Hitzestress vermeiden

9 Antworten [Letzter Beitrag]
Bergbiene
Offline
Beigetreten: 26.02.2018
Beiträge: 150
Wohnort: St. Georgen am Walde
Ich imkere seit: 2015
Rähmchenmaß: EHM Jumbo
Hitzestress vermeiden

Hitzestress vermeiden ist in der Rinderhaltung ein wichtiges Thema geworden. Auch bei den Bienen weist Dr. Ritter darauf hin, dass besonders bei Blechdächern in Freiaufstellung unter der prallen Sonne hohe Temperaturen entstehen, die den Bien belasten. Diese Belastung führt auch zu einer Verminderung der Abwehrkraft des Bien. Er rät zu einer zusätzlichen Abdeckung, notfalls auch mit Ästen und Blättern. Fatal werden diese hohen Temperaturen bei der Ameisensäurebehandlung, weil hier erstens die berechneten Verdunstungsmengen überhaupt nicht sttimmen und weiters fächern die Bienen ja wie wild, wodurch viel weniger Ameisensäure zu den Milben in der Brut gelangt. Ich bin nur ein Mini Neo Imker, aber ich habe mit meinem Liebigdispenser mit 2 Langzeitbehandlungen 60% AS unter kontrollierten guten  Bedingungen einen sehr guten Erfolg. Die Restentmilbung habe ich mir und dem bien heuer geschenkt. In 7 Tagen weniger als 1 Milbe pro Tag, keine Winterverluste und  heute schöne größe Brutflächen gefunden. Macht mich glücklich.

Sommerbiene
Bild von Sommerbiene
Offline
Beigetreten: 16.11.2010
Beiträge: 7184
Wohnort: Wien
Rähmchenmaß: Dadant
Re: Hitzestress vermeiden

 

Ich empfehle die Blechdächer zu hinterlüften. 

 

Grüße von der Sommerbiene.

Wintertraube
Bild von Wintertraube
Offline
Beigetreten: 08.09.2015
Beiträge: 243
Wohnort: Wien
Rähmchenmaß: Dadant
Re: Hitzestress vermeiden

Sommerbiene schrieb:

 

Ich empfehle die Blechdächer zu hinterlüften. 

 


Legt man hier etwas unter, damit die Luft besser zirkulieren kann?

Gäbe es Alternativen zu Blechdächern, die ebenfalls wasserabweisend sind? Hat hier jemand Erfahrungen gemacht?

Danke und lg, Christian

Sommerbiene
Bild von Sommerbiene
Offline
Beigetreten: 16.11.2010
Beiträge: 7184
Wohnort: Wien
Rähmchenmaß: Dadant
Re: Hitzestress vermeiden

Wintertraube schrieb:

Sommerbiene schrieb:

 

Ich empfehle die Blechdächer zu hinterlüften. 

 


Legt man hier etwas unter, damit die Luft besser zirkulieren kann?

Ich lege zwei ca. 50 cm lange Holzleisten unter das Blechdach, stark genug, damit Luft zirkulieren kann, dünn genug, sodass keine Bienen zwischen Dach und Deckel gelangen können.

 

Grüße von der Sommerbiene.

bienenpeppi
Offline
Beigetreten: 17.04.2017
Beiträge: 32
Wohnort: Schönberg
Ich imkere seit: 2012
Rähmchenmaß: Zander (Jumbo)
Re: Hitzestress vermeiden

Wintertraube schrieb:

Gäbe es Alternativen zu Blechdächern, die ebenfalls wasserabweisend sind? Hat hier jemand Erfahrungen gemacht?

 

Ich hab mir was von der Warre-Beute abgeschaut und meine Magazinbeuten mit einem Giebel-Dach aus Holz versehen. Ich bin begeistert von den Dächern. Auf die oberste Zarge kommt ein "Kissen" - eine ca. 10cm hohe Zarge die mit Sägespähne gefüllt ist --> Super Dämmung, diffusionsoffen (außer du verwendest eine Folie...). Drauf das Dach, nur die Dachfläche habe ich mit Holzschutz eingelassen. Hält sicher nicht so lange wie Blech, aber bisher bin ich zufrieden!

