Umstellen der Beuten

18 Antworten [Letzter Beitrag]
hids77
Offline
Beigetreten: 20.06.2017
Beiträge: 48
Wohnort: Wördern
Rähmchenmaß: Zander Flach, Zander Jumbo
Umstellen der Beuten

Hallo,

ich wandere heuer das erste mal in die Robinie/Akazie. Wann stelle ich am besten meine Beuten um ?

Jetzt oder kurz vor der Tracht ? Entfernung zu neuen Standort sind in etwa 1,5km.

Danke Didi

TolerantBee
Offline
Beigetreten: 23.12.2018
Beiträge: 24
Wohnort: Niederösterreich
Rähmchenmaß: EHM
Re: Umstellen der Beuten

Hallo Didi,

eigentlich solltest du schon genug Erfahrung und Wissen über Bienen (Ich imkere seit:2015) besitzen.

Ein behutsames Umstellen von Völkern innerhalb des Standplatzes ist im Winter möglich.

Sie vergessen quasi ihre alten Koordinaten in dieser Zeit.

Wenn du „nur“ zu dieser einen Tracht wanderst sind die angeführten „etwa“ 1,5km ein Problem.

PS: mit Google-Maps kann man die Entfernung sehr genau definieren.

Wandern bedeutet für die Bienen immer einen großen Stress!

MfG

Karl

 

hids77
Offline
Beigetreten: 20.06.2017
Beiträge: 48
Wohnort: Wördern
Rähmchenmaß: Zander Flach, Zander Jumbo
Re: Umstellen der Beuten

Hallo Karl,

eigentlich hab ich auch schon Erfahrung und Wissen. Was du mir geschrieben hast, wußte ich bereits.

Was mir unklar war z.b. ob es bei kalten Temperaturen beim verstellen zum lösen der Bienentraube kommt ?

Wäre das lösen ein Problem oder nicht ? Darum meine Frage ob jetzt oder im Frühjahr.

p.s. ich habe die Entfernung mit Google Maps gemessen.

MfG Didi

 

 

TolerantBee
Offline
Beigetreten: 23.12.2018
Beiträge: 24
Wohnort: Niederösterreich
Rähmchenmaß: EHM
Re: Umstellen der Beuten

Okay, Didi, du wirst damit sicher Bienen verlieren. Dumm wenn es die Queen ist.

Beim gesamten 1,5km Transport werden die Bienen ordentlich durchgeschüttelt.

Sollten die Bienen auf 7-8 °C abkühlen, dann verklammen und sterben sie.

Das zweite Problem wird nach der Tracht sein, wenn du mit den Völkern wieder zurück zum aktuelle Standplatz kehrst.

Die Flugbienen werden, wahrscheinlich wegen der zu geringen Entfernung, wieder zum "Robinienplatz" fliegen. Du verlierst so alle Flugbienen.

 

An deiner Stelle würde ich es im Frühjahr mit einem Volk testen ob die Entfernung weit genug ist.

Kehren die Flugbienen vom Robinienstand zum alten Standplatz zurück, musst das Volk wieder zurückstellen. 

Am alten Standplatz vorsorglich eine Beute für die heimkehrenden Flugbienen stellen, sonst betteln sie sich bei den Nachbarvölker ein.

 

MfG

Karl

BHei
Offline
Beigetreten: 16.07.2014
Beiträge: 266
Wohnort: Wien
Re: Umstellen der Beuten

Es geht vielleicht - sobald es warm genug ist zum Wandern, über 12 Grad sollten es schon sein - mit einem Zwischenstand, der von beiden Standorten mehr als 3-5 km entfernt ist. Ist aber natürlich superumständlich. Wenn Du sie sowieso jetzt schon hinbringen könntest (also vorher am Heimstand keine Frühtracht nutzen willst) mach gleich einen Dauerstand dort.

 

vG

Berthold

hids77
Offline
Beigetreten: 20.06.2017
Beiträge: 48
Wohnort: Wördern
Rähmchenmaß: Zander Flach, Zander Jumbo
Re: Umstellen der Beuten

Danke Karl, Danke Berthold

Nach der Robinie wandere ich mit den Völkern auf einen neuen Standplatz der 6 km entfernt ist.

