Bienenaktuell - informiert

Aktuelle Forumbeiträge

Vorschau auf die April-Ausgabe 2021 der Bienen aktuell

"Bienen aktuell" - Themenübersicht für APRIL 2021:

- Info-Block April: Erste Massentrachten; Trach-Orakel, Flugloch im April, Räuberei, Kalkbrut, Platzbedarf, Erweiterungen, Varroa im April, Bio-Richtlinien, Schwarmzeit, Winterverlust uvm.
- Ursprungsbezeichnung bei Bienenprodukten: Honigverfälschungen, Mischung von Honig, Situation in der EU, ohne Nachverfolgbarkeit, 
- Faulbrut: Ausgangspunkt aufspüren, Unregelmäßigkeiten erkennen, Wabenbau erneuern, Gefahr Fremdhonig, Futterkranz- / Gemüllprobe
- Winterverluste 2019/20 und Fokus auf Alter der Königin
- Spaziergang im Frühling
- Die Produkte der Apitherapie im Kampf gegen Vireninfekte
- Beobachtungen Herbst 2020 (Leserbrief)
- Zuchstsystem für die Dunke Nigra AiG
- Der "persönliche" Lehrpfad über die faszinierende WELT DER BIENEN
- Österreichweiter Tag des offenen Bienenstocks - Sonntag, 30. Mai 2021


Jetzt Winterverluste eintragen!

Jährliche Untersuchung der Winterverluste von Bienenvölkern

Mitmachen bis zum 15. Mai 2021!
Gleich hier online mitmachen!
Sie können den Fragebogen hier auch als pdf ausdrucken!

Wir sammeln den Überwinterungserfolg einzelner Imkereien, um Risikoregionen und Risikofaktoren der Überwinterung von Bienenvölkern zu identifizieren.

Um für die gerade zu Ende gegangene Überwinte­rungsperiode 2020/21 ebenfalls aussagekräftige Ergebnisse zu erhalten, ersuche ich Sie, der Forschung auch in diesem Jahr wieder das Überwinterungsergebnis Ihrer Bienenvölker mitzuteilen. ROBERT BRODSCHNEIDER, Institut für Biologie, Karl-Franzens-Universität Graz

Wenn Sie an der Untersuchung 2021 mit Ihrer Imkerei, Ortsgruppe, oder Bezirksgruppe teilnehmen wollen, kontaktieren Sie uns und Sie bekommen eine Erinnerung, auf Wunsch Fragebögen per Post oder Präsentationsdateien kostenlos zugesandt.

Die Teilnahme ist anonym möglich.

Ihre Daten werden vertraulich behandelt, nur für wissenschaftliche Auswertung verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.
Erläuterungen und Erklärung finden Sie auf der Homepage Bienenstand.at/umfrage

 

März-Ausgabe 2021 der Bienen aktuell

"Bienen aktuell" - Themenübersicht für MÄRZ 2021:

- Einigung zwischen HOFER und dem Österr. Erwerbsimkerbund
- Info-Block März: Duchlenzung, Was blüht?, Der Windter auf der Varroatasse, Am Flugloch, Die Varroamilbe, Bio-Zertifizierung, Umstellung, Standplatz, Bienenzuchtgesetzte, Demeter-Richtlinie, Eintrag im VIS, Ein guter Standort, Die Ausrichtung, Die Nachbarschaft, Frühjahrsrevision, usw.
- Der Varroa-Warndienst: Wer hat das beste Konzept, Zuchtauslese, Behandlung, Vorbeugung, Diagnose, Rechtzeitig vorhersehen?
- Recht und richtig: Vollversammlung und Wahlen in Covid-19-Zeiten
- Umstellungskurs zur biologischen Bienenhaltung (BIO Austria)
- Imkerei im Klimawandel: Bienen folgen dem Takt der Natur
- Torben Schiffer - ein sympatischer Querdenker!
- Österreichischer Jungimkerwettbewerb - Einladung

Hecken-, Strauch- und Obstbaumschnitt

Die Wachstumsgesetze und damit die nötigen Schnittmaßnahmen sind je nach Pflanze sehr unterschiedlich:

Schneidet man Ziersträucher falsch zurück, kann die Blüte im nächsten Jahr völlig ausbleiben. Auch Rosen erfordern je nach Sorte besondere Schnittmaßnahmen. Beim Obst ist nicht nur zwischen Kern-, Stein- und Beerenobst zu unterscheiden, sondern auch ob die jeweilige Obstart als Spindelbusch, Viertel-, Halb- oder Hochstamm am Gerüst oder ander Hausmauer wachsen soll.

Bienenstände brauchen auch im Spätherbst und Winter eine Betreuung. Foto: Redaktion

Berufsausübung trotz Quarantäne

Als nach dem Almabtrieb zwar die Kühe gesund im Stall standen, einige Bauern aber Symptome von COVID-19 zeigten und die Gesundheitsbehörde Quarantäne verhängte, stellte sich die Frage, ob die Bauern trotz Quarantäne noch zu ihren Kühen in den Stall dürfen. Aber nicht nur die klassischen „Hörndlbauern“ können durch Quarantäneanordnungen in Schwierigkeiten geraten. Auch Imker, die ihre Stände nicht bei sich zu Hause haben,

Inhalt abgleichen