Imker werden nach Studium?

11 Antworten [Letzter Beitrag]
Zinogre15
Offline
Beigetreten: 20.04.2020
Beiträge: 2
Wohnort: Bonn
Imker werden nach Studium?

Hallo,

 

mein Name ist Luke und ich studiere momentan Agrarwissenschaften (B.Sc.) im 4. Semester. 

Ich schreibe hier da ich momentan in meinem Studium ein Fach habe was sich auf Bienen und andere Bestäuber fokusiert. Da ich das Fach aber auch schon Bienen, Imkern und Co davor schon allgemein ziemlich Interessant finde, wollte ich einfach mal so fragen was ihr denkt?

Und zwar wenn ich mein Studium in Agrarwissenschaften absolviert habe, denkt ihr man kann dann auch ohne Ausbildung als Imker anfangen?

 

Hoffe ihr versteht was ich meine und bedanke mich schon mal für eure Antworten ^^

claudia1
Offline
Beigetreten: 14.12.2016
Beiträge: 254
Wohnort: wien
Ich imkere seit: 2012
Rähmchenmaß: Zander
Re: Imker werden nach Studium?

Du kannst immer Imker werden. Auch als sogenannter Hobbyimker.Wenn du auschließlich davon leben willst, ist das eine ganz andere Kategorie.

Es gibt keine Ausbildung, die du machst, und du dann ein großer Imker bist. Imkerei kann man nicht aus Büchern, einem Lehrgang oder übers Internet lernen. Das ist" learning bei doing"  egal wieviel theoretisches Wissen du dir / vorab) aneignest.

LG

Zinogre15
Offline
Beigetreten: 20.04.2020
Beiträge: 2
Wohnort: Bonn
Re: Imker werden nach Studium?

Aber ich meine jetzt nicht als Hobbyimker, da ist mir das schon klar. Ich meine eher Imker als richtiger Beruf ;)

Reinhard
Moderator
Bild von Reinhard
Offline
Beigetreten: 11.11.2010
Beiträge: 8030
Wohnort: Hagenbrunn/NÖ und Garsten/OÖ
Ich imkere seit: 2004
Re: Imker werden nach Studium?

Da fang, wie fast überall einmal, klein an.

Mach einen Anfängerkurs, schau, dass du einen Imker in deiner Gegend kennenlernst, bei dem du einmal mitarbeiten kannst. Dann leg dir ein paar Stöcke zu und imkere einmal ein bis zwei Jahre, dann erst siehst du, ob dir das überhaupt zusagt. Dann gibt es entsprechende Aufbaukurse - in Österreich den Imkerfacharbeiter bzw. den Imkermeister (samt (betriebs-)wirtschaftlicher Bereiche).

 

Imkern als Hobby ist nicht Imkern als Beruf, das ist ein riesige Kategorie höher. Da hängt womöglich deine Existenz davon ab - und du hängst u.a. vom Wetter ab.

 

Zu all dem brauchst du dann ja auch eine professionelle Vermarktung samt einer entsprechenden Anzahl von Verkaufsmöglichkeiten (Online, ab Hof. Märkte, Geschäfte,...) und Kunden, wo du deine Produkte verkaufen kannst.

Pfiati, Reinhard

pweichse
Bild von pweichse
Offline
Beigetreten: 19.08.2013
Beiträge: 201
Wohnort: Innsbruck
Ich imkere seit: 2013
Rähmchenmaß: Einraumbeute
Re: Imker werden nach Studium?

Es gibt in Deutschland die Ausbildung zum Tierwirt Fachrichtung Bienen. Am bessten du wendest dich an eine Imkerei die diese Ausbildung anbietet und machst dort ein Praktikum.

https://imkereiazubis.wordpress.com/soll-ich-berufsimker_in-werden/liste-von-anerkannten-ausbildungsbetrieben/

Ich persönlich würde bei Mellifera e.V. nachfragen. Da ich mich für Demeter interessiere.

 

freebee16
Offline
Beigetreten: 13.12.2018
Beiträge: 244
Wohnort: Industrie&Waldviertel-NÖ
Ich imkere seit: 2016
Rähmchenmaß: Zander& ZA flach & div.
Re: Imker werden nach Studium?

Um einen grossen Berufsimker zu zitieren:

Wer 20 Völker beherrscht muss erst einmal zeigen, dass er 50 Völker auch beherrscht.

Viele schaffen schon diese Umstellung der Arbeitsweise nicht.

Bei jeder Verdoppelung ab 100 Völkern muss man wiederum seine Betriebsweise anpassen, womit die meisten Imker Probleme bekommen.

Probleme damit, dass diese in der Folge Zeit verlieren, da die Investitionen nicht dort getätigt werden, wo notwendig.

Lernen ist das eine, wollen das zweite, können jedoch das wesentliche.

Also sollte man, bevor man diesen Schritt, mit Investitionskosten von locker einmal 30.000 EUR als minimum tätigt, doch eher einmal ein paar Jahre probieren, ob das die Welt ist, in welcher man leben kann... Kann, nicht möchte.

Weil wollen ist nicht können...

Man hat für jeden Fehler nämlich nur ein Jahr, dann darf man wieder 12 Monate warten und, vieles sieht einfach aus..

