Korruption

Keine Antworten
Bienenstich
Bild von Bienenstich
Offline
Beigetreten: 18.11.2010
Beiträge: 43
Wohnort: Wien
Korruption

BRITISCHER IMKERVERBAND WIRD BIENENTÖTENDE PESTIZIDE NICHT MEHR UNTERSTÜTZEN
Der britische Imkerverband (British Beekeepers' Association, BBKA) hat Pläne angekündigt, nach denen er seine umstrittene Praxis, Pestizide gegen Geldzahlungen führender Chemieunternehmen zu unterstützen, aufgeben wird. Die Zustimmung, vier Produkte als „bienenfreundlich“ zu bezeichnen – als Gegenleistung für 17.500 britische Pfund pro Jahr, rief Empörung unter vielen Imkern hervor, da eines der Unternehmen, Bayer Crop Science, Pestizide herstellt, die mit dem Sterben von Honigbienen weltweit in Verbindung gebracht werden.
Imker Graham White, der vor über zwei Jahren den Verband verließ aus Protest gegen – so wie er es nannte - ein "Geheimabkommen mit den Pestizidherstellern, deren Produkte tödlich für Bienen sind", sagte, alle Verbindungen zur Pestizidindustrie sollten sofort gekappt werden. "All diejenigen, die diese Politik der Pestizidunterstützung geschaffen und gelenkt haben, müssen aus dem BBKA geworfen und durch wahre Imker ersetzt werden. Der BBKA erfüllt seinen Zweck nicht und wird niemals seine moralische Integrität wieder erlangen bis er sich als Organisation rekonstitutiert, die sich ausschließlich um die Bienenzucht kümmert und die bereit ist, gegen jeglichen Einsatz von systemischen Pestiziden auf britischen Feldern zu kämpfen".

http://www.gmwatch.org/?option=com_content&view=article&id=12674

Ob es auch in Österreich diverse Absprachen gibt? Ein Handerl greift nach dem anderen und das Goscherl bleibt dann brav zu, wenn das Hosentascherl oder das Köfferchen gut gefüllt sind. Ich will ja keinem etwas unterstellen! Nein, doch nicht in Österreich! Aber das möchte ich schon anmerken, Melissa ist bereits zu lange im Winterschlaf...
meint Bienenstich