
Agot1979
Bild von Agot1979
Offline
Beigetreten: 12.11.2015
Beiträge: 103
Wohnort: Wien
Ich imkere seit: 2015
Rähmchenmaß: Zander Jumbo
Re: Großangelegter Bienendiebstahl

Bienenromi schrieb:

Schraube einfach die Böden an. Die Völker stiehlt dir niemand mehr.

lg Roman

 

Die Idee gefällt mir ganz gut . Wenn man die Böden von Innen anschraubt sodass man nur an die Schauben kommt wenn man den BR runter hebt.