Was ist das?

16 Antworten [Letzter Beitrag]
Reinhard
Moderator
Bild von Reinhard
Offline
Beigetreten: 11.11.2010
Beiträge: 7480
Wohnort: Hagenbrunn/NÖ und Garsten/OÖ
Ich imkere seit: 2004
Was ist das?

ich bin im Google nicht fündig geworden. Kennt wer das Insekt? Könnte eine Art Wegwespe sein, oder eine Dolchwespe?

Wenn das eine Dolchwespe ist, dann ist das interessant, weil sie hauptsächlich im Mittelmeerraum vorkommen, she.

https://de.wikipedia.org/wiki/Borstige_Dolchwespe

Bild: 
Was ist das?
Was ist das?

Pfiati, Reinhard

 

Manfred
Offline
Beigetreten: 02.12.2010
Beiträge: 779
Wohnort: Sierndorf
Ich imkere seit: 1972
Rähmchenmaß: Flachzarge
Re: Was ist das?

Grüß Dich, Reinhard

 

Beobachte ich hier schon einige Jahre, tauchen vermehrt auf, wenn ich die Humushaufen umsetze und dabei Rosenkäferlarven freilege. Spricht also alles für Dolchwespe.

 

HG Manfred

beeyourself
Bild von beeyourself
Offline
Beigetreten: 07.06.2013
Beiträge: 733
Wohnort: Wien
Ich imkere seit: 2013
Rähmchenmaß: Zander Flachzarge
Re: Was ist das?

Borstige Dolchwespe, fliegt bei mir auch. Gleich neben dem Komposthaufen, in dem alles voller Rosenkäferlarven ist. 

beewin
Offline
Beigetreten: 05.03.2014
Beiträge: 375
Wohnort: 48.09°N 17.06°O
Ich imkere seit: 2014
Rähmchenmaß: Zander langohrig
Re: Was ist das?

Hatte gestern dutzende tote Bienen neben dem Stock.

Bei genauerem Hinsehen entdeckte ich 2 Hornissen bei der Arbeit Stirnrunzelnd

Nachdem ich die beiden erledigt habe hoffe ich, dass nun wieder Ruhe einkehrt

 

lg

Martin

Schwarmfänger
Offline
Beigetreten: 06.12.2011
Beiträge: 29
Wohnort: H.
Ich imkere seit: 2007
Rähmchenmaß: BW/BW FZ
Re: Was ist das?

Habe diese Wespenart auch in meinem Garten und noch einige größere Arten, wie die rotstirnige Dolchwespe.

Normale Grösse 4cm , konnte aber schon 3 bis zu 6cm große Weibchen bzw heuer schon 4 Männchen beobachten.

Günter

Bild: 
Re: Was ist das?
Reinhard
Moderator
Bild von Reinhard
Offline
Beigetreten: 11.11.2010
Beiträge: 7480
Wohnort: Hagenbrunn/NÖ und Garsten/OÖ
Ich imkere seit: 2004
Re: Was ist das?

Auf welcher Blüte sitzt die?

Pfiati, Reinhard

 

Schwarmfänger
Offline
Beigetreten: 06.12.2011
Beiträge: 29
Wohnort: H.
Ich imkere seit: 2007
Rähmchenmaß: BW/BW FZ
Re: Was ist das?

Gewöhnliche  Seidenpflanze, Asclepias Syriaca,  lockt durch ihren Duft viele verschiedene Nektarsammler an.

Vorige Woche waren gleichzeitig 15 Hummeln auf den Blüten, ist aber leider schon vorbei.

Günter

beeyourself
Bild von beeyourself
Offline
Beigetreten: 07.06.2013
Beiträge: 733
Wohnort: Wien
Ich imkere seit: 2013
Rähmchenmaß: Zander Flachzarge
Re: Was ist das?

Invasiver Neophyt, by the way. Besser Finger davon lassen...

Sturmimker
Offline
Beigetreten: 19.10.2017
Beiträge: 110
Wohnort: Obersiebenbrunn
Ich imkere seit: 2015
Rähmchenmaß: Zander Jumbo/Flach
Re: Was ist das?