Sommerbiene
Bild von Sommerbiene
Offline
Beigetreten: 16.11.2010
Beiträge: 7189
Wohnort: Wien
Rähmchenmaß: Dadant
Re: Umstellen der Beuten

TolerantBee schrieb:

eigentlich solltest du schon genug Erfahrung und Wissen über Bienen (Ich imkere seit:2015) besitzen.

Ein behutsames Umstellen von Völkern innerhalb des Standplatzes ist im Winter möglich ...

 

Hilfreich wäre es, dieses "behutsame" Umstellen mit einem Temperaturbereich einzugrenzen oder näher zu erklären, was unter behutsam zu verstehen ist. Vor allem aber ist auch der Zeitraum wichtig, den die Bienen vorher ohne Ausflug in der Beute gewesen sein müssen, damit sie tatsächlich  ihre "Koordinaten" vergessen. Das wäre eine wirklich Information und Voraussetzung, um die Bienen innerhalb eines Standplatzes bzw. Flugkreises umzustellen. Obiger Satz hilft nicht weiter.

 

Abgesehen davon, dass es hier eigentlich um etwas völlig anderes geht. Es geht nicht um Umstellen, sondern um Wandern. Wer in die Robinie wandern will, sollte sich eigentlich keine Gedanken über Kälte machen, denn dann wird es aller Voraussicht nach sehr warm sein.

 

Welchen Grund gibt es, bei Kälte Beuten mit Völkern zu transportieren?

Grüße von der Sommerbiene.

hids77
Offline
Beigetreten: 20.06.2017
Beiträge: 48
Wohnort: Wördern
Rähmchenmaß: Zander Flach, Zander Jumbo
Re: Umstellen der Beuten

Hallo Sommerbiene.

das war auch mein erster Gedanke vor der Tracht zu wandern. ich dachte nur es wäre vielleicht ein Vorteil wenn die Bienen aufgrund von Nichtausfliegen ihre Koordinaten bzw. den Standort vergessen. Aber wahrscheinlich ist der damit verbundene Aufwand und das Risiko größer.

Hast du schon über deine Betriebsweise berichtet, Sommerbiene ? ich sehe du imkerst mit Dadant.ich habe in "Betriebsweisen-Zander Jumbo" einen Beitrag. Vielleicht kannst du mir einen Rat geben ?

Danke Didi

Bienen Sepp
Offline
Beigetreten: 28.01.2010
Beiträge: 661
Wohnort: Pöllau
Ich imkere seit: 2004
Rähmchenmaß: Zadant + Zander flach im Honigraum
Re: Umstellen der Beuten

Hallo!

 

Ich hab im Vorjahr einige Bienenvölker verkauft.

Einer der Käufer ließ sich nicht davon abbringen, die Völker

Mitte März bei Temperaturen um die Null Grad abzuhohlen.

Er hat die Völker behudsam ins warme Auto gepackt.

Nach seiner Rückmeldung haben sich die Völker am

neuen Standort gut entwickelt.

 

@ Didi

In deinem Fall sehe ich zwei Möglichkeiten

- jetzt oder nach den ersten Reinigungsflug mit den Bienen zum neuen Standort wandern

- du wartest noch und wanderst dann in zwei Etappen

 

Schöne Grüße

Sepp

TolerantBee
Offline
Beigetreten: 23.12.2018
Beiträge: 24
Wohnort: Niederösterreich
Rähmchenmaß: EHM
Re: Umstellen der Beuten

Hallo Didi,

habe etwas passendes hier im Forum zu deine Frage gefunden.

https://www.bienenaktuell.com/forum/bienenbeuten-umstellen-ca1km

 

------------

Hallo Hannes,

hier ein Link zu einem YouTube-Video:

https://www.youtube.com/watch?v=TrMxXzHPUtE&t=284s

Der Imker spricht zwar über das Thema, behutsames Umstellen im Winter, hält sich aber im zweiten Fall selbst nicht daran.

MfG

Karl

hids77
Offline
Beigetreten: 20.06.2017
Beiträge: 48
Wohnort: Wördern
Rähmchenmaß: Zander Flach, Zander Jumbo
Re: Umstellen der Beuten

Hallo Sepp,

warum NACH dem Reinigungsflug ? Dann könnte ich das gleich nutzen. Morgen sagen sie 13 Grad C. bei uns an.

d.h. Völker am Abend verschließen und überstellen.

