Bienenaktuell - informiert

Aktuelle Forumbeiträge

Bienen aktuell Dezember-Ausgabe 2021

"Bienen aktuell" - Themenübersicht für DEZEMBER 2021

- Info-Block Dezember
- Selbstbau einer Abfüllwaage "HaniMandl"
- Jungimker*innen sarten in die Imkerei mit Profi-Geräten
- Ernte gut - alles gut?
- Bibiliothek des Österreichischen Imkerbundes
- 26 neue Meister*innen der Bienenwirtschaft im Bundesland Salzburg
- Süddeutsche Berufs- und Erwerbsimkermesse Friedrichshafen
- Blühstreifenaktion 2021
- Bienenwirtschaftsmeister stellen das Thema ihrer Meisterarbeit vor - Teil 2
- Lesermeinungen: Nachhaltigkeit

Das Bäuerinnen Weihnachtsbackbuch

Bäuerliche Weihnachtsbäckerei und Festtagsschmankerl

Der dritte Band der überaus beliebten Reihe der "Bäuerinnen-Kochbücher" liefert rund 140 Rezepte aus dem ländlichen Bereich, die, vielfach von Bäuerinnen erprobt, neben bestem Geschmack auch ein einwandfreies Gelingen versprechen. Mit diesen bäuerlichen Rezepten wird die Advent- und Weihnachtszeit zu einem stimmungsvollen Erlebnis.

Bienen aktuell November-Ausgabe 2021

"Bienen aktuell" - Themenübersicht für NOVEMBER 2021

- Info-Block Oktober
- Artenvielfalt versus Neophyten
- Artemvielfalt versus Neophyten aus der Sicht eines Imkers - Teil 2
- Die Bienen suchen sich ihr Futter selbst. Woher kommt der Honig in der Bioimkerei?
- Hebe- und Transportgeräte
- Bienenwirtschaftsmeister stellen das Thema ihrer Meisterarbeit vor
- INSIGNIA-Studie - die zweite Saison
- Hiveopolis - Futuristische Bienenstöcke für eine moderne Gesellschaft

Meine grüne Hausapotheke

Kräuterrezepte einfach selbst gemacht

Anhand vieler Basisrezepte wird die einfache Verarbeitung heilender Kräuter für die Grüne Hausapotheke gezeigt. Es werden Salben, Essenzen und Tinkturen ebenso wie alte Spezial-Rezepturen hergestellt: natürliche „Antibiotika“ und Schmerzmittel, Medizinalwein, Oxymel (ein nichtalkoholischer Heiltrank mit Honig), Wald-und-Wiesen-Franzbranntwein, Hustensirup, Salben und Gel. Plus: Die 100 wichtigsten Heilkräuter für alle Beschwerden von Kopf bis Fuß!

Bienenstände brauchen auch im Spätherbst und Winter eine Betreuung. Foto: Redaktion

Berufsausübung trotz Quarantäne

Als nach dem Almabtrieb zwar die Kühe gesund im Stall standen, einige Bauern aber Symptome von COVID-19 zeigten und die Gesundheitsbehörde Quarantäne verhängte, stellte sich die Frage, ob die Bauern trotz Quarantäne noch zu ihren Kühen in den Stall dürfen. Aber nicht nur die klassischen „Hörndlbauern“ können durch Quarantäneanordnungen in Schwierigkeiten geraten. Auch Imker, die ihre Stände nicht bei sich zu Hause haben,

Inhalt abgleichen