Für interessierte Mitleser:

www.bundesforste.at/uploads/.../Folder_Neophyten_130x220_Auflage2_screen.pdf

lg Michael

Am wichtigsten ist die Biene, alles andere ist primär

Sturmimker
Offline
Beigetreten: 19.10.2017
Beiträge: 110
Wohnort: Obersiebenbrunn
Ich imkere seit: 2015
Rähmchenmaß: Zander Jumbo/Flach
Re: Was ist das?

Sorry link geht nicht, dafür der:

http://www.bundesforste.at/uploads/publikationen/Folder_Neophyten_130x22...

Am wichtigsten ist die Biene, alles andere ist primär

Schwarmfänger
Offline
Beigetreten: 06.12.2011
Beiträge: 29
Wohnort: H.
Ich imkere seit: 2007
Rähmchenmaß: BW/BW FZ
Re: Was ist das?

Die Pflanze ist schon seit über 30 Jahren im Garten und spendet Nektar.

Günter

Bild: 
Re: Was ist das?
beeyourself
Bild von beeyourself
Offline
Beigetreten: 07.06.2013
Beiträge: 733
Wohnort: Wien
Ich imkere seit: 2013
Rähmchenmaß: Zander Flachzarge
Re: Was ist das?

Ja, und die Varroamilbe ist schon seit 40 Jahren da, der Kleine Beutekäfer kommt erst... Das Verständnis für invasive Arten ist leider grad bei den Imkern immer noch in den Kinderschuhen. Komisch eigentlich.

Ich kenne eine ganze Böschung an der Donau, die voll mit der Seidenpflanze ist - nicht wegzukriegen. Gleich daneben Japanischer Staudenknöterich. Und dazwischen 80% Kanadische Goldrute... NUR weil die Pflanzen blühen und Nektar spenden, sind sie noch lange nicht gut. Vorher war dort wahrscheinlich eine Wiese mit 50 Arten pro Quadratmeter, jedes Blümlein blühte und spendete Nektar zu einer anderen Zeit, nachher Neophyten-Monokultur. Auch hochwertige Naturschutzflächen wuchern zu.

Die Pflanzen bleiben einfach nicht dort, wo sie hingesetzt wurden, die Samen der Seidenpflanzen (und Goldruten) fliegen wie Löwenzahsamen massenhaft durch die Gegend, der Japansiche Staudenknöterich macht Ausläufer in 2m Tiefe, das ist nicht unter Kontrolle zu kriegen.

Aber wehe es macht ein NIcht-Imker aus Unwissenheit und Unverständnis so einen Blödsinn, der dann z.B. durch einen neuen invasiven Schädling Linden zum Absterben bringt, oder Blattläuse durch eine Art ersetzt, die nicht honigt, den Aufschrei kann ich mir lebhaft vorstellen.

Matthias 86
Bild von Matthias 86
Offline
Beigetreten: 06.08.2017
Beiträge: 112
Wohnort: Bez. Rohrbach
Ich imkere seit: 2017
Rähmchenmaß: EHM
Re: Was ist das?

Die Pflanze heist bei uns nur "Vogerlstaudn", weil sie echt coole Samenstände hat die wie Vögel aussehen und perfekt zum dekorieren sind....neben bei bemerkt säät sich die Pflanze nicht selbst aus bzw. überleben die kleinen den Winter nicht.   ....INVASIV ist also etwas übertrieben!   (es funktioniert nur mit Wurzelausläufern so gut dass man das Wort invasiv gebrauchen könnte....und da liegt es auch am "Hobby-Gärtner" dass er damit verantwortungsvoll umgeht und die Pflanze nicht einfach irgendwo hinschmeisst)

Ich bin selbst Gärtner und Chemieverfahrenstechniker, weis also wie sie wächst .....und was ich tun muss damit sie nicht mehr wächst Zunge raus Wir haben sie seit über 20 Jahren im Garten und wenn sie mal wo stört (weil Rhizomsperre vergessen) wird das Rhizom ausgegraben und verheizt.

