Waldhonig

16 Antworten [Letzter Beitrag]
günther liebhart
Bild von günther liebhart
Offline
Beigetreten: 08.04.2014
Beiträge: 2
Wohnort: gnesau
Ich imkere seit: 2008
Rähmchenmaß: zander
Waldhonig

Was ist los mit den Wald heuer nach einen schlechten letzten Jahr schaut es heuer nicht viel besser aus.

BHei
Offline
Beigetreten: 16.07.2014
Beiträge: 227
Wohnort: Wien
Re: Waldhonig

Stehst Du leicht in der Wiese?

imkerhonig
Bild von imkerhonig
Offline
Beigetreten: 10.08.2012
Beiträge: 55
Wohnort: Gutenstein
Ich imkere seit: 2005
Rähmchenmaß: Brutraum Jumbo Honigraum Flachzarge
Re: Waldhonig

Wir haben derzeit einen Eintrag von 1Kg pro Tag. Die Ernte vom Sonntag ergab 1007 μS.

Imkerei Strasser Gutenstein

Günther Koller
Offline
Beigetreten: 30.06.2019
Beiträge: 2
Wohnort: Redlham
Re: Waldhonig

 zur Zeit Melezitose in Unmengen, super lecker dafür viel Aufwand

pweichse
Bild von pweichse
Offline
Beigetreten: 19.08.2013
Beiträge: 195
Wohnort: Innsbruck
Ich imkere seit: 2013
Rähmchenmaß: Einraumbeute
Re: Waldhonig

@Günther: Wie gehst du damit um?

Bienenbertl
Offline
Beigetreten: 13.12.2014
Beiträge: 76
Wohnort: Eggersdorf bei Graz
Ich imkere seit: 2015
Rähmchenmaß: Einheitsmass
Re: Waldhonig

Habe heute geschleudert, viel Melezitose (Futterwaben fürs Frühjahr). Ausbeute heuer sehr mager. Ausser Spesen nichts gewesen.

Bienenbertl
Offline
Beigetreten: 13.12.2014
Beiträge: 76
Wohnort: Eggersdorf bei Graz
Ich imkere seit: 2015
Rähmchenmaß: Einheitsmass
Re: Waldhonig

Mein Honig war trotz Erwärmung des Schleuderraumes sehr dickflüssig. Teilweise ist er gar nicht durch das feine Sieb gegangen. Habe diesen Teil in einen Kanister gegeben und mit Wasser verdünnt. Kann ich diesen Honig im Frühjahr verfüttern oder ist er bis dahin kaputt? Oder kann ich ihn mit Zuckerwasser mischen und sehr dünn für die Einfütterung verwenden?

Agot1979
Bild von Agot1979
Offline
Beigetreten: 12.11.2015
Beiträge: 103
Wohnort: Wien
Ich imkere seit: 2015
Rähmchenmaß: Zander Jumbo
Re: Waldhonig

Bei mir ist er auch sehr Zäh gewesen.

Bienen Sepp
Offline
Beigetreten: 28.01.2010
Beiträge: 615
Wohnort: Pöllau
Ich imkere seit: 2004
Rähmchenmaß: Zander flach
Re: Waldhonig

Bienenbertl schrieb:

Mein Honig war trotz Erwärmung des Schleuderraumes sehr dickflüssig. Teilweise ist er gar nicht durch das feine Sieb gegangen. Habe diesen Teil in einen Kanister gegeben und mit Wasser verdünnt. Kann ich diesen Honig im Frühjahr verfüttern oder ist er bis dahin kaputt? Oder kann ich ihn mit Zuckerwasser mischen und sehr dünn für die Einfütterung verwenden?

 

Hallo Bertl!

 

Diesen Honig würde ich schon Morgen verfüttern. 

 

Gruß Sepp 

freebee16
Offline
Beigetreten: 13.12.2018
Beiträge: 87
Wohnort: Industrie&Waldviertel-NÖ
Ich imkere seit: 2016
Rähmchenmaß: Zander& ZA flach & div.
Re: Waldhonig

Bienenbertl schrieb:

Mein Honig war trotz Erwärmung des Schleuderraumes sehr dickflüssig. Teilweise ist er gar nicht durch das feine Sieb gegangen. Habe diesen Teil in einen Kanister gegeben und mit Wasser verdünnt. Kann ich diesen Honig im Frühjahr verfüttern oder ist er bis dahin kaputt? Oder kann ich ihn mit Zuckerwasser mischen und sehr dünn für die Einfütterung verwenden?

Warum verdünnt man, nach dem Schleudern sofort mit Wasser??

Meine Melizetosemischung geht, ohne dass ich es bewerbe, eher an Diabetiker.

Diese freuen sich, mit weniger Insulin auch Honig konsumieren zu können.

Dies, da diese Zuckersorte vom Körper nicht gespalten werden kann....

