Oxalsäure Träufeln oder Verdampfen?

9 Antworten [Letzter Beitrag]
imker_neulichtenberg
Bild von imker_neulichtenberg
Offline
Beigetreten: 14.03.2012
Beiträge: 771
Wohnort: Eidenberg
Ich imkere seit: 2008
Rähmchenmaß: Einheitsmaß
Oxalsäure Träufeln oder Verdampfen?

Oxalsäure Träufeln oder Verdampfen im Winter bei der Restentmilbung, wenn die Bienen nicht ausfliegen können.

Welche Methode ist für die Bienen besser verträglich?

Ich verdampfe schon seit Jahren Oxalsäure zur  Restentmilbung und habe danach kaum Totenfall. Vor 6 Jahren habe ich im Dezember einmal geträufelt und der Totenfall war etwas höher. Meine Vermutung ist , nehmen die  Bienen die Oxalsäure in flüssiger Form auf übersäuert dadurch ihr Körper. Im Winter fliegen sie auch nicht aus zum Abkoten und putzen darum übersäuern sie und sterben dadurch. Daher  vermeide ich diese Methode zur Restentmilbung. Ich finde leider keinen Bericht der meine Erfahrung vor 6 Jahren bestätigt.

LG Manfred 

bienenpeppi
Offline
Beigetreten: 17.04.2017
Beiträge: 19
Wohnort: Schönberg
Ich imkere seit: 2012
Rähmchenmaß: Breitwabe
Re: Oxalsäure Träufeln oder Verdampfen?

http://www.muehllechner.at/oxalsaeurebericht-fischermuehle.pdf

;-)

 

claudia1
Offline
Beigetreten: 14.12.2016
Beiträge: 181
Wohnort: wien
Ich imkere seit: 2012
Rähmchenmaß: Zander
Re: Oxalsäure Träufeln oder Verdampfen?

https://bienen-nachrichten.de/2016/varroa-behandlung-ohne-sch%C3%A4digun...

 

am Ende des Artikels die Sussexer Studie ( Vergleich ausschließlich Träufeln versus Verdampfen)

LG

imker_neulichtenberg
Bild von imker_neulichtenberg
Offline
Beigetreten: 14.03.2012
Beiträge: 771
Wohnort: Eidenberg
Ich imkere seit: 2008
Rähmchenmaß: Einheitsmaß
Re: Oxalsäure Träufeln oder Verdampfen?

Danke für die interessanten Beiträge.

LG Manfred 

Reinhard
Moderator
Bild von Reinhard
Offline
Beigetreten: 11.11.2010
Beiträge: 7530
Wohnort: Hagenbrunn/NÖ und Garsten/OÖ
Ich imkere seit: 2004
Re: Oxalsäure Träufeln oder Verdampfen?

claudia1 schrieb:

https://bienen-nachrichten.de/2016/varroa-behandlung-ohne-sch%C3%A4digun...

 

am Ende des Artikels die Sussexer Studie ( Vergleich ausschließlich Träufeln versus Verdampfen)

Ist für mich leider nicht aufrufbar

Pfiati, Reinhard

 

Sommerbiene
Bild von Sommerbiene
Online
Beigetreten: 16.11.2010
Beiträge: 7081
Wohnort: Wien
Rähmchenmaß: Dadant
Re: Oxalsäure Träufeln oder Verdampfen?

Reinhard schrieb:

claudia1 schrieb:

https://bienen-nachrichten.de/2016/varroa-behandlung-ohne-sch%C3%A4digun...

 

am Ende des Artikels die Sussexer Studie ( Vergleich ausschließlich Träufeln versus Verdampfen)

Ist für mich leider nicht aufrufbar

 

Auch für mich nicht.

 

Grüße von der Sommerbiene.

claudia1
Offline
Beigetreten: 14.12.2016
Beiträge: 181
Wohnort: wien
Ich imkere seit: 2012
Rähmchenmaß: Zander
Re: Oxalsäure Träufeln oder Verdampfen?

Tut mir leid, als ich den Link eingestellt habe hats noch funktioniert. Und das pdf kann ich nicht hochladen......vielleichts gibts ja noch andere Unterlagen dazu.......

LG

Manfred
Offline
Beigetreten: 02.12.2010
Beiträge: 792
Wohnort: Sierndorf
Ich imkere seit: 1972
Rähmchenmaß: Flachzarge
Re: Oxalsäure Träufeln oder Verdampfen?

Grüß Euch,

 

Probiermas halt nocheinmal:

https://bienen-nachrichten.de/2016/varroa-behandlung-ohne-sch%C3%A4digun...

 

HG Manfred

Sturmimker
Offline
Beigetreten: 19.10.2017
Beiträge: 144
Wohnort: Obersiebenbrunn
Ich imkere seit: 2015
Rähmchenmaß: Zander Jumbo/Flach
Re: Oxalsäure Träufeln oder Verdampfen?

Daaaaanke!!!

lg Michael

Am wichtigsten ist die Biene, alles andere ist primär

Reinhard
Moderator
Bild von Reinhard
Offline
Beigetreten: 11.11.2010
Beiträge: 7530
Wohnort: Hagenbrunn/NÖ und Garsten/OÖ
Ich imkere seit: 2004
Re: Oxalsäure Träufeln oder Verdampfen?

Danke, Manfred, interessanter Artikel!

Pfiati, Reinhard