Großangelegter Bienendiebstahl

7 Antworten [Letzter Beitrag]
Reinhard
Moderator
Bild von Reinhard
Offline
Beigetreten: 11.11.2010
Beiträge: 7689
Wohnort: Hagenbrunn/NÖ und Garsten/OÖ
Ich imkere seit: 2004
Großangelegter Bienendiebstahl

Insgesamt 27 Bienenstöcke samt der darin lebenden Bienenvölker haben Unbekannte in Rechnitz im Südburgenland gestohlen. Das Verschwinden wurde vom Besitzer am Donnerstag bemerkt, wann genau die Täter zuschlugen, ist nicht bekannt. Die Polizei ermittelt, der Sachschaden ist beträchtlich

 

https://amp.krone.at/1874196

Pfiati, Reinhard

 

Hans Peter
Offline
Beigetreten: 22.02.2019
Beiträge: 1
Wohnort: Kobenz
Re: Großangelegter Bienendiebstahl

Dank der Veröffentlichung in diversen Medien sind bereits mehrere Hinweise eingegangen. Aktuell ist bekannt, dass sich der Diebstahl im Zeitraum zwischen 19.-28. 02 ereignet hat.

Der Geschädigte :-(

freebee16
Offline
Beigetreten: 13.12.2018
Beiträge: 62
Wohnort: Industrie&Waldviertel-NÖ
Ich imkere seit: 2016
Rähmchenmaß: Zander& ZA flach & div.
Re: Großangelegter Bienendiebstahl

Und wieder wird es Wildgefangene Bienen auf Will haben, Ebay etc... Aus Ungarn geben....

Ein grosses Land mit vieeeel Wildbienenfängen, wurde mir einmal tel.auf Nachfrage erklärt...

 

Der "Bien" macht was er möchte. Wir können Ihn maximal beeinflussen.

KungFuBee
Bild von KungFuBee
Offline
Beigetreten: 14.02.2019
Beiträge: 8
Wohnort: Hannover
Ich imkere seit: 2010
Rähmchenmaß: Dadant
Re: Großangelegter Bienendiebstahl

Du bist der Geschädigte? Oje, mein Beileid! Als gäbe es nicht schon genug Kummer mit den Bienen...

***
Si sapis, sis apis

Sommerbiene
Bild von Sommerbiene
Offline
Beigetreten: 16.11.2010
Beiträge: 7177
Wohnort: Wien
Rähmchenmaß: Dadant
Re: Großangelegter Bienendiebstahl

Hans Peter schrieb:

Dank der Veröffentlichung in diversen Medien sind bereits mehrere Hinweise eingegangen. Aktuell ist bekannt, dass sich der Diebstahl im Zeitraum zwischen 19.-28. 02 ereignet hat.

Der Geschädigte :-(

 

Tut mir sehr leid!

 

Ich frage mich, wie sich in diesem Zusammenhang ein Schaden von 20.000 Euro errechnet.

 

Grüße von der Sommerbiene.

chilli
Offline
Beigetreten: 16.09.2012
Beiträge: 38
Wohnort: Gars am Kamp
Ich imkere seit: 4/2012
Rähmchenmaß: Zander flach, Dadant, Jumbo
Re: Großangelegter Bienendiebstahl

@Sommerbiene

20000 / 27 = 740€  pro Volk

350€ für Bienen + Beute

390€ für nicht geernteten Honig

finde ich nicht übertieben!

 

@Hans Peter

Tut mir ebenfalls sehr leid, ich hoffe man findet die Diebe!

lg. Hubert

BHei
Offline
Beigetreten: 16.07.2014
Beiträge: 218
Wohnort: Wien
Re: Großangelegter Bienendiebstahl

Hans-Peter, hättest Du Vergleichs-Material für genetische Tests, um zu beweisen, dass eventuell jemand Deine Bienen hat bzw. zum Kauf anbietet? Totenfall aus den Völkerm, Haxerl von der Varroatasse, Geschwisterköniginnen usw.?

 

Details gerne über Privatnachricht, wenn Du mir schreibst.

 

vG

Berthold

Sturmimker
Offline
Beigetreten: 19.10.2017
Beiträge: 185
Wohnort: Obersiebenbrunn
Ich imkere seit: 2015
Rähmchenmaß: Zander Jumbo/Flach
Re: Großangelegter Bienendiebstahl

Maximum Respekt, Berthold!

Ich bin erstaunt was man mit Gentests nachweisen könnte. Und ich glaub' das gibts alles nur im Fernsehen.

@ Hans-Peter

Kann man dir irgendwie... z.B. mit Völkern aushelfen?

lg Michael

Am wichtigsten ist die Biene, alles andere ist primär