Wir haften für unseren Honig!

Keine Antworten
Sommerbiene
Bild von Sommerbiene
Offline
Beigetreten: 16.11.2010
Beiträge: 7189
Wohnort: Wien
Rähmchenmaß: Dadant
Wir haften für unseren Honig!

Liebe Bienenfreude,

wir sind alle so sehr von der Bienenzucht und der Honigerzeugung vereinnahmt, dass viele von uns nicht oder nur selten an das Thema Produkthaftung und die Folgen denken.

Habt Ihr schon mal darüber nachgedacht, was alles geschehen kann? Wenn mal ein Glassplitter im Honig ist und bei einem Kunden eine Magenblutung verursacht? Wenn ein "Bekannter" eines Imkers (Mitbewerbers) in Eurem Honig zufälligerweise Metallsplitter findet und das zur Anzeige bringt? Das ist übrigens ein reeller Fall, der dem betreffenden Imker sehr viele Sorgen und Kosten bereitet hat. Doch die Gerechtigkeit hat gesiegt.

Trotzdem müssen wir uns immer darüber im Klaren sein, dass wir ein Lebensmittel verkaufen und dafür haften. Bei uns Kleinimkern ist die Gefahr relativ gering, dass so etwas geschieht, aber ausschließen können wir es nicht.

Was denkt Ihr darüber?

Grüße von der Sommerbiene.