Mach das aber 50 mal am Tag, eine Woche lang... Dann hast Du einmal Deinen Bestand durchgearbeitet...

Jedoch, es gibt auch Menschen, welche dazu berufen sind, ohne Frage.

In Youtube gibt es Vorträge hierüber, zumeist von Deutschem Ursprung.

Bedenke, Du bist voll von der Natur und Ihrem Unbill abhängig, was Du erkennen musst, bevor es Dir Schadet was erlernt und geübt werden muss.

Inklusive der Betriebsweise ob Demeter, Bio, Normal...

Und für manche das wichtigste: Die Beutenabmessungen...IIst am mal den falschen Weg gegangen hat man viel Brennholz....

Wobei, die Damen leben in allem wenn man es richtig macht..

 

Viel Glück, nur, sieh Dir diese 2 Minuten 2 Millionensendungen an.

Da kommen viele drauf, dass Sie danebenliegen.... Mit vielem.

Als erstes solltest Du rasch die eigene Völker Führung beginnen, einmal mit 5 Völkern z. B.

Viel Glück.

PS: und erst einmal einen Grundlagenkurs besuchen um zu erkennen wenn irgendetwas schiefläuft, sonst kann es schnell eine Faulbrutschleuder werden.

 

 

Der "Bien" macht was er möchte. Wir können Ihn maximal beeinflussen.
Natürlich immer mit den besten Vorsätzen

Reinhard
Moderator
Bild von Reinhard
Offline
Beigetreten: 11.11.2010
Beiträge: 8030
Wohnort: Hagenbrunn/NÖ und Garsten/OÖ
Ich imkere seit: 2004
Re: Imker werden nach Studium?

Freebee hat das, was ich auch vertrete, sehr ausführlich und gut  dargestellt.

 

Warten wir jetzt einmal, was der Threadersteller zu all dem zu sagen hat, bis jetzt leider noch nichts.....

Pfiati, Reinhard

bienenkoenigin
Bild von bienenkoenigin
Offline
Beigetreten: 12.05.2021
Beiträge: 1
Wohnort: Frankfurt
Re: Imker werden nach Studium?

Hallo Luke! Ich finde es schön, dass du deinem Traum nachgehen möchtest und würde dir vorschlagen, dass du erstmal nichts überstürzt. Wie wärs, wenn du zuerst Hobbymäßig beginnst und dich danach, falls es für dich passt, steigerst? Ich kann mir vorstellen, dass du dann weniger Risiko hast und trotzdem Spaß beim Imkern haben kannst. 

Liebe Grüße

Reinhard
Moderator
Bild von Reinhard
Offline
Beigetreten: 11.11.2010
Beiträge: 8030
Wohnort: Hagenbrunn/NÖ und Garsten/OÖ
Ich imkere seit: 2004
Re: Imker werden nach Studium?

Der erste Beitrag als Antwort auf einen 1 Jahr alten Thread, der vom Ersteller nicht weiter betreut wird?

Manuka lässt grüßen....

Es gilt die Unmutsverschuldung

Pfiati, Reinhard

Bienenprinzessin90
Bild von Bienenprinzessin90
Offline
Beigetreten: 17.05.2021
Beiträge: 2
Wohnort: Kassel
Re: Imker werden nach Studium?

Hallo Luke,

ich stimme den bisherigen Beiträgen zu. Ich denke das Wichtigste ist es erst einmal anzufangen. Ob es sich später dann für dich lohnen wird noch eine spezielle Ausbildung zu absolvieren, wird sich zeigen. Ein Freund von mir hat beispielsweise auch als Hobby Imker angefangen und sich über die Zeit einen ordentlichen Nebenverdienst aufgebaut. Vieles ergibt sich wie so oft im Prozess. Viel Erfolg dir erstmal!

LG Anika:)

Sei fleißig wie eine Biene!

Henri
Offline
Beigetreten: 19.05.2021
Beiträge: 4
Wohnort: Gersthofen
Ich imkere seit: 2017
Re: Imker werden nach Studium?

Mich würde jetzt natürlich mal interessieren, was dabei rausgekommen ist. 

Luke, wie läuft dein Studium und wie hast du dich entschieden? Ich habe auch während dem Studium angefangen. Allerdings nur hobbymäßig.

Liebe Grüße

Honigbiene21
Offline
Beigetreten: 20.05.2021
Beiträge: 5
Wohnort: Berlin
Ich imkere seit: 2017
Re: Imker werden nach Studium?

Halli Hallo Zinogre15,

ich selbst habe vor vielen Jahren Agrarwissenschaften (Bachelor) studiert und erfolgreich beendet. Von einer Ausbildung wie bereits sehr viele im Kurs erwähnt haben, habe ich selbst noch nie gehört. Ich habe mir vor ein paar Jahren einen Kurs im Internet gebucht und das ganze per Hand (praktisch) selbst beigebracht. Ich selbst kann dir solche Kurse empfehlen. Im Internet gibt es etliche davon. Also du musst es alles wirklich per Hand lernen und ausprobieren. Ansonsten wünsch ich dir viel Glück und Erfolg bei deinem Studium.

LG

Steffi