HONIG VERDÜNNEN UND NACHHER FRAGEN, OB MAN DIESEN LAGERN KANN....

IST DA IRGENDWO EINE VERSTECKTE KAMERA?

 

Der "Bien" macht was er möchte. Wir können Ihn maximal beeinflussen.

Bienenbertl
Offline
Beigetreten: 13.12.2014
Beiträge: 76
Wohnort: Eggersdorf bei Graz
Ich imkere seit: 2015
Rähmchenmaß: Einheitsmass
Re: Waldhonig

freebee16 schrieb:

[quote=Bienenbertl]

Mein Honig war trotz Erwärmung des Schleuderraumes sehr dickflüssig. Teilweise ist er gar nicht durch das feine Sieb gegangen. Habe diesen Teil in einen Kanister gegeben und mit Wasser verdünnt. Kann ich diesen Honig im Frühjahr verfüttern oder ist er bis dahin kaputt? Oder kann ich ihn mit Zuckerwasser mischen und sehr dünn für die Einfütterung verwenden?

Warum verdünnt man, nach dem Schleudern sofort mit Wasser??

Meine Melizetosemischung geht, ohne dass ich es bewerbe, eher an Diabetiker.

Diese freuen sich, mit weniger Insulin auch Honig konsumieren zu können.

Dies, da diese Zuckersorte vom Körper nicht gespalten werden kann....

HONIG VERDÜNNEN UND NACHHER FRAGEN, OB MAN DIESEN LAGERN KANN....

IST DA IRGENDWO EINE VERSTECKTE KAMERA?

 

Da es sich grösstenteils um Melitzitose handelt konnte ich die Waben nicht in den Völkern lassen. Meine Frage war, ob ich diesen Honig verdünnt mit Zuckerwasser zum Einfüttern verwenden kann oder ob er zum wegschütten ist. Wäre natürlich schade. Das Diabetiker diesen Honig konsumieren können ist mir neu.

freebee16
Offline
Beigetreten: 13.12.2018
Beiträge: 87
Wohnort: Industrie&Waldviertel-NÖ
Ich imkere seit: 2016
Rähmchenmaß: Zander& ZA flach & div.
Re: Waldhonig

Bienenbertl schrieb:

Mein Honig war trotz Erwärmung des Schleuderraumes sehr dickflüssig. Teilweise ist er gar nicht durch das feine Sieb gegangen. Habe diesen Teil in einen Kanister gegeben und mit Wasser verdünnt. Kann ich diesen Honig im Frühjahr verfüttern oder ist er bis dahin kaputt? Oder kann ich ihn mit Zuckerwasser mischen und sehr dünn für die Einfütterung verwenden?

Warum verdünnt man, nach dem Schleudern sofort mit Wasser??

Meine Melizetosemischung geht, ohne dass ich es bewerbe, eher an Diabetiker.

Diese freuen sich, mit weniger Insulin auch Honig konsumieren zu können.

Dies, da diese Zuckersorte vom Körper nicht gespalten werden kann....

HONIG VERDÜNNEN UND NACHHER FRAGEN, OB MAN DIESEN LAGERN KANN....

IST DA IRGENDWO EINE VERSTECKTE KAMERA?

 

Der "Bien" macht was er möchte. Wir können Ihn maximal beeinflussen.

Reinhard
Moderator
Bild von Reinhard
Offline
Beigetreten: 11.11.2010
Beiträge: 7751
Wohnort: Hagenbrunn/NÖ und Garsten/OÖ
Ich imkere seit: 2004
Re: Waldhonig

freebee16 schrieb:

Bienenbertl schrieb:

Mein Honig war trotz Erwärmung des Schleuderraumes sehr dickflüssig. Teilweise ist er gar nicht durch das feine Sieb gegangen. Habe diesen Teil in einen Kanister gegeben und mit Wasser verdünnt. Kann ich diesen Honig im Frühjahr verfüttern oder ist er bis dahin kaputt? Oder kann ich ihn mit Zuckerwasser mischen und sehr dünn für die Einfütterung verwenden?

Warum verdünnt man, nach dem Schleudern sofort mit Wasser??

Meine Melizetosemischung geht, ohne dass ich es bewerbe, eher an Diabetiker.

Diese freuen sich, mit weniger Insulin auch Honig konsumieren zu können.

Dies, da diese Zuckersorte vom Körper nicht gespalten werden kann....

HONIG VERDÜNNEN UND NACHHER FRAGEN, OB MAN DIESEN LAGERN KANN....

IST DA IRGENDWO EINE VERSTECKTE KAMERA?

 

Warum kopierst du deinen Beitrag noch einmal hierher?