Wintertraube
Bild von Wintertraube
Offline
Beigetreten: 08.09.2015
Beiträge: 243
Wohnort: Wien
Rähmchenmaß: Dadant
Re: Hitzestress vermeiden

bienenpeppi schrieb:

Wintertraube schrieb:

Gäbe es Alternativen zu Blechdächern, die ebenfalls wasserabweisend sind? Hat hier jemand Erfahrungen gemacht?

 

Ich hab mir was von der Warre-Beute abgeschaut und meine Magazinbeuten mit einem Giebel-Dach aus Holz versehen. Ich bin begeistert von den Dächern. Auf die oberste Zarge kommt ein "Kissen" - eine ca. 10cm hohe Zarge die mit Sägespähne gefüllt ist --> Super Dämmung, diffusionsoffen (außer du verwendest eine Folie...). Drauf das Dach, nur die Dachfläche habe ich mit Holzschutz eingelassen. Hält sicher nicht so lange wie Blech, aber bisher bin ich zufrieden!

Sers Harald, Danke für Deinen Input.

Hat jemand Erfahrungen mit einem Sonnensegel gemacht und kann darüber etwas sagen?

Die Kriterien wären: so wenig Fläche als möglich und winddurchlässig.

Danke und lg, Christian

BHei
Offline
Beigetreten: 16.07.2014
Beiträge: 227
Wohnort: Wien
Re: Hitzestress vermeiden

Dachpappe geht auch

 

vG

Berthold

Bergbiene
Offline
Beigetreten: 26.02.2018
Beiträge: 150
Wohnort: St. Georgen am Walde
Ich imkere seit: 2015
Rähmchenmaß: EHM Jumbo
Re: Hitzestress vermeiden

bienenpeppi schrieb:

Wintertraube schrieb:

Gäbe es Alternativen zu Blechdächern, die ebenfalls wasserabweisend sind? Hat hier jemand Erfahrungen gemacht?

 

Ich hab mir was von der Warre-Beute abgeschaut und meine Magazinbeuten mit einem Giebel-Dach aus Holz versehen. Ich bin begeistert von den Dächern. Auf die oberste Zarge kommt ein "Kissen" - eine ca. 10cm hohe Zarge die mit Sägespähne gefüllt ist --> Super Dämmung, diffusionsoffen (außer du verwendest eine Folie...). Drauf das Dach, nur die Dachfläche habe ich mit Holzschutz eingelassen. Hält sicher nicht so lange wie Blech, aber bisher bin ich zufrieden!

Eine Zarge gefüllt mit Sägespänen - das gefällt mir -  aber wie ist die unten geschlossen?

ManfredH
Offline
Beigetreten: 06.03.2011
Beiträge: 335
Wohnort: St. Pölten
Ich imkere seit: 1975
Rähmchenmaß: Breitwabe
Re: Hitzestress vermeiden

Hallo,

Sägespäne oder ähnliche "Hohlräume" würde ich eher nicht emfehlen, da hast du sehr leicht eine Ameisenzucht drinnen!

lg Manfred

Bergbiene
Offline
Beigetreten: 26.02.2018
Beiträge: 150
Wohnort: St. Georgen am Walde
Ich imkere seit: 2015
Rähmchenmaß: EHM Jumbo
Re: Hitzestress vermeiden

ManfredH schrieb:

Hallo,

Sägespäne oder ähnliche "Hohlräume" würde ich eher nicht emfehlen, da hast du sehr leicht eine Ameisenzucht drinnen!

lg Manfred

Mein  nächstes Dachprojekt ist eine 10cm Holzfaserdämmplatte, darauf Flex Kleber und 2 60 x 30 frostsicheere Fliesen als satteldach mit leichter Dachneigung. Hab das jetzt aus Styropor - kein Kondenswasser, keine Ameisen oder Ohrwürmer. Bin sehr zufrieden- Aber halt nicht bio.