Didi

Sommerbiene
Bild von Sommerbiene
Offline
Beigetreten: 16.11.2010
Beiträge: 7189
Wohnort: Wien
Rähmchenmaß: Dadant
Re: Umstellen der Beuten

 

Kann mir irgend jemand schlüssig erklären, warum ich am 2. Februar Bienenvölker stören und verstellen soll, wenn ich in die Akazie wandern will?

 

Ist nicht auch die andere Tracht in der betreffenden Umgebung von Bedeutung?

Grüße von der Sommerbiene.

Sommerbiene
Bild von Sommerbiene
Offline
Beigetreten: 16.11.2010
Beiträge: 7189
Wohnort: Wien
Rähmchenmaß: Dadant
Re: Umstellen der Beuten

TolerantBee schrieb:

https://www.youtube.com/watch?v=TrMxXzHPUtE&t=284s

Der Imker spricht zwar über das Thema, behutsames Umstellen im Winter, hält sich aber im zweiten Fall selbst nicht daran.

 

Danke für die Erheiterung !!!!!

 

Ich habe mir schon lange keine Youtube Videos mehr angesehen. Trotzdem habe ich es wieder probiert. Hier zeigt uns ein Imker mit zu viel winterlicherTagesfreizeit, zu enger Übergangsjacke und Sehnsucht nach Anerkennung tatsächlich, wie ich einen Bienenstock aufhebe, auf eine Rodel verlade, rüttelnd und unsensibel zu einem anderen Standort bringe und ihn dort wieder hinstelle! Zwischendurch zeigt er uns noch eine ungustige Sequenz mit einigen toten Bienen im Flugloch.

 

Ich fetz mich ab!

 

Die einzig - wenn überhaupt - sinnvolle Botschaft in 5 Sekunden: Die Bienen sollten vor dem Umstellen 6-8 Wochen nicht ausgeflogen sein.

 

Das war der Höhepunkt des Tages! DANKE!  Lächelnd

 

Grüße von der Sommerbiene.

Bienen Sepp
Offline
Beigetreten: 28.01.2010
Beiträge: 661
Wohnort: Pöllau
Ich imkere seit: 2004
Rähmchenmaß: Zadant + Zander flach im Honigraum
Re: Umstellen der Beuten

Hallo Didi!

Bei den ersten Ausflügen bleiben Sie im Nah Bereich vom Stand. Wenn du sie nach dem Reinigungsflug 1.5 km verbringst ist die Gefahr vom Rückflug gering und sie haben sich schon ausgesch.... .

 

LG Sepp 

Astacus
Bild von Astacus
Offline
Beigetreten: 15.12.2009
Beiträge: 539
Wohnort: Maria Enzersdorf (Südstadt)
Ich imkere seit: 2004
Re: Umstellen der Beuten

Sommerbiene schrieb:

TolerantBee schrieb:

https://www.youtube.com/watch?v=TrMxXzHPUtE&t=284s

Der Imker spricht zwar über das Thema, behutsames Umstellen im Winter, hält sich aber im zweiten Fall selbst nicht daran.

 

Danke für die Erheiterung !!!!!

 

Ich habe mir schon lange keine Youtube Videos mehr angesehen. Trotzdem habe ich es wieder probiert. Hier zeigt uns ein Imker mit zu viel winterlicherTagesfreizeit, zu enger Übergangsjacke und Sehnsucht nach Anerkennung tatsächlich, wie ich einen Bienenstock aufhebe, auf eine Rodel verlade, rüttelnd und unsensibel zu einem anderen Standort bringe und ihn dort wieder hinstelle! Zwischendurch zeigt er uns noch eine ungustige Sequenz mit einigen toten Bienen im Flugloch.

 

Ich fetz mich ab!

 

Die einzig - wenn überhaupt - sinnvolle Botschaft in 5 Sekunden: Die Bienen sollten vor dem Umstellen 6-8 Wochen nicht ausgeflogen sein.

 

Das war der Höhepunkt des Tages! DANKE!  Lächelnd

 

@Sommerbiene

schau dir diesen Kanal auf Youtube an https://www.youtube.com/watch?v=-wQOKSHPYVU gibt es wenigstens eine fesche Imkerin, die keine Angst vor Bienen hat 8-)

Gruß
Hans Peter

Sommerbiene
Bild von Sommerbiene
Offline
Beigetreten: 16.11.2010
Beiträge: 7189
Wohnort: Wien
Rähmchenmaß: Dadant
Re: Umstellen der Beuten

Astacus schrieb:
Sommerbiene schrieb:

[

@Sommerbiene schau dir diesen Kanal auf Youtube an https://www.youtube.com/watch?v=-wQOKSHPYVU gibt es wenigstens eine fesche Imkerin, die keine Angst vor Bienen hat 8-) Gruß Hans Peter

 

Danke Hans Peter, ich habe mir das einige Minuten angesehen, da ist halt ein gewaltiger Unterschied: Hier geht es um Königinnenzucht und um mehr oder weniger informative Details, von denen ich ohnehin keine Ahnung habe, über den Informationsgehalt wirst Du wohl besser urteilen können.

