Sturm von 10. auf 11.3.2019

3 Antworten [Letzter Beitrag]
Reinhard
Moderator
Bild von Reinhard
Offline
Beigetreten: 11.11.2010
Beiträge: 7669
Wohnort: Hagenbrunn/NÖ und Garsten/OÖ
Ich imkere seit: 2004
Sturm von 10. auf 11.3.2019

Die Kontrolle nach dem heftigen Sturm von heute Nacht mit Windspitzen von 125 km/h hat Gott sei Dank nur 4 abgerissene Dachschindeln an meiner Bienenhütte ergeben.

Wie ist es euch ergangen?

Pfiati, Reinhard

 

Sturmimker
Offline
Beigetreten: 19.10.2017
Beiträge: 179
Wohnort: Obersiebenbrunn
Ich imkere seit: 2015
Rähmchenmaß: Zander Jumbo/Flach
Re: Sturm von 10. auf 11.3.2019

Reinhard schrieb:

Wie ist es euch ergangen?

War sehr heftig! Mein Garten sieht aus wie eine russische Kolchose. Am Morgen bin ich die Stände abgefahren um nach dem Rechten zu sehen... War zum Glück nur ein Dach runtergerissen. (selber schuld, vermutlich vergessen die Ziegelsteine draufzulegen)

lg Michael

Am wichtigsten ist die Biene, alles andere ist primär

imker_neulichtenberg
Bild von imker_neulichtenberg
Offline
Beigetreten: 14.03.2012
Beiträge: 843
Wohnort: Eidenberg
Ich imkere seit: 2008
Rähmchenmaß: Einheitsmaß
Re: Sturm von 10. auf 11.3.2019

Bei mir fehlten bei 2 Bienenvölkern das Dach und bei einem war Schnee auf den Rähmchen. Das ganze war schnell wieder gerichtet. Die Bienen haben es gut überstanden.

LG Manfred

Bienen Sepp
Offline
Beigetreten: 28.01.2010
Beiträge: 592
Wohnort: Pöllau
Ich imkere seit: 2004
Rähmchenmaß: Zander flach
Re: Sturm von 10. auf 11.3.2019

Hallo!

 

Der Sturm hat bei mir keine Schäden verursacht,

jedoch hat mich gestern eine Bäurerin angerufen.

"Sie habe mit ihren Traktor ein Bienenvolk umgestoßen"

In ihrer Verzweiflung hat sie versucht das Bienenvolk aufzurichten.

Am Abend als wieder alles in Ordnung war, wollt sie den Schaden

bezahlen. Wir haben uns darauf geinigt, dass sie bei Gelegenheit

ein kaltes Bier vorbeibringt.

 

Schöne Grüße

Sepp