Leere Bienenstöcke durch zu viel Varroa

6 Antworten [Letzter Beitrag]
Reinhard
Moderator
Bild von Reinhard
Offline
Beigetreten: 11.11.2010
Beiträge: 8005
Wohnort: Hagenbrunn/NÖ und Garsten/OÖ
Ich imkere seit: 2004
Leere Bienenstöcke durch zu viel Varroa

Man liest viel davon, dass leere Bienenstöcke trotz voller Futterwaben in der Ruhephase ein eindeutiger Varroaschaden sind. Ich habe das vor einigen Jahren auch schon einmal bei einem Problemstock erlebt.

 

Hat jemand schon einmal beobachtet, wie die Bienen ausziehen? Gibt es hier einen Varroaschwarm oder verlassen sie sukzessive den Stock?

Wo lassen sie sich nieder oder ziehen sie beim Nachbarstock ein?

 

Hat wer praktische Erfahrungen damit?

 

Pfiati, Reinhard

Reinhard
Moderator
Bild von Reinhard
Offline
Beigetreten: 11.11.2010
Beiträge: 8005
Wohnort: Hagenbrunn/NÖ und Garsten/OÖ
Ich imkere seit: 2004
Re: Leere Bienenstöcke durch zu viel Varroa

Fast 300 Zugriffe und niemand hat das Thema schon einmal praktisch erlebt?

Pfiati, Reinhard

imker_neulichtenberg
Bild von imker_neulichtenberg
Offline
Beigetreten: 14.03.2012
Beiträge: 1006
Wohnort: Eidenberg
Ich imkere seit: 2008
Rähmchenmaß: Einheitsmaß
Re: Leere Bienenstöcke durch zu viel Varroa

Reinhard schrieb:

Fast 300 Zugriffe und niemand hat das Thema schon einmal praktisch erlebt?

Meine Mitglieder im Verein haben beobachtet das sich die Fluchtbienen in die Nachbarvölker einbetteln. Den sie hatten in kürzester Zeit viel mehr Bienen im Stock obwohl die Völker zuvor nicht so stark waren, auch die Varroa war auf einmal überdurchschnittlich hoch.

LG Manfred

1507karl1966
Offline
Beigetreten: 14.04.2020
Beiträge: 119
Wohnort: Zöbing
Ich imkere seit: 1990
Rähmchenmaß: Einheitsmass
Re: Leere Bienenstöcke durch zu viel Varroa

Hallo an Alle hier Zwinkernd

 

Wie schaut es bei Euch bei den Bienen aus ? Varroar und Winterfutter ?

Bei mir hats bis jetzt 2 mal einen Reinigungsflug gegeben!

Manche mehr manche weniger ! Winterfutter haben sie sicher genug .

Servus sagt Karl

Paule
Offline
Beigetreten: 02.06.2012
Beiträge: 1123
Wohnort: Dolna Łužyca
Ich imkere seit: 1963 und seit 1993 wieder so wie vor der Varroose
Rähmchenmaß: Dadant
Re: Leere Bienenstöcke durch zu viel Varroa

Reinhard schrieb:

Man liest viel davon, dass leere Bienenstöcke trotz voller Futterwaben in der Ruhephase ein eindeutiger Varroaschaden sind. Ich habe das vor einigen Jahren auch schon einmal bei einem Problemstock erlebt.

Hat jemand schon einmal beobachtet, wie die Bienen ausziehen? Gibt es hier einen Varroaschwarm oder verlassen sie sukzessive den Stock?

Wo lassen sie sich nieder oder ziehen sie beim Nachbarstock ein?

Hat wer praktische Erfahrungen damit?

Wenn es dazu kommt, ist es ein Selektiosneffekt,
ein notwendiger normaler Vorgang in der Natur!

Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Kant)

Reinhard
Moderator
Bild von Reinhard
Offline
Beigetreten: 11.11.2010
Beiträge: 8005
Wohnort: Hagenbrunn/NÖ und Garsten/OÖ
Ich imkere seit: 2004
Re: Leere Bienenstöcke durch zu viel Varroa

Ich wollte wissen, ob jemand schon einmal direkt so einen Auszug beobachtet hat... wie der von statten geht, also ob heftig oder nur über Stunden...

Pfiati, Reinhard

BHei
Offline
Beigetreten: 16.07.2014
Beiträge: 287
Wohnort: Wien
Re: Leere Bienenstöcke durch zu viel Varroa

Ein Imkerkollege wurde einmal gegen Ende August angerufen wegen eines Schwarms (das war während eines Ausflugs) - das würde ich aus der Ferne als Fluchtschwarm sehen

 

vG Berthold