 

Aber das andere Video ist ja der Hammer: Der Typ zeigt eigentlich nur, wie er einen Kasten von A nach B transportiert.

 

Schonend ;-)

 

Der meint also allen Ernstes, das interessiert irgend jemanden oder irgend jemand könnte aus dieser Sequenz gar etwas lernen. Das nächste Mal stellt er vielleicht ein Video ein, in dem er zeigt, wie er eine Honigzarge ins Haus trägt.

 

 

Grüße von der Sommerbiene.

TolerantBee
Offline
Beigetreten: 23.12.2018
Beiträge: 24
Wohnort: Niederösterreich
Rähmchenmaß: EHM
Re: Umstellen der Beuten

Hallo,

wie sich Bienen innerhalb ihres Flugradius orientieren, kann man in dieser Studie sehen.

https://www.zdf.de/dokumentation/terra-x/flug-der-bienen-in-der-luenebur...

Astacus
Bild von Astacus
Offline
Beigetreten: 15.12.2009
Beiträge: 539
Wohnort: Maria Enzersdorf (Südstadt)
Ich imkere seit: 2004
Re: Umstellen der Beuten

Sommerbiene schrieb:

Astacus schrieb:
Sommerbiene schrieb:

[

@Sommerbiene schau dir diesen Kanal auf Youtube an https://www.youtube.com/watch?v=-wQOKSHPYVU gibt es wenigstens eine fesche Imkerin, die keine Angst vor Bienen hat 8-) Gruß Hans Peter

 

Danke Hans Peter, ich habe mir das einige Minuten angesehen, da ist halt ein gewaltiger Unterschied: Hier geht es um Königinnenzucht und um mehr oder weniger informative Details, von denen ich ohnehin keine Ahnung habe, über den Informationsgehalt wirst Du wohl besser urteilen können.

 

Aber das andere Video ist ja der Hammer: Der Typ zeigt eigentlich nur, wie er einen Kasten von A nach B transportiert.

 

Schonend ;-)

 

Der meint also allen Ernstes, das interessiert irgend jemanden oder irgend jemand könnte aus dieser Sequenz gar etwas lernen. Das nächste Mal stellt er vielleicht ein Video ein, in dem er zeigt, wie er eine Honigzarge ins Haus trägt.

 

 

 

Hallo Sommerbiene,

ich wollte damit nur ausdrücken, daß man auf Youtube alles findet (von Schmarrn bis zu guten Informationen). Da reg ich mich nicht über so einen Typen auf, sondern schau mir was besseres an.

Da kann ich dir noch einen Typen empfehlen https://www.youtube.com/watch?v=nLqbO_EXNmE  wo ich zuerst gedacht habe, was hat der für nen Knall, doch der ist richtig gut.

Gruß

Hans Peter

PS: Bei soviel Information durch Youtube ist es sehr schwierig zu wissen, was stimmt. Jedenfalls habe ich schon sehr viele Imker gesehen, die nur Blödsinn über Youtube verzapfen.

 

Sommerbiene
Bild von Sommerbiene
Offline
Beigetreten: 16.11.2010
Beiträge: 7189
Wohnort: Wien
Rähmchenmaß: Dadant
Re: Umstellen der Beuten

Astacus schrieb:

ich wollte damit nur ausdrücken, daß man auf Youtube alles findet (von Schmarrn bis zu guten Informationen). Da reg ich mich nicht über so einen Typen auf, sondern schau mir was besseres an.

 

Ich weiß eh, wobei dieses Beispiel eher amüsant als erregend ist. Beispiele wie dieses führen zumindest bei mir dazu, dass ich mich eher von Youtube fernhalte. Wissen weiter zu geben ist gut und wichtig, es würde mir jedoch nicht einfallen, mich in dieser Art öffentlich zur Schau zu stellen. 

Grüße von der Sommerbiene.