Statistik über Nutztiere in Österreich

Keine Antworten
Reinhard
Moderator
Bild von Reinhard
Offline
Beigetreten: 11.11.2010
Beiträge: 8097
Wohnort: Hagenbrunn/NÖ und Garsten/OÖ
Ich imkere seit: 2004
Statistik über Nutztiere in Österreich

Auf der Seite der Statistik Austria findet man allerlei Wichtiges für etwaige Argumentationen.

Z.B. gab es in Österreich 2010 etwa 3,1 Mio Schweine, 2,0 Mio Rinder und etwa 358.000 Schafe.

Auch wissen wir, dass es in Österreich etwa 330.000 Bienenvölker gibt, also etwa so viel wie Schafe.

So und jetzt spinnen wir den Gedanken, dass durch ein Beizmittel oder eine andere chemische Keule 5 oder 10% unserer Bienenvölker dahingerafft werden - ein sicher nicht zu hoch angesetzter Wert. Es wird sicher ein (kleines) Raunen darüber geben.

Nehmen wir aber an, dass die selbe Zahl an Schafen, also 15.000 bis 30.000, einer Seuche oder eben durch einen Einsatz von chemischen Mitteln zum Opfer fallen würde, na den Aufschrei möchte ich hören!

Mir klingen noch die "schrecklichen" Verluste an einzelnen Schafen im Ohr, die durch die wieder wild lebenden Bären gerissen wurden!

Ich möchte die toten Schafe natürlich nicht verharmlosen, aber doch das Licht auf die Wertigkeit unserer Bienen in der Politik aufzeigen. Immerhin handelt es sich um das drittwichtigste Nutztier bei unserer Ernährung! Und Schafe erbringen keine flächendeckende Bestäubungsleistung.

Das einfach zum Nachdenken!

Link zur Statistk Austria, z.B. zum Eigenversorgungsgrad von Honig:

STATISTK

 

Pfiati, Reinhard