Pfiati, Reinhard

 

freebee16
Offline
Beigetreten: 13.12.2018
Beiträge: 87
Wohnort: Industrie&Waldviertel-NÖ
Ich imkere seit: 2016
Rähmchenmaß: Zander& ZA flach & div.
Re: Waldhonig

Weil das Handling dieser Programmierung teils ein jammer ist.

Man postet, steigt aus.

Beim nächsten Einstieg ist der Eintrag noch immer, wie noch nicht gepostet, im Eingabefeld vorhanden.

ALSO SENDET MAN NOCH EINMAL......

So schnell geht es....

Ein weiterer Mangel dass es keine gefällt mit Funktion gibt.

Was vielleicht alles dazu beiträgt, dass selbst bei Varroabehandlungsaufrufen von Dir die Antwortquote gering ist.

Ein Forum sollte in der Programmierung mit der Zeit gehen, sonst geht es mit der Zeit, leider....

Allerdings Grundlage des Forums, die Biene Zeitung auch nicht gerade eine von Innovation getriebene.

Es wiederholt sich, in schönster Regelmäßigkeit der Inhalt... Nur dass die Beiträge den über deren Jahresverlauf schreiben.

Dafür sind dann die "Aus den Verbänden" Abschnitte immer Sonderbarerweise bei den gleichen Ländern mit Bildern und andere werden abgewiesen....

Abgewiesen da kein Platz ist, Werbeeinschaltungen wichtiger sind... (das sind Sie, allerdings glaube ich, dass der Verband schon für die Beitragsseiten bezahlt, bzw das ganze Blatt finanziert, mit unseren Beiträgen)

Das war vielleicht ein wenig OT, es hätte, da ein größeres deutsches Forum schließt, die Möglichkeit gegeben, sich am Markt neu zu platzieren.

 

Dies bedarf jedoch einer Innovativen Forumsgestaltung, beginnend mit eben:Der Vergabe von likes...

Wie eine etwa Innovative Blattgestaltung  des Printmediums von Vorteil wäre.

Jedes Jahr das gleiche, aus anderen Fingern geschrieben, mit anderen Bildern versehen zu lesen und am Jahresanfang einzig die Frage zu stellen: "Wer schreibt heuer wieder über das gleiche" lässt vielleicht auch dieses Forum einschlafen.

Mir scheint, dass betreffend des Printmediums, ob der, vom IB finanzierten Seiten, gar kein Interesse an Innovation besteht.

Ach ja, mein Problem besteht bei der Verwendung eines Tabletts.. Wie auch die derAn Rechtschreib"hilfe" und der Großschreibung...

An Dich alle Achtung, da Du versuchst dieses Medium am Leben zu halten.

Wiewohl die Erarbeitung eines Umgestaltungsbudgets und eine Umgestaltungs-Verbesserungsumfrage

Anschliessend dieses vielleicht.... Wachküssen könnte.. Vielleicht.

Lg, danke für Deine Arbeit

Der "Bien" macht was er möchte. Wir können Ihn maximal beeinflussen.

Sturmimker
Offline
Beigetreten: 19.10.2017
Beiträge: 199
Wohnort: Obersiebenbrunn
Ich imkere seit: 2015
Rähmchenmaß: Zander Jumbo/Flach
Re: Waldhonig

Danke freebee16!!!!!

Und auch DANKE an Reinhard!!!!!!!!

Michael

Am wichtigsten ist die Biene, alles andere ist primär

Reinhard
Moderator
Bild von Reinhard
Offline
Beigetreten: 11.11.2010
Beiträge: 7751
Wohnort: Hagenbrunn/NÖ und Garsten/OÖ
Ich imkere seit: 2004
Re: Waldhonig

Noch einmal OT:

Danke für das Lob und auch die Anregungen.

Ich habe leider keinerlei (!!) Einfluss auf die Gestaltung der Zeitschrift und auch nicht auf die Forensoftware, wie ihr muss ich mit den Karten spielen, die ich erhalten habe :-)

An eine Änderung der Software ist nicht zu denken, es ist, wie mein T-Shirt zeigt Zwinkernd

Bild: 
Re: Waldhonig

Pfiati, Reinhard

 

freebee16
Offline
Beigetreten: 13.12.2018
Beiträge: 87
Wohnort: Industrie&Waldviertel-NÖ
Ich imkere seit: 2016
Rähmchenmaß: Zander& ZA flach & div.
Re: Waldhonig

Das war mir schon vorher klar.... :-).

Da man beim Blatt eine derartige Änerungswut sieht, wird sich hier erst recht nix ändern.

Irgendwann lernt man, dass man, wenn man nach einem getätigten  Post aussteigt diesen noch verlassen muss....

DANKE Dir Reinhard, dass Du das Ding am Laufen hältst, obwohl, ein Projekt in einer EDV- HTL nicht die Welt kostet wenn man etwas verbessern möchte....

Lg

Der "Bien" macht was er möchte. Wir können Ihn maximal beeinflussen.