Umstellung von Querbau auf Längsbau

3 Antworten [Letzter Beitrag]
Roli14
Offline
Beigetreten: 18.01.2018
Beiträge: 1
Wohnort: Nußdorf
Ich imkere seit: 2018
Rähmchenmaß: Dadant
Umstellung von Querbau auf Längsbau

Hallo,

ich imkere in der 12er Dadant Beute und habe zurzeit 8 Rähmchen und ca. die hälfte des Winterfutters in der Beute.

Derzeit habe ich Querbau (Warmbau), würde aber gerne auf Längsbau umstellen.

Könnte ich jetzt noch einfach die Beuten um 90° verdrehen? Oder ist das schlecht wegen der Anordnung auf den Waben (Futter, Brut, etc.)?

freeman
Bild von freeman
Offline
Beigetreten: 07.08.2016
Beiträge: 7
Wohnort: Wien
Ich imkere seit: 2013
Rähmchenmaß: EHM, EHM 1,5
Re: Umstellung von Querbau auf Längsbau

Nachdem 100 Leute das gelesen haben und keine Antwort wussten (oder keine schreiben wollten, was kein Wunder ist bei der Art wie vieles hier im Forum zerpflückt wird) möchte ich meine bescheidene Meinung kundtun. Es ist wenn das Flugloch gleich bleibt ( und das sollte um die Jahreszeit sowieso eingeengt sein) wurscht. Die Bienen können solche Veränderungen problemlos verkraften. Hauptvorteil von Kaltbau ist die bessere Ventillation zum Flugloch was va. bei der As Behandlung günstiger sein soll. Liebe Grüße, Rudi 

Pofntzer
Offline
Beigetreten: 05.06.2018
Beiträge: 47
Wohnort: Axams
Ich imkere seit: 2013
Rähmchenmaß: Zander
Re: Umstellung von Querbau auf Längsbau

freeman schrieb:

Nachdem 100 Leute das gelesen haben und keine Antwort wussten (oder keine schreiben wollten, was kein Wunder ist bei der Art wie vieles hier im Forum zerpflückt wird) möchte ich meine bescheidene Meinung kundtun. Es ist wenn das Flugloch gleich bleibt ( und das sollte um die Jahreszeit sowieso eingeengt sein) wurscht. Die Bienen können solche Veränderungen problemlos verkraften. Hauptvorteil von Kaltbau ist die bessere Ventillation zum Flugloch was va. bei der As Behandlung günstiger sein soll. Liebe Grüße, Rudi 

Bin ähnlicher Meinung. Ergänzen will ich noch, das der Kaltbau vorteile der Futterzugänglichkeit in der Wintertraube hat. Es müssen weniger Wabengassen wechsel gemacht werden. (Was bei einem ungeteilten Brutraum keine große Rolle spielt.) Auch wenn das Klima in deiner Gegend etwas gemäßigter ist als bei uns (Tiroler Alpen ab 1.000m Seehöhe) ist der Wabengassenwechsel nicht so schwer zu bewerkstelligen.

StefanL121283
Bild von StefanL121283
Offline
Beigetreten: 24.02.2016
Beiträge: 57
Wohnort: Salzburger Land
Ich imkere seit: 2015
Rähmchenmaß: Dadant mod.
Re: Umstellung von Querbau auf Längsbau

Stell auf Kaltbau um, dann hast du alle oben genannten Vorteile, Warmbau wird im Dadant eigentlich gar nicht verwendet

 

.