Klimawandel

6 Antworten [Letzter Beitrag]
Reinhard
Moderator
Bild von Reinhard
Offline
Beigetreten: 11.11.2010
Beiträge: 7958
Wohnort: Hagenbrunn/NÖ und Garsten/OÖ
Ich imkere seit: 2004
Klimawandel

...den gibt es ja laut Trump nicht, aber er kennt das Video offenbar nicht, besonders seit etwa 2000 ist der Anstieg dramatisch.

Ob wir unsere Zeil mit nur +2 Grad überhaupt noch erreichen können angesichts der mehr als halbherzigen Energie, mit der daran gearbeitet wird?

https://www.youtube.com/watch?v=K4Ra2HR27pQ

Pfiati, Reinhard

Selma
Offline
Beigetreten: 13.11.2020
Beiträge: 3
Wohnort: Berlin
Re: Klimawandel

ich sage nur "think green"

1507karl1966
Bild von 1507karl1966
Offline
Beigetreten: 14.04.2020
Beiträge: 90
Wohnort: Zöbing
Ich imkere seit: 1990
Rähmchenmaß: Einheitsmass
Re: Klimawandel

Guten Morgen an Alle

Ich glaube jeder Mensch der mit offenen Augen in die Natur schaut, erkennt den Klimawandel.

Leider gibt es in den Medien nur  drei Themen die gebracht werden. Gottseidan ist das Kasperltheater in den USA ja schon fast vorbei. Jetzt haben wir halt eh nur mehr zwei Themen Unentschlossen 

Es gebe sicher andere Themen zu behandeln. Ich versuche so gut es geht mit der Natur zu leben, aber wenn ich die Oberflächlichkeit vieler Menschen sehe , werde ich sehr nachdenklich. Man braucht nur zu beobachten dann sieht man sehr viel und wichtigere Dinge die uns in den Medien vorgegaukelt wird.!

Es wäre an der Zeit um zu denken weil sonst ist der Virus das kleinere Problem !!!

Servus sagt Karl

1507karl1966
Bild von 1507karl1966
Offline
Beigetreten: 14.04.2020
Beiträge: 90
Wohnort: Zöbing
Ich imkere seit: 1990
Rähmchenmaß: Einheitsmass
Re: Klimawandel

Hallo an Euch alle

Ich weis nicht wie es Euch im Moment mit den Völkern geht. 
Bei uns wars Heute sehr warm die Bienen sind geflogen und haben doch relativ viel Pollen ein getragen. 
So was habe ich eigentlich bei mir noch nie gesehen um diese Zeit.

Ist das normal ? Wie seht Ihr das so ! Geht es anderen auch so wie mir ?

Servus sagt Karl

Reinhard
Moderator
Bild von Reinhard
Offline
Beigetreten: 11.11.2010
Beiträge: 7958
Wohnort: Hagenbrunn/NÖ und Garsten/OÖ
Ich imkere seit: 2004
Re: Klimawandel

Was ist schon noch "normal"?

Ja, bei mir das selbe Bild, wir Alle, samt den Bienen, müssen mit den geänderten Bedingungen klar kommen.

Pfiati, Reinhard

Bienenbauer
Offline
Beigetreten: 05.01.2015
Beiträge: 452
Wohnort: Liebenfels
Ich imkere seit: seit 1964 als "LEHRBUB" - ab 1979 selbstständig
Rähmchenmaß: Dadant Blatt / Zander / EHM
Re: Klimawandel

Die BOKU hat 2002 eine Studie über die Auswirkungen bei dern fliegenden Forstinsekten gemacht. Schon damals haben sich Insekten an die 50km nach Norden verschoben...

freebee16
Offline
Beigetreten: 13.12.2018
Beiträge: 230
Wohnort: Industrie&Waldviertel-NÖ
Ich imkere seit: 2016
Rähmchenmaß: Zander& ZA flach & div.
Re: Klimawandel

1507karl1966 schrieb:

Hallo an Euch alle

Ich weis nicht wie es Euch im Moment mit den Völkern geht. 
Bei uns wars Heute sehr warm die Bienen sind geflogen und haben doch relativ viel Pollen ein getragen. 
So was habe ich eigentlich bei mir noch nie gesehen um diese Zeit.

Ist das normal ? Wie seht Ihr das so ! Geht es anderen auch so wie mir ?

Servus sagt Karl

Da wir im Buchweizen und Senf stehen ist es sowieso Notwendig Mitte Oktober noch zu ernten.

Was aber nicht am Klima sondern an der Biobewirtschaftung liegt.

Auf 240 m Seehhöhe gegen Ungarn ist ein Flug bis Mitte November gänzlich normal.

Heute gab es - 7 Grad, das war es dann.... Im Regelfall.

Ob es das Wetter oder das späte Tracht Angebot, mit Honigertrag ist können wir so einfach nicht beurteilen.

Und wärmere Tage bis in der November gab's schon immer, wie auch, ich glaube es war 1987 oder 88 ein Silvester im grünen und die erste Saisonale Schneeflaute Österreichs.

Ja, es tut sich was, ich bin nur weniger mit diesen Bodenverbesserung der Biobauern glücklich.

 

Der "Bien" macht was er möchte. Wir können Ihn maximal beeinflussen.
Natürlich immer mit den besten Vorsätzen