 

Hier aber Ansagen zu machen bzgl Neophyten...halte ich fast für makaber....

...oder hält hier jemand NUR Apis mellifera mellifera?

 

Grüße Matthias

beeyourself
Bild von beeyourself
Offline
Beigetreten: 07.06.2013
Beiträge: 733
Wohnort: Wien
Ich imkere seit: 2013
Rähmchenmaß: Zander Flachzarge
Re: Was ist das?

Leider irrst Du, was die Samenausbreitung betrifft.

http://www.neobiota-austria.at/ms/neobiota-austria/neobiota_recht/neobio...

(ich verlange nicht, dass Du mir glaubst, aber vielleicht den seriöststen Quellen auf dem Gebiet?)

 

Die Einschätzung, welche Pflanzen als invasive Neophyten betrachtet werden, ist auch nicht von mir sondern etwas wissenschaftlich untermauertes. Invasiv heißt letztlich, dass sie bereits nicht mehr unter Kontrolle zu kriegen sind. Und dort sind wir. Auf jedem zweiten Trockenrasen im Weinviertel wachsen sie schon. Irgendwelche "kleinen" überleben den Winter (es reichen ja manche Winter) eben doch.  

 

 

 

 

Matthias 86
Bild von Matthias 86
Offline
Beigetreten: 06.08.2017
Beiträge: 112
Wohnort: Bez. Rohrbach
Ich imkere seit: 2017
Rähmchenmaß: EHM
Re: Was ist das?

Hallo,

du schreibst " Auf jedem zweiten Trockenrasen im Weinviertel wachsen sie schon."

...das heisst aber nicht dass sie im restlichen Österreich auch eine "derartige Plage" sind oder werden.

 

Laut dem Link: Erstfund in Österreich: "Unbekannt, vermutlich ab dem 18. oder frühen 19. Jahrhundert verwilderte Vorkommen." 

 

Versteh mich nicht falsch, du musst deine Meinung vor mir nicht verteidigen, im Gegenteil ich verstehe schon dass manche da vorsichtig sind (berechtigter Weise).

Man muss sich aber die Gegebenheiten immer anschauen....ich persönlich brauche mich nicht in meiner Pflanzenwahl (im Garten) einschränken, da ich sehr genau weis "womit ich es zu tun habe".

Und mal ehrlich, "Invasiver Neophyt, by the way. Besser Finger davon lassen..." ist etwas dürftig.

Aufklärung?... JA! ...aber du musst den Leuten schon sagen warum,weshalb und wie!

(Alleine die Erwähnung einer Rhizomsperre, siebt 95% der Leute aus die sich nicht dafür interessieren oder sich gar damit beschäftigen wollen)

 

 

 

 

 

 


beeyourself
Bild von beeyourself
Offline
Beigetreten: 07.06.2013
Beiträge: 733
Wohnort: Wien
Ich imkere seit: 2013
Rähmchenmaß: Zander Flachzarge
Re: Was ist das?

Die Erwähnung des Weinviertels deswegen, weil ich mich da besser auskenne. Schwerpunkt der Pflanze ist aber der Osten Österreichs (wärmeliebend).

 

Was Du mir mit dem Erstfund-Zitat sagen willst, versteh ich nicht.

 

Die Neophyten-Diskussion ist hier im Forum nicht neu, deswegen vielleicht die Verkürzung. Sonst steh ich dazu "besser die Finger davon lassen". Schon allein, dass Du glaubst, Seidenpflanze mit Rhizomsperren in den Griff kriegen zu können, ist das beste Beispiel: besser die Finger davon lassen!

Matthias 86
Bild von Matthias 86
Offline
Beigetreten: 06.08.2017
Beiträge: 112
Wohnort: Bez. Rohrbach
Ich imkere seit: 2017
Rähmchenmaß: EHM
Re: Was ist das?

Wie ich bereits sagte, du darfst deine Meinung gerne behalten/haben...aber schränke damit nicht Andere  unnötig ein.